Frage von goldenangelx, 59

Ist die Therapie bei mir hoffnungslos?

Hallo:) ich bin neu hier bei euch. Zu meiner Frage: ich gehe seit einem Jahr in Therapie wegen meinen Depressionen und meiner Magersucht. Das Problem ist momentan dass ich wieder abnehmen möchte weil ich fast einen gesunden BMI. Aber ich kann das doch nicht meiner Therapeutin sagen immerhin wird sie nicht sagen gute Idee mach das sondern mich eher vom Gegenteil überzeugen. Ich kann einfach nie so wirklich ehrlich sein und sage vieles nicht. ZB. Sag ich nie wenn ich Fressanfälle habe und jetzt nach einem Jahr kann ich das auch nicht sagen weil es mir peinlich ist. Ich habe bis vor einem halben Jahr auch sehr selten hmm sagen wir mal über der Kloschüssel gehangen und Ca einmal im Monat Abführmittel genommen was ich jetzt aber schon länger nicht gemacht habe und es nicht vor habe jemals wieder zu tun. Aber ich weiß einfach nicht was ich wegen der abnehmsache machen soll weil sie jetzt immer anzulügen bringt nichts aber ich bin auch nicht stark Magersüchtig gewesen und habe jetzt wieder mein altes Gewicht also bitte nicht sagen ich muss/darf/sollte nicht abnehmen. Ich habe Angst dass sie sagt ich soll öfter kommen wenn ich ihr sage dass ich wieder abnehmen will weil ich dass dann meiner Mutter erklären müsste. (Bin 16). Bringt eine Therapie überhaupt etwas wenn ich eigentlich abnehmen will? Bitte helft mir 😓

Antwort
von Martnoderyo, 59

Therapeuten sind ja normalerweise nicht da um zu beurteilen, sondern um dir zu helfen. Erzähle ihr ruhig was du vor hast. Die wird dann, anhand deiner Argumente dir schons agen können ob das nun von deiner Krankehit herrührt oder das einfach ein normaler Gedanke ist, abnehmen zu wollen.

Aber wenn du schon vorher Sachen verheimlicht hast, ist es schwer eine vernünftige Diagnose zu erstellen, weil der Therapeut nicht alles über dich weiß. Wenn man dem Therapeuten Sachen verheimlicht, oder ihn gar anlügt schneidet man sich nur ins eigene Fleisch.

Antwort
von Kleinlok, 11

Hallo goldenangelx,

Frage: Warum willst du wieder abnehmen , obwohl du fast wieder einen gesunden BMI zurückgewonnen hast?

Das Wort "fast" lässt zudem darauf schließen, dass du einen gesunden BMI noch nicht ganz zurückgewonnen hast (?).Dass du da trotzdem wieder abnehmen willst, bedeutet mir, dass du die Problematik deiner Lage entweder nicht ganz erkannt hast oder nicht so wirklich erkennen willst?

Genau dieses Problem könnte dann auch dafür verantwortlich sein, dass  du nicht mit deiner Therapeutin offen darüber sprechen kannst?

Du schreibst ja selber, dass sie sagen dürfte, dass das keine gute Idee (das mit dem Abnehmen) wäre und versuchen würde, dich eher vom Gegenteil zu überzeugen.

Wenn dem so wäre (es klingt ja naheliegend), das dürte seinen Grund in dem Anliegen deiner Therapie haben, du schreibst ja zu Beginn deiner Frage warum du diese Therapie machst: "ich gehe seit einem Jahr in Therapie wegen meinen Depressionen und meiner Magersucht."

Vermutlich kannst du deswegen in dieser Therapie nie so wirklich ehrlich sein, weil du sowie es sich anhört immer noch deinen Vorstellungen von Abnehmen anhängst bzw. weil es dir nach einem Jahr Therapie wie du schreibst peinlich ist, dass du noch solche Ziele anhängst bzw. Verhaltensweisen zeigst, die nicht den eigentlichen Therapiezielen entsprechen.

Insofern ist deine Frage berechtigt, ob dir diese Therapie überhaupt etwas bringen kann,  wenn du eigentlich wieder abnehmen willst?

Ich würde es so sagen: Die Therapie kann dir vermutlich wenig  oder nichts bringen, wenn du Geheimnisse vor deiner Thereputin betreibst. Ehrlichkeit ist da schon sehr wichtig. Eine gute Therapie wird dich nicht auf einen ordentlichen BMI trimmen, sondern gemeinsam mit dir einen gesunden Umgang mit deinem Körper sowie deiner Psyche suchen. Magersucht kann man nicht zu solch einem gesunden Umgang rechnen, so dass diese behandelt gehört. Mir scheint, dass  du das nicht so wirklich wahrhaben willst und dass du deswegen  damit auch den Anlaß deiner Therapie fverkennst. Magersüchtig gewesen und habe jetzt wieder mein altes verkennst.  So schreibst du z.B. " ich bin auch nicht stark Magersüchtig gewesen und habe jetzt wieder mein altes Gewicht also bitte nicht sagen ich muss/darf/sollte nicht abnehmen."

Diese Worte bedeuten: Du bist vielleicht nicht starl magersüchtig gewesen, aber es ging in diese Richtung und da du schon wieder abnehmen willst, wo du (fast) dein gesundes Gewicht erreicht hast, bedeutet, dass du zumindest wieder lin Richtung Untergewicht dich entwickeln willst. Sorry - das  kann schon einen Rückfall für dich bedeuten und den Sinn deiner bisherigen Therapie in Frage stellen (aus diesem Grund fällt es dir vermutlich auch so scher da offen und herlich zu sein).

Bitte versuche ehrlich zu sein, auch wenn es schwerfällt. Aber mir scheint, dass du die ganze Angelegenheit nicht so wirklich neutral beurteilen kannst (das wäre natürlich, dass kann vermutlich niemand der in einer solchen Situation ist). Eine gute Therpeutn wird dich nicht zu irgendwas überreden, aber sie wird ehrlich mit dir die Problematik zu bestimmen suchen und dem solltest du dich nicht verschließen. Es geht um deine Beweggründe für deinen Abnhemwunsch, warum du scheinbar so sehr daran interessiert bst weniger als dein BMI-Gewicht auf die Waage zu bringen?

Und deine Depressionen werden auch Gründe haben und da solltest du dir helfe lassen, das geht aber nur wenn ein ordentliches Vertrauenserhältnis zwischen Therapeut und Klient besteht. Mir scheint, dass es dir schwerfällt, die Situation bzw. die Problematik gesund einzuschätzen, versuche das bitte nicht im Alleingang und vertraue dich den Menschen an, denen du dich anvertrauen magst. Wie ist den so generell das Verhältnis zu deiner Therapeutin?

Ich wünsche dir viel Kraft und den Mut zur Rhrlichkeit, liebe Grüße, Thomas

Antwort
von missott, 12

je früher desto besser! noch kannst du dich heilen lassen, nach ein paar Jahren wird es immer schwerer! gib nicht auf..

Antwort
von Surgarpiehoney, 22

...oh Gott oh Gott...

Ich stelle mir gerade vor, wie du das liest, wenn ein paar Jahre vergangen sind. Wie du bereuen wirst womit du deine Zeit verschwendet hast und dir nur selbst geschadet hast.

Antwort
von Arogancki, 21

Also wenn du nicht ehrlich mit der Therapeutin bist, kannst du auf keine Besserung hoffen. Jedoch kann ich dir mit Sicherheit sagen, dass die Veränderung zuerst in deinem Kopf erfolgen muss. Nur du kannst dein Denken ändern.

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für abnehmen, 32

Du solltest schon ehrlich zu dir selbst und zu deiner Therapeutin sein. Nur dann bringt eine Therapie auch überhaupt etwas. Von daher rede offen und Ehrlich mit ihr und erzähle ihr Alles! 

Antwort
von Mignon2, 28

Offenbar hast du die Ernsthaftigkeit deiner Magersucht noch gar nicht erkannt. Das sieht man daran, dass du dir von deiner Therapeutin nicht helfen lassen willst. Wenn du wieder Gewicht abnehmen möchtest, ist das ein Symptom dafür, dass du die Krankheit bei weitem nicht überwunden hast. Diese Einsicht fehlt dir.

Wenn dir aber Einsicht und die Bereitschaft, dir helfen lassen zu wollen, fehlen, dann wird jede Therapie erfolglos sein, weil deine Therapeutin bei dir gegen eine Wand redet.

Du solltest deine Krankheit sehr intensiv überdenken und dir klar darüber sein, dass du nach wie vor und sogar vermehrt Hilfe benötigst, wenn du geheilt werden möchtest.

Gute Besserung!

Antwort
von kkoala, 23

Nur weil man sein altes Gewicht wieder hat heißt es nicht dass man 'nicht so stark' magersüchtig ist. Magersucht ist eine Krankheit und egal wie schwer sie einen getroffen hat, muss sie schleunigst behandelt werden. Denk dran dass du nicht glücklicher sein wirst, wenn du abgenommen hast. Willst du nicht dein altes unbeschwertes Leben zurück? Vermisst du diese Glücklichkeit nicht? Du musst versuchen diesen Teufelskreis zu durchbrechen. Wenn du glaubst du schaffst es nicht alleine, bitte sage es deiner Therapeutin. Glaub mir, du bist die einzige die dich selbst als 'dick' empfindet. Je mehr Zeit vergeht desto schwerer wird es sein, aus der Krankheit rauszukommen. Ich hoffe du siehst das auch irgendwann ein, dass du nicht abzunehmen brauchst und dass du schnell gesund werden solltest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community