Frage von Cartridge360, 30

Ist die Teilnahme bei einem Alarm Pflicht?

Es geht um einen Alarm der Bereitschaft eines DRK-Ortsvereines.
Ist die Teilnahme bei einem Alarm verpflichtend wenn man keinen Grund hat nicht teilzunehmen (z.B. wegen Krankheit). Bzw. kann man das als unterlassene Hilfeleistung bezeichnen?
Bitte mit Quellen aus der K-Vorschrift, Ordnung der Bereitschaften, etc. Ich finde nichts. Vielen Dank im Voraus.

Antwort
von Jinnah, 14

Ein OV besteht aus ehrenamtlichen, also freiwilligen Mitgliedern, die zum DRK gestoßen sind, um anderen zu helfen. Daher werden sie bestrebt sein, bei Alarmen auch zum vereinbarten Treffpunkt zu kommen.

Aufgrund der Freiwilligkeit (einer der Grundsätze des DRK) kann man sie nicht zwingen und für Nichtanwesenheit gar strafen. Falls es natürlich Mitglieder gibt, die grundsätzlich Alarme "überhören" muß man natürlich das Gespräch suchen um zu klären, ob ein Verbleib im OV noch sinnvoll ist bzw. ob es sinnvoll ist, diesen Leuten Melder zu geben.

Frage für weitere Infos die KBL, wenn es der BL nicht weiß. Was ist übrigens ein GL?

Kommentar von Cartridge360 ,

Ja danke das werden wir machen.
GL=Gruppenleiter

Antwort
von Adrian593, 18

Das solltest du am besten den zuständigen Bereitschaftsleiter fragen.

Kommentar von Cartridge360 ,

Gibt es momentan nicht.
Es gibt eine kommissarische BL die keine Lehrgänge hat.
Ich wurde als GL ausgebildet fand aber in meinen Unterlagen keine Infos zu diesem Thema.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community