Frage von xxl98, 84

Ist die Sternenflotte aus Star Trek realistisch?

Ist es möglich, dass die Menschen eine große Erkundungsflotte für den Weltraum bauen, ähnlich wie in Star Trek? Könnten wir dann auch so groß angelegte Missionen starten? 5 Jahre erscheinen mir recht lang. Haltet ihr eine Planetenföderation für möglich, wie in Star Trek, falls wir intelligentes Leben treffen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Linuxhase, 15

Hallo

Ist die Sternenflotte aus Star Trek realistisch?

Ja, ist doch auch nur eine Vereinigung¹ wie die UN, die EU oder so.

Ist es möglich, dass die Menschen eine große Erkundungsflotte für den Weltraum bauen, ähnlich wie in Star Trek?

Ja, solange wir genug Rohstoffe haben, egal woher.¹

Könnten wir dann auch so groß angelegte Missionen starten? 5 Jahre erscheinen mir recht lang.

Ja, sobald wir über die geeigneten Techniken verfügen wird auch das kein Problem sein, sogar Generationenschiffe wird es irgendwann geben. Falls es die Menschheit bis dahin noch gibt und sie sich nicht selbst ausgerottet haben.

Haltet ihr eine Planetenföderation für möglich, wie in Star Trek, falls wir intelligentes Leben treffen?

Ja¹ (intelligentes Leben gibt es auch auf der Erde nicht so viel ;-)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

  1. Allerdings halte ich die Zeit in der das spielt (23-25 Jahrhundert, mit einem Abstecher ins 27. Jahrhundert) für unrealistisch. Das ist noch viel zu früh als das die Menschheit als Gesamtes schon soweit wäre.
  2. Wir haben es in über 5000 Jahren nicht geschafft das alle Menschen sich als Einheit sehen, da wäre es utopisch zu glauben das sich das in weiteren 2000 Jahren schlagartig ändern würde.
  3. Gäbe es eine globale Katastrophe oder Bedrohung für die gesamten menschliche Rasse, bzw. für den Planeten, dann könnte ich mir das eher vorstellen.

Linuxhase

Antwort
von MrHuman, 32

Hey, aus der heutigen Sicht ist es nicht möglich.

Da ich mich nicht so mit Star-Treck auskenne, habe ich kurz etwas gegoogelt und herausgefunden, dass unsere Erde ca 5.977.000.000.000.000.000.000t wiegt.

Die Star-Treck Flotte besteht aus einigen Schiffen, und alle haben Gewichte von mindestens 190.000.000.000t bis 4.500.000.000.000t

(http://www.startrek.de/Universum/Raumschiffe/)


Dies scheint im ersten Augenblick weniger zu sein, als das Gewicht der Erden, aber es muss noch summiert werden. Es ist dann allerdings so enorm, dass es die Erde Beeinflussen würde. 
Dieses Gewicht müsste alleine an Metall auf der Erde abgebaut werden um diese Schiffe zu bauen. 

Auch sind in dem Erdgewicht wichtige Dinge enthalten, wie das Erdinnere, Lava, Platten... 

Kommentar von xxl98 ,

Wie den Anderen auch schon gesagt geht es mir nicht um die Technik. Eher um die Organisationen als solche.

Kommentar von MrHuman ,

Organisatorisch wäre das machbar. Manche Militäraktionen/Expeditionen sind oft auch über Jahre geplant. Allerdings ist es schwer umzusetzen, da Menschen eine große Fehlerquelle sind. Durch diese Unberechenbarkeit ist es nicht einfach, aber machbar. (Mit der passenden Technik und den passenden Arbeitern...)

Kommentar von PlueschTiger ,

Die Star-Treck Flotte besteht aus einigen Schiffen, und alle haben Gewichte von mindestens 190.000.000.000t bis 4.500.000.000.000t

Mal abgesehen das es kein sinn machen würde, glaube ich das du versehentlich etwas falsch interpretierst. MT heißt wahrscheinlich Metrische Tonnen und nicht Mega Tonnen. Wobei selbst dann die Zahlen noch extrem sind.

Kommentar von MrHuman ,

Wieso macht es keinen Sinn =)?

eine Metrische Tonne wird nur mit "t" gekennzeichnet, Megatonnen offiziell "mt". Da ich davon ausgehe, dass sich so eine Seite von weltraumbegeisterten Menschen auch physikalisch auskennt, haben die die korrekten Abkürzungen genutzt. 

Es ist garnicht so lange her, dass ich von einem Projekt gehört habe den Todesstern aus Star Wars nach zu bilden, das wurde aber schnell beendet weil das Gewicht des Todessterns (in "original" Größe) das Gewicht der Erde überschritten hätte... Was da wirklich ran ist weis ich nicht, aber selbst gegen diesen theoretischen Todesstern wäre ein 4.500.000.000.000t Schiff ein Leichtgewicht...

Kommentar von PlueschTiger ,

Was mir auf der Seite beim Runter scrollen auffiel, war die Tatsache das sie die Schiffe doppelt und dreifach gezeigt haben. Statt jede Version eines Schiffes in die eine Karte zu machen (verschiedene Versionen eines Schiffes durch Serien). Zudem waren die Infos außer bei einer Enterprise eher dürftig. Gerade bei der Defiend hätte man schon aus den Filmen einiges mehr an Infos haben können. Passive Hüllenpanzerung, Front Phaser, Überdimensioniertes Energiesystem, Tarnvorrichtung, ....

Es gibt aber auch ein weiteren Grund warum es nicht stimmen kann und zum Teil nicht mal wenn es Metrische Tonnen sind. Bedenke die Abstürze der Enterprise D Untertassensektion und der glaube Enterprise von Kirk (in der Stadt) die erste bevor es zu dem 5 Jahres Flug kam. Bei den Massen würde ein Absturz nicht nur eine Stramm Spur hinterlassen. Wenn 100 Tonnen Asteroiden auf der Erde eine Globale Katastrophe auslösen können, dann kann ein Schiff welches solche Maße hat bis in den Erdkern eindringen und sei es weil die Kruste die Maße nicht tragen kann.

Es gibt aber noch ein paar andere Indizien. In dem einen Film, wo sie den Wahl in die Zukunft holten, haben sie Transparentes Aluminium machen lassen, für den Tank. Bei Schäden am Schiff, können Menschen Bruchstücke hochheben. Ich weiß das einiges auch Film ist, aber es ist halt ein wenig auch Physik.

Na ja und dann ist noch Raumstation Babylon 5, welche ja gerade mal 250.000t auf die Wage brachte. Es würde mich nicht mal wundern wenn die Maßen sogar nur die Hälfte wären weil man einfach 1 zu 1 die Daten von Englischen Quellen genommen hat und da ist ja alles in Pfund 0,5 kg.

Antwort
von JesterFun, 47

Theoretisch ja. Wenn die Menschheit so lange lebt, haben wir vielleicht mal die Möglichkeit in andere Sternensysteme zu fliegen. 5 Jahre wird da niemals reichen. Da vergehen noch ein paar Generationen. Vielleicht dein Ururururururururururururenkel oder so ;)

Kommentar von xxl98 ,

Ich meinte ja nicht so Star Trek im Ganzen. Ich meinte erstmal nur die beiden Konstrukte an sich. 

Kommentar von JesterFun ,

Du meinst die Förderation. Das ist eine sehr gute Frage. Sogar in Star Trek war es so, dass die Menschen sich solange untereinander bekriegt haben, bis sie merkten sie sind nicht alleine im Universum. Von da ab hat sich alles verändert und die Menschen arbeiteten mehr zusammen.
Diese Vorstellung klingt für mich schon realistischer. Das wäre ein Grund für jeden Menschen sich zu verändern. Man hätte dann auch ein gemeinsames großes Ziel. Und genau das ist es was uns gerade fehlt. Jeder verfolgt eigene Interessen und Ziele. Nichts gemeinsames.

Kommentar von xxl98 ,

Und mit 5 Jahren meinte ich die Dauer einer Mission. Die Enterprise war ja so lange unterwegs.

Antwort
von VeryBestAnswers, 31

Nein, nein, nein, nein und nein.

Photonen sind die einzigen Teilchen, die sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegen können, Materie ist immer langsamer. Man könnte ein Raumschiff natürlich auf 99% Lichtgeschwindigkeit beschleunigen, aber dazu gibt es wohl im ganzen Sonnensystem nicht genug Energie.

Deshalb würde es viele Jahre dauern, allein um das Sonnensystem zu verlassen. Nichts da von wegen mal schnell auf Alpha Centauri vorbeischauen!

Ganz abgesehen davon, dass wir noch Jahrhunderte von einer solchen Technologie entfernt sind, und wer weiß, was der Menschheit bis dahin alles zustößt!

Kommentar von xxl98 ,

Ich hab das jetzt nicht im technischen Sinne gemeint. Ixh hab nur an die Organisationen und ihre Strukturen gedacht. Also ne Menge Raumschiffe bauen, die dann gleichzeitig in verschiedene Gegenden fliegen und alles erkunden. Wohin und so ist erstmal egal.

Kommentar von VeryBestAnswers ,

Man erkundet das Weltall ja schon, aber nicht mit einem Raumschiff, das wäre viel zu aufwendig! Es gibt Teleskope, die sich von der Erde entfernen und Bilder zurücksenden, z.B. das Hubble-Teleskop.

Welchen Grund gäbe es also, Menschen in Gefahr zu bringen, wenn man das Universum auch mit Teleskopen oder Robotern erkunden kann?

Und selbst wenn man das macht und man genug lebensmüde Menschen findet, würde der Bau Unmengen von Geld und Rohstoffen verschlingen.

Kommentar von Linuxhase ,

@VeryBestAnswers

Welchen Grund gäbe es also, Menschen in Gefahr zu bringen, wenn man das Universum auch mit Teleskopen oder Robotern erkunden kann?

Das gleiche hätte man auch sagen können als es ans fliegen ging, aber dennoch haben wir Flugzeuge entwickelt. - Weil der Mensch nach höherem strebt.

Linuxhase

Kommentar von Linuxhase ,

@VeryBestAnswers

Photonen sind die einzigen Teilchen, die sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegen können, Materie ist immer langsamer.

....nach unserem heutigen Wissensstand und der uns bekannten Techniken. Wurmlöcher oder andere Techniken wie die Raum-Zeit-Faltung nicht inbegriffen.

aber dazu gibt es wohl im ganzen Sonnensystem nicht genug Energie.

Die Menschheit hat nichtmal Ansatzweise genug Wissen über das Weltall um diese Behauptung zu belegen. Das ist ebenso unsinnig wie die Annahme das wir die einzigen Lebewesen wären.

Ganz abgesehen davon, dass wir noch Jahrhunderte von einer solchen Technologie entfernt sind, und wer weiß, was der Menschheit bis dahin alles zustößt!

Da gehe ich mit Dir konform.

Linuxhase

Antwort
von nguyentrungduc, 32

Bestimmt irgendwann mal, wir werden es aber nicht mehr erleben können, glaube nicht mal unsere Kinder.

Antwort
von Rumo1980, 25

Thoretisch ja, WENN in erreichbarer Nähe genug andere Welten sind. Wahrscheinlicher ist aber, dass wir einen Krieg beginnen. Ich meine, wir töten uns wegen unserer Hautfarbe oder Religion, schlachten Kinder für Fantasiegötter (irgendwer macht das sicher irgendwo). Was würden wir dann wohl erst mit Außerirdischen anfangen die komplett anders als wir sind?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community