Frage von deschroe, 55

Ist die Statik für einen kleinen Pool geeignet?

Hallo Liebe Community,

ich wohne in einer Neubauwohnung mit großem Balkon. Über eine Leider ist es problemlos möglich auf das Dach zu kommen. (Flachdach mit Kieselsteinen drauf) Für den Sommer würde ich dort gerne einen kleinen aufblasbaren Pool aufstellen. Kann ich sowas unbedenklich machen? Der Pool hätte beispielsweiße einen Durchmesser von 3,6m und ein Fassungsvolumen von 7000l.

Danke für die Ratschläge

p.s. Bitte keine Antworten was der Quatsch soll.

Antwort
von Jackie251, 46

Also 3,6 m Durchmesser ist schon reichlich groß für einen "kleinen Pool" sowas dürfte auf die meisten Balkone nicht mal passen.

Und 70 cm hohe Wasserfüllung ist wesentlich mehr als die Last für die ein Balkon geplant wird (ca 40 cm) und da es meist nicht ziehlführen ist, einen Balkon mit Pool zu haben und dann die Türen zu versperren, weil keine weitere Last auf den Balkon darf - klingt das eher nach keine guten Idee.

Vermutlich stellt solch ein Pool selbst wenn nicht öffentlich genutzt sogar eine Nutzungsänderung dar, die das Bauordnungsamt genehmigen muss. Dazu gehören dann Statik, Vermieter, Versicherung usw usw

Antwort
von ThommyHilfiger, 55

7000l sind schon mal 7000kg + Pool und Menschen. Das ist schon heftig. Außerdem dürft ihr das Flachdach wegen Unfallgefahr und evtl. Schäden an der Isolation unter dem Kies nicht einfach so betreten. Ich gönne es euch zwar, glaube aber nicht, daß der Vermieter zustimmt!

Antwort
von Daguett, 49

7000l  bedeutet 7 Tonnen Wasser lasten zusätzlich auf dem Dach. Also von einem kleinen Pool kann da nicht mehr die Rede sein.

Antwort
von hrvatski, 54

1. Wohnst Du zur Miete? Erst Vermieter fragen!

2. Statiker von dem Gebäude (Flachdach) fragen!

3. Versicherung fragen - Haftung - Gebäudeschäden etc.

4. Wenn das alles geklärt ist, dann geht es weiter.

Gruß Thomas Schwimmbadbauer seit 1972

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten