Frage von Kovalchuk, 51

Ist die Schachweltmeisterschaft 2016 ein Turnier mit vielen Spielern oder nur ein Zweikampf?

Verstehe das system irgendwie nicht.

Antwort
von Hillermann, 8

Das Finale ist ein Zweikampf.

Wie hoch ist eigentlich das Preisgeld?

Kommentar von Vincent002012 ,

2013 waren es 1,2 Millionen Dollar (oder Euro?) für den Sieger und eine ordentliche Summe für den Verlierer. Also wird es diesesmal wohl kaum weniger sein.

Antwort
von GTH2014, 14

Die Schachweltmeisterschaft 2016 ist der Zweikampf um den Titel des Schachweltmeisters zwischen dem Titelverteidiger Magnus Carlsen und seinem Herausforderer Sergei Karjakin. Sie wird vom 11. bis 30. November 2016 in NYC stattfinden.

Der Weltmeister Magnus Carlsen stammt aus Norwegen,ist 25 Jahre alt,hat eine Elo-Zahl von 2857 und ist seit 2013 Weltmeister.

Der Herausforderer Sergei Karjakin stammt aus Russland,26 Jahre alt,hat eine Elo-Zahl von 2769 und ist der Sieger des Kandidatenturniers.

Elo-Zahl: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Elo-Zahl

Kanditatenturnier: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kandidatenturnier

Buchmacher sehen die Gewinnchancen eher bei Carlsen. Die Quoten für Carlsen schwanken meistens zwischen 1.20-1.35 und die von Karjakin zwischen 3.70-3.80.

Antwort
von hydrahydra, 16

Vorher wurde ein Kandidat in einem Turnier auserkoren, der tritt dann in einerm Duell gegen den Titelverteidiger an.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schachweltmeisterschaft_2016

Antwort
von muckel3302, 8

Es ist ein Zweikampf zwischen dem amtierenden Weltmeister und dem Herausforderer. Der Herausforderer wurde bereits im Kandidatenturnier (ich glaube im Mai war das) ermittelt, dort kämpften 8 Spieler darum der Herausforderer zu werden.

Antwort
von Barolo88, 15

Schachweltmeisterschaft ist immer ein Zweikampf :  Titelverteidiger gegen Herausforderer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten