Frage von XeNaRoX, 96

Ist die Physik hinter dem Film Interstellar wahrheitsgetreu und .. -> Frage ist zu lang und daher in den Details?

Hallo liebe Community , Ich habe mir neulich den Film Interstellar nochmal angeschaut und mir ist dabei eine Frage aufgekommen. Als Cooper , Dr Brand und Doyle auf den Planeten gehen wo es diese riesigen Wellen gibt und wo die Zeit langsamer läuft als jetzt außerhalb des Planeten , da bleibt ja der eine im Raumschiff und wartet auf deren Rückkehr. Könnte theoretisch dieser Mann mit irgendeinem Fernglas auf den Planeten schauen und sich anschauen was da gerade passiert , nur in Zeitlupe , weil ja knapp 23 Jahre vergehen werden , bis Cooper und Dr Brand zurückkehren werden. Nur mal so als kleine Frage :D Ich kenn mich leider nicht mit der Thematik von schwarzen Löchern etc aus. Dazu praktisch meine Endfrage: Ist sowas möglich bzw wie funktioniert das genau? Oder ist das nur Sci-Fi?

Danke schonmal für eure Antworten!

XeNaRoX

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bezibaer7, 68

Der Film ist ist im größten Teil mit der Relativitätstheorie von Einstein im Einklang...In einem Inertialsystem, welches sich schnell bewegt, oder in der Nähe von großen Massen (z.B. einem Schwarzen Loch), vergeht die Zeit in bezug zu einem "ruhenden" Bezugssystem langsamer...
Ob dann 23 Jahre vergehen, bezweifle ich jetzt mal, wobei ich das jetzt auch nicht nachrechne....

Am Ende des Filmes, schmeisst der Film aber schon mit sehr vielen gewagten Thesen um sich...

P.S. "wo die Zeit langsamer läuft" kannst du so nicht sagen...Für Cooper läuft die Zeit normal ab, jedoch läuft sie in Bezug zur Erde/Raumschiff deutlich langsamer..

Kommentar von XeNaRoX ,

Im Bezug auf das Raumschiff verläuft die Zeit auf dem Planeten ja sehr viel langsamer , aber könnte der der auf dem Raumschiff ist theoretisch irgendein Fernglas etc nehmen und Cooper etc unten auf dem Planeten in Super-slowmo betrachten?

Kommentar von Bezibaer7 ,

Ja wird funktionieren, wobei ich allerdings glaube, dass der Effekt im Film zu stark gezeigt wird...In der Realität ist die Zeitdilatation nicht so extrem zu beobachten...
Sie würden sich zwar nicht in Slowmotion bewegen, aber auf jeden Fall etwas langsamer

Kommentar von DaniGGa3 ,

@Bezibaer7 Welche "gewagten Thesen" meinst du?

Kommentar von Bezibaer7 ,

Dafür müsste ich spoilern...das mach ich jetzt wegen dir auch:
Am Ende fliegt der Protagonist in ein Schwarzes Loch...und was ab da passiert ist extreme Spekulation

Antwort
von thetee99, 46

Der Film wurde in Zusammenarbeit mit Astrophysikern gestaltet. Er versucht zumindest annähernd das darzustellen, was wir heute über die Physik von schwarzen Löchern zu verstehen glauben. Aber niemand weiß heute genau, was z. B. im Inneren eines Schwarzen Lochs vorsichgeht. Von daher bleibt der Film Science-"Fiction".

Zeit ist relativ. Die Theorie hat Einstein aufgestellt und sie wurde bis heute zumindest nicht widerlegt, bisher ergibt so gut wie alles aus dieser Theorie Sinn.

Das Phänomen aus der Filmszene, die du da beschrieben hast, nennt sich "Zeitdilatation", das bekannteste Beispiel dafür, ist das "Zwillingsparadoxon". Dieser Effekt findet sogar hier bei uns statt und wird bspw. beim GPS-Singal, welches von Satelliten zur Erde und zurück gesendet wird, berücksichtigt, denn aufgrund der Zeitdilatation gehen die Uhren der Satelliten und die Uhren auf der Erde um wenige Sekunden unterschiedlich schnell!

Kommentar von weckmannu ,

Die Zeitdilatation ergibt bei Satelliten nur Microsekunden, nicht Sekunden.

Antwort
von Atoris, 53

Klar geht sowas. Ist ja unendlich das Universum. Und im Film isses ja passiert. Was dein Geistigen verstand schon aufgenommen hat der sowieso nicht von fiction oder illusion zur relation auswiegen tut

Antwort
von NMirR, 45

Müsste eigentlich gehen. Obwohl das Licht natürlich auch langsamer ankommt, man also auch eine deutliche Verzögerung hätte.

Antwort
von Annelieseliese, 38

Interessante Frage! :) Ja naja bis zu einem bestimmten Punkt beruht das alles auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft, behaupten sie jedenfalls.

Antwort
von ActionCreeper, 18

Der Film ist sehr real gestaltet!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community