Frage von CasDeanSam, 48

Ist die Note berechtigt?

Meine Deutschlehrerin hat mir auf dem Abschlusszeugnis eine 4 gegeben mit der Begründung, dass meine mündlichen Leistung schwach waren. Allerdings habe ich in den Klausuren jeweils eine gute 1 und eine 3 geschrieben, außerdem hatte ich auf dem Halbjahreszeugnis auch noch eine gute 3. Meine Hausaufgaben habe ich immer erledigt und den Unterricht habe ich nie gestört, was ja bekanntlicherweise auch zu den mündlichen Noten zählt. Viel gemeldet habe ich mich zwar nicht, aber es war auch nicht so das ich nie was zum Unterricht beigetragen habe! Ist diese Note nachvollziehbar? Danke im Vorraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von goali356, 31

Wie wird denn mündlich/schriftlich bei euch gewichtet?

Wenn man beides 50% wichtet, müsstest du mündlich 5 oder 6 stehen damit man auf 3,5 oder schlechter kommt.

Wenn du dich wenigstens gelegentlich mal gemeldet hast und die Antworten korrekt waren, kriegt man diese Noten im mündlichen i.d.R. nicht.

Die Lehrerin hat zwar auch einen gewissen pädagogischen Spielraum, dennoch halte ich es hier für schwer eine 4 zu rechtfertigen. Du hast das Recht schriftlich Wiederspruch gegen die Notengebung einzulegen. Dann muss deine Lehrerin es konkret rechtfertigen. Ob sich dann was ändert, ist eine andere Frage.

Kommentar von CasDeanSam ,

Ja es wird 50/50 gewichtet. Gemeldet habe ich mich, zwar wie gesagt nicht oft, aber ich kann nicht behaupten das meine Antworten schlecht waren, hat sie auch nie zu mir gemeint. Es ist auch nicht so das ich mich mit meiner Lehrerin in irgendeiner weise mal angelegt habe oder mich ihr gegenüber schlecht verhalten habe. 

Danke für die Antwort! :-)

Kommentar von goali356 ,

Danke für den Stern. Hoffe du konntest es zu deinem gunsten klären.

Antwort
von Messerset, 29

Du bist zwar einigen Irrtümern auferlegen. Etwa, dass Nicht-stören positiv in die Mitarbeitsnote einfließt. Trotzdem finde ich die Gesamtnote bei der schriftlichen Leistung nur sehr schwer begründbar.

Hier würde ichvtatsächlich um eine genaue Erörterung der Zensurenfindung bitten. Besonders, wie es bei einer 2 im Schriftlichen zu einer Gesamtzensur 4 kommen kann.

Die Zensur muss sie natürlich nicht mit dir diskutieren, aber zu einer nachvollziehbaren Begründung istvsue dienstlich sogar verpflichtet.

Eventuell merkt sie sogar dabei, dass sie schlampig gearbeitet hat, soll vorkommen ;-)

Kommentar von CasDeanSam ,

Oh, davon bin ich tatsächlich ausgegangen, daher alle unserer Lehrer dies mit einbeziehen, mein Fehler. :-)

Danke für den Ratschlag! Ich hoffe da ändert sich noch was, daher eine 4 in Deutsch nicht besonders gut aussieht. :-)

Antwort
von botanicus, 13

Nein, ob Du gestört hast, hat nichts mit der mündlichen Note zu tun.

Du kannst Dir vorrechnen lassen, wie Deine Note zustande gekommen ist. Alle Einzelnoten kannst Du erfahren, die Verrechnung erfolgt nicht willkürlich sondern nach einem festgelegten Schlüssel bzw. mit festen Gewichtungen. Ob dabei nachvollziehbar die 4 herauskommt, kann Dir hier keiner sagen, aber Du kannst es direkt an der Quelle erfahren.

Falls Du im Zweifel bist: Du hast ein Anrecht darauf, alle Einzelnoten und ihre Gewichtung zu erfahren.

Antwort
von regenwolke2000, 33

ist es irgendwie nicht! Sag deinen Eltern sie sollen noch einmal mit ihr reden! Ich find echt Lehrer können sich so viel erlauben, leider kann man oft nix dagegen machen.

Kommentar von CasDeanSam ,

Da hast du Recht, die Lehrer sitzen nur meistens leider am längeren Hebel. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten