Frage von Domme1909, 77

Ist die Netzleistung von reinen Mobilfunk-Service-Providern schlechter als diejenige der Netzbetreiber?

Hallo zusammen!

Da mein Mobilfunkvertrag ausläuft, trage ich mich mit dem Gedanken, meinen Mobilfunkanbieter zu wechseln, konkret von congstar zu sparhandy.

Bei congstar wurde mir erklärt, dass ich dort aber auch nur eine geringere Netzleistung habe, weil sparhandy die Leitungen nur anmiete. Bei großem Nutzungsaufkommen innerhalb eines Gebiets würden die reinen Service-Provider benachteiligt. Zuerst würden die Kunden unmittelbar des Netzbetreibers bedient, dann die congstar-Kunden als Telekom-Tochter und dann erst - solange noch Netzkapazitäten verfügbar sind - die sonstigen Serviceprovider.

Ich hörte das zum ersten Mal und frage mich, ob das stimmt? Und wenn ja: wie groß sind die Beeinträchtigungen in der Praxis?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Antwort
von Eli4ss, 46

Ja sowas gibt es. Zwar nur inoffiziell. Das merkt man spätestens an silvester dass direkt kunden immer telefonieren können als discounter. Kannst ja mal googeln gibt's viel im internet.... Mobilfunk 2. Klasse ...

Kommentar von Eli4ss ,

und ps: congstar ist kein direktanbieter sondern auch ein restseller... wenn da geh zur telekom direkt.

Kommentar von Domme1909 ,

Danke!

Wenn ich den Unterschied nur an Sylvester und bei seltenen Großveranstaltungen merke, soll es mir egal sein. Für mich klang es so als sei das zumindest in Großstädten an der Tagesordnung. Und man sprach von einer Dreiteilung des Mobilfunkmarktes: Telekom-Kunden zuerst, dann Congstar-Kunden (Telekom-Tochter) und erst wenn dann noch Platz ist der ganze sonstige Rest.

Antwort
von andie61, 63

Alles dazu kannst Du im Link nachlesen

http://www.billiger-telefonieren.de/mobiles-internet-discounter/

Kommentar von Domme1909 ,

Danke für den Link! Allerdings hilft er mir nur so halb weiter. In dem Artikel geht es ja um eine geringe Internetgeschwindigkeit, deren Maximum ja im Vertrag angegeben ist. Mir ist schon klar, dass ich da bei den Discountern idR geringe Bandbreiten eingeräumt bekomme. Ich frage mich nun nur, ob ich darüber hinaus (bei Internet und Telefonie) Nachteile habe, wenn das Netz an bestimmten Orten stark ausgelastet ist. Wird dann meine Anfrage langsamer bearbeitet oder ggf. auch vom Netz zurückgewiesen, weil schon so viele Kunden der Telekom direkt (als "Premiumkunden") die Zelle beanspruchen, dass für mich als "Kunden zweiter Klasse" gerade kein Platz ist?

Kommentar von andie61 ,

Nein,das passiert nicht,das lässt sich auch nicht trennen,da bekommt jeder das gleiche was Telefonie betrifft,beim Internet kann es allerdings zu Geschwindigkeitseinbrüchen kommen,da werden die eigenen Kunden bevorzugt versorgt wenn es eng wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten