Frage von questionma, 75

Ist die mutter/tocht. Beziehung normal?

Ist es normal,
dass ich (17J) mich fast jeden Tag mit meiner Mutter streite, sie mir Vorwürfe macht:
ich würde ihr nicht ausreichend helfen, nur Geld kosten (was teilweise stimmt, da Musikunterricht,Handy,...), ich würde eine werden, die sich mit dem Geld anderer durchs Leben geht (auf staatskosten), sie mich beleidigt ich wäre stinkfaul und mache nur halbe Sachen( Klavier lernen durch Youtube ohne Noten), ich müsste eigentlich einser Schülerin sein (wenn ich von der Schule komme hock ich meist in meinem Zimmer),
wenn ich nicht ihrer Meinung bin, Beleidigt sie mich, macht mich runter.
Hab ihr auch mal gesagt ich brauche einen neuen Bikini, Sie daraufhin: dann musst du halt abnehmen.
Ich kann nicht normal mit ihr reden, sie akzeptiert nicht was ich denke, wenn ich mit ihr diskutieren will sagt sie sie ist müde und hat kb jz darauf.
Trau mich nicht mal sie nach Kleider/ Geld zu fragen weil ich so ein schlechtes gewissen habe.

Dazu muss man sagen: sie hat sehr viel stress& alleinerziehend mit 4 kinder, Haus und bekommt kein Geld von unsrem Vater da er selbst nix hat

Ist das nur die "pubertät" oder ein ernsthaftes problem??

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo questionma,

Schau mal bitte hier:
Familie Psyche

Antwort
von jiva87, 7

Moin :) naja, normal ist ja so eine Sache.. Als Vergleichswert, ich habe bis zu meinem 19. Lebensjahr mit meiner
Mutter zusammen gewohnt, die Streitigkeiten die wir hatten kann ich an
einer Hand abzählen!

Aber zuerst mal möchte ich betonen, dass deine Mutter dich doch zu dem Menschen erzogen hat der du heute bist. Solltest du faul, oder frech, oder, oder sein..... Das ensteht zum großteil durch schlechte / falsche Erziehung.

Ich kenne weder dich noch deine Mutter, wer von euch bei streitigkeiten die treibende Kraft ist. Aber um Streit aus dem Weg zu gehen und ein entspanntes Leben bis zu deiner Selbstständigkeit (Auszug) zu führen würde ich an deiner Stelle versuchen jedem Ärger aus dem Weg zu gehen. Das heisst auch sicherlich mal mehr mithelfen etc.

Es ist Schade das viele Eltern nur bedingt im Stande sind ein einfaches, harmonisches Verhältnis zu ihren Kindern aufzubauen. Hoffentlich kannst du den Kreis durchbrechen und es, solltest du Kinder bekommen, einfach besser machen ;)

LG

Kommentar von questionma ,

Okay danke!:))
Ich hab mir das auch schon geschworen und wirklich probieren es besser zu machen

Antwort
von Convair95, 29

Ich denke deine Mutter ist mit einem gewaltigen Stress konfrontiert. Alles was du machst, ist in Ihren Augen falsch und reagiert vermehrt aggressiv. Die frage auf deine Antwort: nein, es liegt nicht an der Pubertät, sondern dass deine Mutter einfach so überfordert ist, dass sie den Wut an dir auslässt. Was vielleicht mal helfen könnte ist, wenn du sagst sie soll sich mal etwas ruhe gönnen und du machst die Küche oder so. Dann beobachtest du deine Mutter nachdem sie sich ausgeruht hat, wie ihr befinden ist. Bei einer alleinerziehenden Mutter ist einfach Teamarbeit gewünscht, nur dann pendelt sich deine Mutter "vielleicht" wieder ein.

Ich wünsche dir viel glück und einen schönen Abend

LG Coveir95

Kommentar von questionma ,

Ich hab schon öfter Wasch/Spülmaschine, Haus aufgeräumt,... Aber das ist ihr halt nur für einen milli augenblick recht...
Also liegt es nicht an mir, dass ich so ein "schlimmer" mensch bin? Wie soll ich mich aber fühlen, wenn ich so behandelt werde? Denn von allen anderen menschen werde ich akzeptiert... Sollte man vielleicht mal psychologe einschalten? (Hatte ich schon vor trau mich aber nicht weil manchmal ist alles gut&dann wieder stress)

Kommentar von Convair95 ,

Stell dir einfach vor, du wärst in der Situation deiner Mutter, dann wärst du sicher auch ziemlich sauer und aggressiv. Nehm das nicht zu persönlich. Menschen die unter Stress leiden und blödsinn bauen ( z.b. dich anzuschreien) haben dann meist ein schlechtes gewissen danach, was sie noch saurer  macht. aber nicht wegen dir, weil ich denke deine mutter liebt dich über alles. Die agressivität kommt wahrscheinlich nicht wegen dir, sonder wahrscheinlich wegen Ihr selbst. und das ist schwer zu kontrollieren. Mehr kann ich dir leider auch nicht weiter helfen. Wünsche die alles gute LG ;)

Kommentar von Ittokki ,

da hat Convair95 recht,

ich kenne das von meiner Mutter auch.

Sie ist zwar nicht alleinerziehend, fühlt sich aber so, da sie oft alles alleine machen muss da keiner Lust hat einen Finger zu rühren.

Greif Ihr einfach ein wenig unter die Arme, damit sie sich Ruhe gönnen kann :)


Ein Psychologen brauchst du deswegen nicht gleich, ich glaube nicht dass das Problem an dir liegt, weder an deiner Mutter.

Es ist sicherlich einfach der ganze Stress.

Antwort
von bffsinaunddesi, 37

Um deine Mutter zu unterstützrn könntest du ja,zB mal arbeiten gehen und ihr auch evt was von dem Geld abgeben damit sie nicht alles allein bezahlen muss bei 4 Kindern wenn du das schon machst dann is es ja ok...ich denke die Beziehung zu deiner Mutter ist noch ganz so normal weil du langsam daraus sein müsstest

Kommentar von questionma ,

Das ist ja das Problem, ich gehe schon Samstags arbeiten (behalte das Geld allerdings). Und manchmal ist sie gut drauf, dann sagt sie, nee behalt es, du brauchst mir nix geben, konzentrier dich auf deine Schule,... Und wenn ihr wieder irgend eine sch**** passiert ist, lässt sie den ganzen dreck an mir aus und macht mir dann diese ganzen vorwürfe... Das ist wie eine Welle...mal so, mal so

Antwort
von elisabetha0000, 11

Nein, das ist nicht normal. Deine Mutter ist wohl überfordert, und du oder auch die anderen Geschwister solltest sie mehr unterstützen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community