Ist die Mündliche Note wirklich fair?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also:
Hast du den Lehrer/die Lehrerin gefragt, wie es zu dieser Note kommt?
Zwei mal zum vorlesen melden könnte eventuell nicht reichen, wichtig ist ja das was rauskommt, wenn man sich meldet
Dass dein Lehrer/ deine Lehrerin das persönlich nimmt, dass du nicht an Gott glaubst, darf sie aber sie darf das zumindest in Bezug auf die Noten nicht verwirklichen.
Ich rate dir: Geh zu der Lehrerin und hinterfrage den Grund zu dieser Note, es muss ja einen geben; frag doch nach einem Referat, erstens kommt das bei Lehrern meistens gut und zweitens würdest du die Note verbessern
Falls du dich dennoch ungerecht behandelt fühlst, Schnapp dir zwei deiner Mitschüler und gehe zum Direktor.

LG minimuc

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur zweimal die Stunde Finger hoch ist nun wirklich nicht der Bringer, dafür kannst du echt keine Zwei verlangen. Kann es sein, dass du deinen Unglauben auch wie eine Fackel vor dir her trägst? Da sind viele Religionslehrer empfindlich.

Es ist auch verkehrt, gut über Religionen informiert zu sein. Nur dann kann man auch echte Kritik üben. Gerade Religion habe ich immer als ein Fach empfunden, in dem man ohne große Anstrengung eine gute Note einfahren kann, wenn man nicht ständig auf Streit gebürstet ist. Oft reicht es schon, wenn man die wichtigsten Geschichten der Bibel gut kennt, um beim Lehrer Eindruck zu schinden, denn ganz viele Jugendliche kennen die heute gar nicht mehr. Dafür muss man sich nicht überanstrengen. Eine gute Kinderbibel reicht oft schon aus:

http://www.amazon.de/Neukirchener-Kinder-Bibel-Bildern-Geschichten-Rechtschreibung/dp/3920524527/ref=sr\_1\_11?ie=UTF8&qid=1460560266&sr=8-11&keywords=kinderbibel

Diese Geschichten gibt es auch als Comic.

https://www.weltbild.de/artikel/buch/die-comic-bibel-fuer-kinder\_17622913-1?origin=pla&wea=8064235&gclid=CJahr8Hyi8wCFRS6Gwod8SgKOA

Für deine Zukunftspläne dürfte es keine Rolle spielen, ob du eine vier in dem Fach hast. Da sind die Zensuren der Hauptfächer wichtig.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dummie42
13.04.2016, 19:05

Edit: Ich meine natürlich: "Es ist auch NICHT verkehrt, gut über Religionen informiert zu sein.

0

Ob deine Note fair ist, können wir hier nicht beurteilen,  da wir nicht über deine Kenntnisse Bescheid wissen. Wie oft du dich zum Vorlesen meldest, sagt darüber überhaupt nichts aus.

Du musst nicht gläubig sein, um dir Wissen über Religion anzueignen. Glaubst du, Atheisten wie Richard Dawkins, Christopher Hitchens und Karlheinz Deschner hätten ihre religionskritschen Bücher schreiben und ihre Kontrahenten niederdiskutieren können, wenn sie nicht profunde Kenntnisse über Religionen gehabt hätten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deinen Glauben darf niemand bewerten, nur dein Wissen zum Thema. Ich finde aber auch, dass fast nur Melden zum Vorlesen "ausreichend" (Wortlaut Note 4) oder "befriedigend" (Note 3) ist. Für "gut" oder "sehr gut" sollte man schon auch angemessen Fragen beantworten und Inhalte analysieren und erklären können. Dem Zoll ist deine Reli-Note vermutlich ziemlich egal. Das beste Handwerkszeug für den Beruf sind Mathe, Deutsch und Fremdsprachen, darauf wird geschaut. Wer da nicht fit ist, hat es mal schwerer im Beruf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich zweimal die Stunde meldest und nur fürs vorlesen, frage ich mich warum du keine glatte vier hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von notuser1
14.04.2016, 14:02

mindestens zweimal .....

0

Was möchtest Du wissen?