Frage von SpeederKing1, 169

Ist die Mikrowelle für die Gesundheit schädlich?

Letztlich habe ich gehört, dass man das aufwärmen mit der Mikrowelle wenn möglich vermeiden soll und Gerichte sowie Kaffee und Tee lieber lieber in der Pfanne auf dem Kochherd erwärmen soll.

Stimmt diese Aussage und Warum ist das so?

Antwort
von HobbyTfz, 73

Hallo SpeederKing1


Durch  die  Mikrowellen werden die  Flüssigkeitsmoleküle in  den  Speisen angestoßen  und  erwärmen sich  dadurch. Mikrowellengeräte  gibt  es schon  so  lange und  da müsste die  halbe  Menschheit schon  krank  sein wenn  die  Mikrowellen die Speisen  schädigen  würden.  Falsches  Grillen  ist  ungesünder 

Die  Vitamine werden durch  längeren Wärmeeinfluss  zerstört.  Weil  eine Erwärmung  in  der Mikrowelle  wesentlich  schneller  erfolgt  als  im  Backrohr  oder  auf dem  Herd  bleiben die Vitamine  in  der  Mikrowelle  eher  erhalten.

Die  hochfrequenten Wellen  der Mikrowelle  bringen  die Wassermoleküle im  Lebensmittel  zum Schwingen. Das  Lebensmittel  und  die Vitamine  selbst werden nicht  direkt  beeinflusst. „Jedes  Vitamin  ist  wie eine  kleine  „Diva“,  sagt  der Lebensmittelchemiker  Sascha  Rohn. „Manchmal  tut  es  gut  wenn es  warm  und feucht  ist,  für andere  ist  es  schädlich. “ Das  bedeutet,  hitzeempfindliche  Vitamine  wie  Vitamin C  oder  die B-Vitamine  müssen  schonend
 gegart  werden.  Sind  die Wattzahl  und  die Garzeit  richtig  eingestellt,  arbeite die  Mikrowelle hier  sogar äußerst  schonend.  Der  Grund, die  Mikrowellen  dringen  unter die    Oberfläche  der  Lebensmittel, bringen  dort die   Wassermoleküle  zum  Schwingen und  erwärmen  das  Essen  von  innen.  Das geht  schnell  und gleichmäßig,   daher  vitaminschonend.  Beim  herkömmlichen Kochen  im  Topf gehen  die   Vitamine vor  allem  verloren, weil  das  Essen oft  zu  stark und  zu  lange erhitzt  wird  oder weil  sie  durch das  Kochwasser  „ausgewaschen“  werden. Den  hitzebeständigeren fettlöslichen  Vitaminen  schadet  die Mikrowelle erst recht  nicht.  Die Mikrowelle  zerstört  keine  Vitamine.


Liebe  Grüße  HobbyTfz

Antwort
von Schwoaze, 89

Als die Dampflokomotiven erfunden waren und mit der halsbrecherischen Geschwindigkeit von 35 km/h durch die Lande brausten, haben Ärzte gemeint, dass diese Geschwindigkeit für den Menschen viel zu hoch sei, äußerst gefährlich und bedenklich für die Gesundheit.... heute lächerlich.

Vielleicht wird man ja eines Tages auch über solche Berichte über gefährliche Mikrowellenherde lächeln.  Aber das dauert!!!

Was hast Du denn schon jemals irgendwo gehört oder gelesen oder erlebt, das Dir die Gefährlichkeit der Mikrowellen bewiesen hätte?

Antwort
von Lechivre, 81

Die Mikrowelle nutzt Elektromagnetische Wellen die die Wassermoleküle in eine schnellere Bewegung bringen. Dadurch werden Speisen warm, Plastik bleibt aber z.B. kalt (außer man macht darin natürlich das Essen). Das ist auch der Grund warum man keine Metalle in die Mikrowelle packen sollte. Metallische Bindungen bestehen im Groben aus einer Elektronenwolke. Die Wellen kollidieren mit den Elektronen und es entstehen Funken.

Übrigens ist eine Mikrowelle auch gleichzeitig ein faradayscher Käfig. Also alle Wellen bleiben in der Mikrowelle und können so nicht die Wassermoleküle eines Menschen "erwärmen".


Anmerkung: Die Speisen werden durch die Einwirkung von Mikrowellen übrigens nicht radioaktiv verstrahlt.

Antwort
von putzfee1, 64

Nein, das stimmt nicht. Mikrowellen machen nichts anderes als jede andere Wärmequelle, sie versetzen Moleküle in Schwingungen und sorgen so für Hitze. 

Das passiert im Grunde auch, wenn man Essen im Topf erwärmt, nur werden dann die Moleküle langsam von außen nach innen in Schwingungen versetzt, die Mikrowellen jedoch durchdringen das Gargut und versetzen die Moleküle sowohl außen als auch innen in Schwingungen, so dass das Gargut schneller erwärmt wird. 

Mikrowellen sind nicht schädlich, solange sie der Körper nicht direkt abbekommt (dann würde mit deinem Körper das Gleiche passieren wie mit dem Gargut, du würdest also sozusagen gegart). Das passiert aber normalerweise nicht, weil das Mikrowellengerät gut abgeschirmt ist und die Wellen nicht nach außen gelangen können.

Antwort
von 1thankful, 61

Ja das stimmt, weil das so wie radioaktive Strahlung ist! Es ist ja auch so ein Gitter an der Scheibe von der Mikrowelle, das die Strahlung nicht nach außen kommt. Aber natürlich kann man ab und an was in der Mikrowelle erwärmen! :)

Kommentar von putzfee1 ,

Mikrowellen haben mit radioaktiver Strahlung nicht das geringste zu tun! Es besteht kein bisschen Ähnlichkeit. Das Einzige, was gleich ist, ist das Wörtchen "Strahlung".


Kommentar von wollyuno ,

macht euch mal schlau was strahlung ist.es sind e-magnetische wellen und sonst nichts.dann noch radioaktiv gehört in die märchenstunde um kleine kinder zu erschrecken.jeder schleppt ein handy rum und da ist keine gitter davor

Kommentar von RubberDuck1972 ,

Vielleicht grillen die Handy-Wellen das Gehirn, sodass die Leut´ nicht auf die Idee kommen, die Suchfunktion zu verwenden. :S

Kommentar von danitom ,

Erzähle hier keinen solchen Schwachsinn, dass stimmt überhaupt nicht. Schmeiße dein Handy in den Müll, denn dass ist schädlich.

Antwort
von RubberDuck1972, 41
Antwort
von Vanni12321, 69

Stimmt, Mikrowellenstrahlung ist Strahlung! Immer besser den Herd benutzen!

Kommentar von BoellerkeinBrot ,

hahahhahahahhahaha

Kommentar von putzfee1 ,

Der Herd benutzt auch Strahlung... nämlich Wärmestrahlung.

Die ist übrigens genau so ungefährlich wie Mikrowellenstrahlung.

Kommentar von LucasKulle1 ,

Also ist für Licht auch gefährlich, denn immerhin ist es auch Strahlung!?

Kommentar von wollyuno ,

käse ohne wissen,denn strahlung ist was anderes

Kommentar von danitom ,

Erzähle hier keinen solchen Schwachsinn, dass stimmt überhaupt nicht. Schmeiße dein Handy in den Müll, denn dass ist schädlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community