Frage von sonne3004, 115

ist die liebe das wichtigste im leben leute was meint ihr?

Antwort
von Dxmklvw, 31

Ich meine, daß die deutsche Sprache ebenso wie viele andere Sprachen in bezug auf "Liebe" zu dürftig sind, um das auszudrücken, was Liebe in unterschiedlichen Zusammenhängen bedeutet.

Liebe zu einem Haustier, Liebe zu Geld, Eigenliebe, Liebe zu einem Menschen (aber auf Besitz fixiert), Liebe zu einem Menschen (auf gegenseitiges Verstehen ausgerichtet), alles das sind eigentlich unterschiedliche Dinge, die aber mit dem EInfachbegriff "Liebe" bezeichnet und nur selten weiter differenziert werden.

Ich halte es für besser, das, was jeweils unter "Liebe" verstanden wird, etwas ausführlicher zu beschreiben.

Wenn mit "Liebe" gegenseitiges Verstehen + gegenseitige Wertschätzung + das bedingungslose füreinander Einstehen (auch in Krisenzeiten) + gegenseitiges Fördern + gegenseitiges Belassen von Freiheiten + einige weitere Dinge gemeint ist, dann ist Liebe in meinen Augen das Wichtigste im Leben.

Wenn sich aber "Liebe" z. B. so auswirkt, daß ein anderer Mensch als "Besitz" empfunden wird (so, wie vielleicht manche Menschen ein Rennpferd lieben, weil es so teuer ist), dann zähle ich solche Liebe zu den Unbrauchbarsten Dingen, die am Ende der Kette immer nur Schaden bringen.

Antwort
von KRYPTiiC, 21

Nein glücklich mit sich in reinen etc zu sein ist das wichtigste. Für manche geht das ohne Liebe nicht für andere (mich) schon

Antwort
von blueIibelle, 34

Ja, absolut ja. Liebe wird es hoffentlich immer geben, denn ohne Liebe ist kein Leben möglich. Nicht weil man sich nicht mehr fortpflanzen könnte, sondern bspw. weil Babys ohne Liebe zu bekommen und zu erfahren, eingehen, d.h. sterben. 

Liebe ist ein "Grundnahrungsmittel": https://www.dasgehirn.info/handeln/liebe-und-triebe/liebe-2013-ein-grundnahrungs...

Antwort
von ElGreckoe, 8

Nein, das glaube ich nicht. Eher das Glück, welches man nicht unbedingt hat, wenn man liebt, man kann ja auch unglücklich verliebt sein und das wäre eher unschön.

Viel mehr geht es darum, was man aus seinem Leben macht. Soll ich ständig auf der Suche nach der einen sein? Macht mich erst das glücklich? Ich glaube nicht, denn man kann auch gut alleine glücklich sein, mit seiner Familie und Freunden. Durchaus kann eine Beziehung auch das Leben einer Person stark zum positiven verändern, einfach weil man sich verbunden fühlt, wodurch man automatisch glücklicher ist.

Was ist zum Beispiel, wenn du diese Person, diese "richtige" nie antriffst? Heißt das, du bist unglücklich gewesen, dein ganzes Leben lang über? Man muss komplett unabhängig sein, in egal welcher Hinsicht, somit hat man eine Basis, auf der man bauen kann.

:)

Antwort
von chan799, 20

Das Wichtigste im Leben ist es, den Sinn des Lebens zu verstehen und die Liebe mit all ihren Formen zu lieben, solange diese kein Lebewesen benachteilgt.

Antwort
von leichtverdacht, 25

Es gibt nicht "das Wichtigste". Das Leben besteht aus vielen kleinen Dingen, genau das macht es so super. Niemals nur auf eine Sache fokussieren.

Antwort
von kronexus, 3

Brauchen wir, die Menschen, Liebe?

Antwort
von TailorDurden, 32

Sehr geehrte Sonne,

wie Sie sehr wohl vermuten, ist das Gefühl der Liebe einer der bereichernsten Bausteine für ein von Glück erfülltes Leben. Lassen Sie jedoch nie außer Acht, dass es niemals nur eine Säule des Glücks geben kann, sondern dass es durch mehrere Komponenten erst entsteht, welche einander benötigen.

So können Sie Ihre Liebe nicht ausleben, wenn Sie gesundheitlich zu stark beeinträchtigt sind oder der gesellschaftliche und kulturelle Hintergrund Ihnen dasselbige Aussleben verhindert.

Erst in der Vereinigung von anderen erstrebenswerten Bausteinen des Lebens werden Sie Genugtuung, Wohlgefühl und Glück finden. Betrachten Sie lieber das Dasein im Gesamten mit Ihrem kompletten Wesen, anstatt einzelne Aspekte daraus fälschlicherweise priorisieren zu wollen.

Mit freundlichen Grüßen,
Tailor Durden

Kommentar von sonne3004 ,

bei mir ist es das problem..ich bin gesundheitlich stark angeschlagen seit einer fehlbehandlung...glauben sie dass ich deswegen nie wieder leibe ausleben kann?

Kommentar von TailorDurden ,

Sehr geehrte Sonne,

sie sehen wohl, dass ich eher auf Beeinträchtigungen abzielte, welche eine Artikulation mit oder Wahrnehmung der Umwelt erschweren.

Solange Sie sich in der Lage befinden, interaktiven und regen Kontakt mit Ihrer Umwelt zu haben, so werden Sie Ihre Liebe bestimmt auch weiterhin transferieren können.

Mit freundlichen Grüßen,
Tailor Durden

Antwort
von Enzylexikon, 26

Meiner Meinung nach sollte man das eigene Glück und die eigene Zufriedenheit nicht von einer anderen Person abhängig machen.

Viele Leute erzählen irgendwann einmal "Ich kann ohne dich nicht leben" - das ist emotional und emanzipatorisch ein ziemliches Armutszeugnis.

Ja, "Liebe" in Form von Akzeptanz und Wertschätzung ist etwas wichtiges - und deshalb sollte man auch über ausreichend Selbstliebe verfügen.

Ich würde sie aber nicht als "das Wichtigste" im Leben bezeichnen, denn es gibt auch andere, unangenehmere Erfahrungen, die uns bereichern.

Wir wachsen auch an unseren Krisen - würden wir nur Liebe empfinden, könnten wir diese wichtigen Erfahrungen nicht machen und würden zB Leichtigkeit weniger schätzen.

Antwort
von JayNovarro, 15

Ja Liebe ist das wichtigste! Sowie in der Bibel steht.

Antwort
von MissNyen, 5

JA! Die Liebe zu sich selbst. Denn damit fängt alles an - fehlt dir diese Liebe, wirst du kaum positive Dinge in deinem Leben haben....

Antwort
von Wunnewuwu, 30

Eher das Streben nach Glück.

Aristoteles hat das mal gut dargestellt. Schon einmal darüber informiert?

LG

Antwort
von Rabenfederchen, 30

Es gibt keine allgemeine Definition davon, was am Wichtigsten ist, da jeder Mensch dies anders für sich selber definiert.

Für den einen ist es Geld, Macht und Ansehn. 

Für den anderen Familie, Freunde, Beziehungen, Liebe.

Wieder ein anderer sagt, dass es der Beruf und die Karriere ist. 

Natürlich sind dies noch nicht einmal ansatzweise alle möglichen Antworten.

Kommentar von sonne3004 ,

beste antwort :) <3

Antwort
von DuddyYo, 21

Ja, eines der wichtigsten Dinge.

Aber das bezieht auch die Liebe zu...

- Freunden
- Familie
- Jedem Mitmensch (egal welche Hautfarbe, Herkunft und Glaube)
- Jedem Lebewesen

... ein. 

Antwort
von Cupcake4444, 23

Hmm ja irgendwie schon. Weil ohne Liebe geht es einem nicht gut.

Antwort
von Gargoyle74, 18

Leider nein. Das Wichtigste scheint Geld zu sein,denn da hört jegliche Liebe auf......

Kommentar von ueberschlau16 ,

Das stimmt, merkt man oft wenn man Nachrichten liest und davon hört wie Menschen abgezockt werden! Kapitalismus halt

Antwort
von TheAllisons, 24

Nein, die Gesundheit ist noch vor Liebe

Antwort
von Retniw98, 21

Liebe und Geld müssen sich die Waage halten.

Was nützt einem Geld, dass nicht glücklich macht. Ebenso kann man sich nur von Liebe nichts kaufen.

Antwort
von HappyLecki, 27

Soweit man halbwegs gesund ist und genug essen/trinken + ein dach überm kopf hat ist liebe das wichtigste meiner meinung nach. Jedoch darf man nicht vergessen, dass man auch von seiner Familie und Freunden geliebt wird und nicht nur innerhalb einer Beziehung!

Kommentar von sonne3004 ,

happ lecki du siehst hübsch aus...ja ich finde die gesundheit ist am wichtigsten....weil ich bin selber fehlbehandelt worden medizinisch und habe keine gesundheit mehr.... schlimmm...

Kommentar von HappyLecki ,

habe selber starke gesundheitliche probleme und weiß manchmal nicht weiter, aber familie und freunde geben mir viel kraft! 💪

Kommentar von sonne3004 ,

sehr schön <3....

Antwort
von Shany, 22

ich finde die Gesundheit ist am Wichtigsten

Kommentar von sonne3004 ,

finde ich auch.... mir ist meine gesundheit leider genommen worden...durch ärztliche fehlbehandlung... hast recht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community