Frage von Mickydudi, 40

Ist Die Kündigung trotzdem gültig?

Also, ich möchte gerne bei meinem jetzigen Arbeitgeber Kündigen. Ich habe meine Kündigung so abgeschickt, das er sie am 30.06.2016 erhalten hat. Leider ist mir ein Schreibfehler in der Frist passiert, so das ich anstatt 30.07. 30.06. geschrieben habe. Ich werde am Montag eine gleiche Abschrift der Kündigung mit der Korrektur des Fristdatums einreichen. Da ich aber weiss das Die Firma Leute gerne Steine in den Weg legt, weil die Mitarbeiter nach und nach zu der Konkurenz wechselt. Nun meine Frage, kann mein Arbeitgeber die Kündigung zum nächsten Kündigungstermin verlegen? da ich schon den neuen Arbeitsvertrag Unterschrieben habe zum 01.08.2016. Nach meiner Recherche ist die Kündigung Rechtens, da Fehler passieren können und ich ja die Möglichkeit habe diese zu Korregieren. Muss er mich trotzdem gehen lassen? Schnelle hilfe wäre ich dankbar.

Antwort
von uni1234, 18

Wenn Du zum 30.06. gekündigt hast, würde dies ja einer fristlosen Kündigung gleich kommen. Dass diese nicht gewollt ist, dürfte sich aus den Umständen den Kündigungsschreibens ergeben. Ebenso dürfte sich aus der Kündigungserklärung ergeben, dass Du mit der gesetzlichen Frist von einem Monat kündigen willst. Die Kündigungserklärung wird man also so auslegen müssen, dass Du in Wahrheit zum 30.07. kündigen wolltest.

Demnach kannst Du morgen zwar klarstellen, dass in der Erklärung der 30.07. gemeint war, erforderlich wäre dies jedoch nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten