Frage von Motogirl16, 39

KTM EXC oder doch zu 4Takt greifen?

ich bin 16 und fange jetzt meinen Motorrad Führerschein an, den A1, allerdings schaue ich schon nach einem Gefährt und interessiere mich für Supermono/Enduro. Vor allem für 2-Takter, KTM EXC 125, Husqvarna TE 125, da ich gerne mehr Leistung hätte. Als 4-Takter käme für mich die Yamaha WR 125 x in Frage, aber die hätte nur 15PS. Ich habe vor viel auf Straße zu fahren ( NIEMAND brauch mir sagen z.B ne exc wäre nix für die Straße, hab ich oft genug von gelesen!!!!!) , allerdings, da ich aufm Land wohne, auch den ein oder anderen Feldweg abzurattern oder durch den Wald. Nun ist das Problem, dass ich 1,70m groß bin und Angst hab, dass mir die exc zu groß ist, bzw ich nicht auf den Boden komme... Ich würde das Moped also auch für den alltäglichen Schulweg benutzen und ich weiß von den Verbrauch einer exc!...und wie ist es mit der Straßenzulassung der EXC ?, da bei offenen ca 42PS (eingetragen um die 8PS) das ja schon heftig ist, aber ich sie nicht drosseln möchte. Bin n Fan von 2T und bin ziemlich am verzweifeln, was ich nun tun soll, bzw für was ich mich entscheiden sollte.....am meisten zweifle ich an der Größe, da ich ein relativer Anfänger bin.

würde mich über Hilfe freuen!:D

Antwort
von blackhaya, 26

Yamaha WR 125 mit 15 PS, wo liegt das Problem?

Mit dem Führerschein A1 darfst du nur maximal 15 PS fahren, daran gibt es nichts zu rütteln.

Wenn du mehr PS haben willst, dann bist du 18 Jahre alt und fährst ein richtiges Motorrad. Außerdem kommt es bei dieser Art von FAhrzeugen nicht auf die PS Zahl drauf an. Im Gelände da zählt Fahrkönnen udn Ausdauer und nicht wie stark der Motor ist.

Antwort
von matrix791, 27

der verbrauch ist bei einer EXC das geringste problem. 

erstmal zu den zugelassenen daten.  zugelassen hat sie nur 6 ps.  nimmst du die drosseln raus- ist das fahren ohne gültigen führerschein. beim ersten mal könntest du eine sozialstrafe bekommen, bei wiederholten mal  spielst du mit hoher geldstrafe und eine späre für späteren führerschein. 

so wieder zur EXC / Husquana  ( ist beides das selbe ) . du willst also ein Motorrad haben  was nicht für die strasse g3dacht ist. alle 20 h den kolben wechseln-  alle 20 stunden die rqdlager wechseln -  jeden tag den luftfilter wechseln - alle 5 stunden das getriebeoel wechseln und noch vieles mehr .  du darfst keinen sozius mitnehmen .  auf der strasse fährt sie sich grotten schelcht .  aufn parkplatz kann jeder deinen motor anmachen -  jeder kann dir das motorrad wo anders hinschieben, da kein lenkerschloss.  den Motor machst du dir bei täglichen gebrauch auf der strasse auch kaput und das getriebe noch mehr, da es kein rücklager hat. 

mmhhh- mach doch-  raufpassen wirst du auf jeden fall 

Antwort
von zweitaKTMotor, 12

für mich hört sich das so an als würdest du die exc falsch benutzen. sie ist nicht für den alltag gemacht. feldweg und waldwege sind auch nicht ihre stärken. die 42 ps darfst eh nicht ausfahren und ich bezweifle dass du die 42 überhaupt richtig einsetzen kannst. das c in exc steht für competition also Wettkampf und nur für das ist sie gemacht und das kann sie auch perfekt. der verbrauch ist kein Problem ich weis nicht woher du das hast vielleicht meinst du den verschleiß weil der ist bei solchen leistungsanforderungen eben sehr hoch. und glaub mir zu viel Leistung ist nur anstrengend. ich hatte ein ossa tr 280i und das war schon krass am anfang. jetzt hab ich eine 300er exc 2t und beim ersten fahren kam ich nur schwer damit klar und ich kanns auch jetzt noch nicht der leistung würdig einsetzten. also kauf dir lieber ne yamaha oder eben was haltbares woran du lang spaß hast.

Antwort
von Effigies, 13

NIEMAND brauch mir sagen z.B ne exc wäre nix für die Straße, hab ich oft genug von gelesen!!!!!)

Na wenn du so schlaub bist und schon alles gelesen hast,  hat sich die Frage ja erledigt, ne?

Kommentar von Effigies ,

würde mich über Hilfe freuen!:D

Ich denk dir ist nicht mehr zu helfen.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten