Frage von LeonSchwass, 84

Ist die KTM Enduro-R 690 drosselbar und wie alltagstauglich ist sie?

Hallo, ich werde zwar nächstes Jahr erst 18 aber ich wollte ein paar Fragen zu meinem Favorit, der KTM ENDURO-R 690 fragen.

Also mit der Führerscheinklasse A2, den ich dann absolvieren werde darf ich maximal 48 PS bzw. 35 Kw und einem Verhältnis von 0,2Kw pro Kilo fahren. Die KTM hat jedoch offen 68 ps (50Kw) man kann sie soweit ich gehört habe jedoch durch Mappings drosseln.

Ich habe jetzt ein paar fragen dazu:

• 0,2 Kw pro Kilo sind bei der KTM ca. 30Kw also 40PS. Muss ich sie dann mit 40PS fahren oder gibt es eine Möglichkeit sie trotzdem legal mit 48PS zu fahren?

• Wie viel kostet mich die Drosslung ungefähr?

• Läuft das mit dem Tüv dann nach der Drosslung ohne Probleme und ich kann sie dann mit dem A2 fahren?

• ist die Drosslung in irgend einer Art und Weise schädlich für das Motorrad?

• kann ich mir irgendwie einen Akra draufmachen, denn der würde ja wieder leistung steigern und die 40PS überschreiten.

Jetzt noch allgemeine Fragen:

• Ist die KTM Hard Enduro fähig?

• Ist sie "Motocross" fähig?

• Ist sie Stunt fähig? Also circle wheelies usw? Denn sie wiegt ja schon recht viel..

• Wie sieht es mit der Wartung und den Intervallen aus?

• würdet ihr mir sie empfehlen (zum Stuntriding / Enduro und Endurocross fahren)?

• Wie sieht es mit den Kosten zur Versicherung usw aus?

Und welches Baujahr würdet ihr mir Empfehlen, welches würde sich Preis/Leistungs mäßig am Bestem empfehlen?

Ihr könnt ja mal Erfahrungen mit ihr in diesem Thread wechseln :)

Danke schonmal im Vorraus,

MfG Leon

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Effigies, Community-Experte für Enduro, 37

Du bekommst die A2 690er direkt beim KTM Vertragshändler. Mit 40PS. Und Gesetze sind nicht verhandelbar.

Was das kostet weis ich ned, sagt dir der Händler. Viel Arbeit isses ned, nur ne andere Software aufspielen.

Den TÜV macht der Händler gleich mit. Da kommt bei jedem ordentlichen Händler mindestens 1x die Woche ein Prüfer ins Haus. 

Nen Akra bekommst du gar nicht direkt  zu kaufen. Die haben nen Exklusiv Vertrag mit KTM. Mehr Leistung bringt der auch nur wenn du ein angepasstets Mapping aufspielst, was natürlich nicht passiert wenn du ein A2 Mapping bestellst. 

Kurzum : Du bringst die Kiste zum KTM Händler, sachst 1x Akra mit A2 Mapping und Eintrag. und der macht alles fertig. Wenn du Glück hast bekommste ne Scheibe Wurst, wenn de Pech hast kostet die Tüte 10cent. wie im Supermarkt ;o)

----------------------------------------------------------------------

Endurotauglich ist die 690er. So gut wie es sich mit der Alltagstauglichkeit verträgt. Bei wirklich extremen Sachen fällt dir halt das Gewicht irgendwann ins Kreuz , aber es gab niemals ein Motorrad das mehr Geländefähigkeiten mit voller Alltagstauglichkeit unter einen Hut gebracht hat.

Auf der MX Strecke kann man damit fahren und das sogar erstaunlich schnell, aber mit richtigen Crossern kommste dann doch nicht ganz mit. Aber du wirst kein anderes Motorrad finden das sich auf der MX Strecke so gut schlägt und mit dem du ohne weiteren Umbau direkt von der MX Strecke auf die Autobahn kannst. 

circle wheelies ? Die meisten Freestylestuntfahrer fahren gestrippte 4 Zylinder Sportler die fast 200kg wiegen. 

Wartung ist wenn du sie auf der Straße fährst normal, Ventile alle 10000km.
Wenn du sie intensiv im Gelände fährst wird das aber zunehmend heftiger. Je härter du fährst desto mehr schraubst du.

btw Endurocross ist ne völlig andere Sache. Da warten wir mal noch ein paar Jahre ;o) 

Kommentar von LeonSchwass ,

Hört sich ja top an :O dann kann ich's wohl kaum erwarten :D ja das mit dem Akra und den Mappings war mit klar aber ich glaube Pirate racing kann dir ein Mapping für 40PS mit Akra erstellen das dann auch funktioniert :) 

Also mit meiner 125 mach ich eigentlich alles.. ist ja eh nur 2 Jahre zu fahren xD also mittlerweile hab ich Cirle-/Wheelies schon drauf und Enduro fahren passt auch ganz vernünftig. Ich war bis jetzt 2 Mal mit ihr auf der MX strecke, was sich aber als Krampf rausstellte, denn ich kam fast die steilen berge nicht hoch >.< 

Naja mit enduro cross meine ich so kleine wettbewerbe die es bei uns in der nähe gibt. also cross stecke mit hindernissen quasti. Wartungsintervalle sind ja top! Das einzige was halt an KTM stört sind die verdammt teuren Ersatzteile.. Ich mein 50€ für die Bremszylinder Kappen ist bisschen viel des guten :D 

Aber damit muss ich wohl dann leben :)

Danke für deine hilfreiche Antwort!

MfG Leon

Kommentar von Effigies ,

Das A2 Mapping von KTM funktioniert auch. Die haben ja den Akra mitentwickelt und vertreiben ihn exklusiv. die wissen worauf sie achten müssen.

Auf der MX Strecke ist die 690er  eine der schwersten und gleichzeitig auch eines der stärksten Moppeds. Das schlaucht natürlich den Fahrer ziemlich. 

Und Endurocross, ja, da ist Cross mit Endurohindernissen. Und das is so brutal das kann du dir ned vorstellen. Das ist das Basejumping für Moppefahrer, härter gehts nicht mehr.

btw bei Standardteilen wie eine Brembo-Komplettbremsanlage , bist du nicht drauf angewiesen bei KTM zu kaufen.   ;o)

Kommentar von LeonSchwass ,

Danke für die hilfreiche Antwort :)

Ja ich mein jetzt nicht so hardcore endurocross sondern bisschen zum spaß. Is mir klar das das mit der 690er bei extreme enduro nix wird... aber soweit bin ich eh noch nicht :D

Antwort
von zweitaKTMotor, 42

also das mit der drisselung ist so ein thema. du hast alles vollkommen richtig genannt was da so gilt allerdings weis ich nicht ob das wirklich mit 30kw möglich ist da gehst am besten zum händler.
der akra wird dir keine Leistung bringen ohne ein entsprechendes mapping extra dafür. kann sogar sein dass ohne mapping sogar weniger Leistung rauskommt. und außerdem bringt der so wenig das lohnt sich nicht sieht halt cool aus. motocross Fähigkeiten etc ist schwierig. man bekommt sehr viel hin aber die ca. 30 kg mehr und die ich glaube 650ccm machen das dann schon unbeweglicher und träger. man kann die Agilität von so einer 110kg Maschine nicht einfach so hinbekommen.wartung ist kein Problem. alle 10.000km musst zum händler. wenn sie neu ist das erste mal nach 1000km glaub

Kommentar von LeonSchwass ,

Also ich habe mal nachgeschaut und die SMC-R hat sogar ein A2 Mapping drauf, dass sie dann auf 40ps drosselt. Die SMC-R ist ja außer vllt die räder und übersetzung baugleich also sollte das kein thema sein. Mit Motocross währe eher enduro cross gemeint mit kleinen bis mittleren sprüngen. Hillclimbing hatte ich dann auch mit ihr vor.

Danke für deine Antwort, 

Lg, Leon:)

Kommentar von Effigies ,

Hillclimbing hatte ich dann auch mit ihr vor.

Du kannst nicht mit einem Mopped alles machen.

Die 690er ist sicher das vielseitigste Mopped das es je gab, aber auch da sind irgendwo Grenzen.

Kommentar von LeonSchwass ,

Hillclimbing und Endurocross gehören ja quasi alles zu einem Hauptbereich also würde ich das nicht als alles zählen aber du hast schon recht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten