Frage von Chemiehilfebite, 21

Ist die Konzentration von h30+ die gleiche wie der zu gehörigen Säure oder die des Säurerest-ions?

Hat vllt etwas mit starke schwache säure zu tun? Ich dachte immer die konzentration von h30+ wäre gleich wie die der Säure( vorvder protolyse)

Expertenantwort
von botanicus, Community-Experte für Chemie, 11

Erstens: Beachte bei chemischen Formeln die Groß- und Kleinschreibung: H3O+.

Zweitens: Nur starke Säuren protolysieren (nahezu) vollständig, hier ist c(Sre) = c(H3O+). Bei schwachen Säuren brauchst Du das Massenwirkungsgesetz bzw. den Dissoziationsgrad.

Essigsäure ist schwach, sie protolysiert beileibe nicht vollständig (pKs = 4,75).


Kommentar von Chemiehilfebite ,

Aber ist Essigsäure nicht eine schwache?

Kommentar von botanicus ,

Lies meine Antwort bis zum Ende :-)

Kommentar von Chemiehilfebite ,

Dann ist H30+ ja nicht identisch wie das rest ion von Essigsäure

Kommentar von botanicus ,

Ich nehme an, Du meinst deren Konzentrationen ...

Doch, c(H3O+) = c(Ac-). Denn aus jedem Protolysevorgang ergeben sich gleich viele Oxonium- wie Acetationen. Aber es zerfallen eben nicht alle Essigsäuremoleküle. Deshalb ist c(H3O+) < c(HAc)(Ausgangskonzentration)

Kommentar von Chemiehilfebite ,

Alles klar also wenn es jedoch eine starke Säure wäre dann wären alle drei konzentrationen Von H30+ , C(HA) und von c(A-) gleich?

Kommentar von botanicus ,

Ja, wobei c(HA) natürlich die Ausgangskonzentration ist. Die Gleichgewichtskonzentration der undissoziierten starken Säure wäre dann nahe Null.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community