Ist die Kirche (Orgasnisation) überhaupt etwas Existierendes oder spielt sich das ganze Fundament einfach nur in den Köpfen der Menschen ab?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Natürlich existiert die Kirche. Ich möchte das jetzt einmal aus zwei Herangehensweisen erklären. Ich will eine andere Frage beantworten, die allerdings deine Frage gleichzeitig mit beantworten sollte. Wir stellen uns die Frage: Was ist die Kirche, wo ist sie und wann ist sie?

Diese Frage lässt sich hier nur sehr kurz beantworten. Diese Frage lässt sich eigentlich - und das auch überhaupt nur im Ansatz - nach einem Theologiestudium beantworten. Das lernt man dann in den Fächern Dogmatik und Fundamentaltheologie. Die Fundamentaltheologie stellt sich die sogenannte "Quaestio Catholica". Das Fachgebiet nennt sie Ekklesiologie.

Zunächst einmal die Frage nach der Gründung und nach dem Wesen der Kirche:

Die Kirche ist die durch Jesus Christus gewollte und gegründete Institution, durch die das von ihm erworbene Heil an die Menschen übermittelt wird – durch das „Medium der Kirche“ ist Christus gegenwärtig und regiert die Gemeinde. Der Gehorsam gegen Christus ist so an den Gehorsam gegen die Kirche gebunden. Christus hat die Vermittlung der Heilsgemeinschaft mit ihm selbst an das Handeln der Kirche gebunden. Dazu der bekannte Satz von Papst Zyprian: Extra ecclesia salus nulla (außerhalb der Kirche gibt es kein Heil).

Die Kirche vermittelt Heil auf drei Wege: durch die Sakramente, durch die Lehre und durch ihr gesetzgebendes Walten (ich könnte, falls erforderlich noch Bibelbelege nachreichen).

Nun zu der Frage, wo die Kirche ist:

Diese Frage mag etwas seltsam erscheinen, denn man würde schließlich denken, die Kirche sei auf der Erde. Selbstverständlich ist sie das auch. Allerdings nur ein Teil davon. Dies ist die sogenannte "Ecclesia militans", also die streitende Kirche. Auch das muss ein wenig näher erklärt werden. Damit ist nicht nur die Institution Kirche gemeint, also Kirchensteuer, Kirchenaustritte, Papierkram, Immobilien, auch Bischöfe, Kirchenrecht, Klerus, Papst, Priester, etc. gemeint, sondern der Gedanke dahinter. Damit wären wir im Grunde bei der Frage, was die Kirche ist. Das habe ich grob ja schon einmal oben beantwortet. Es gibt allerdings noch einen anderen Teil der Kirche, der nicht hier auf der Erde ist. Da wäre der eine die "Ecclesia in purgatorio". Dies ist die Kirche im Fegefeuer, also eine Art Transfigurationsprozess, der den Christen auf die Begegnung mit Gott vorbereitet und säubert. Der nächste Teil und vollendete Teil ist die "Ecclesia triumphans". Dies ist der Teil der Kirche, der bei Gott im Himmel ist, also alle Heiligen (nicht nur Heiliggesprochene). Dieser Teil ist in voller Gemeinschaft mit Gott. 

Nun können wir das Kirchenbekenntnis aus dem Glaubensbekenntnis in Ansätzen verstehen:

"Credo in unam, sanctam, catholicam et apostolicam ecclesiam."

Die eine Kirche, weil es nur eine gibt, die allerdings verschiedene Teile hat. Heilig, weil sie von Gott mit Gott und bei Gott ist. Katholisch ist die Kirche, weil sie allumfassend und zeitlos ist. Alles Getauften bilden die eine Gruppe von Sündern, die durch die Gnade Christi nach Heil strebt. Apostolisch ist die Kirche, weil sie auf dem Fundament der Apostel/Bischöfe und dem Lehramt basiert.

Um nun noch einmal auf die Frage einzugehen:

Das Wort "Credo" heißt "Ich glaube". Wir glauben an diese eine, heilige, katholische und Apostolische Kirche. Wir wissen nicht. Wir haben keinen hundertprozentigen Beweis, dass diese Kirche existiert. Wir haben nur die Überlieferung der irdischen Kirche durch das Lehramt. Das einzige, was wir wissen ist, dass die Institution Kirche existiert. Wenn ich mit dem Wort "Credo" jeden Sonntag meine Zugehörigkeit bekenne, bekenne ich, dass ich in eine Gemeinschaft von Menschen aller Art gehöre. Ich gehöre zu einer Gemeinschaft von Menschen, die Heimat gibt und in der ich Heimat gebe. In dieser Gemeinschaft setze ich mich für die Armen, Schwachen und Kranken dieser Gemeinschaft ein, aber auch für jene Armen, Schwachen und Kranken, die dieser Gemeinschaft nicht angehören. Ich glaube, dass diese Kirche existiert, weil ich sie so erfahren durfte, wie sie mir von ihren Mitgliedern von Christus ihrem Gründer überliefert wurde. Und ich lade jeden Menschen ein, ein Teil dieser Gesellschaft zu sein. Wer diese Gemeinschaft nicht haben will, der muss ihr nicht beiwohnen, aber er sollte auch nicht versuchen, diese Gemeinschaft zu zerstören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich macht die Frage so nicht viel Sinn. Du schreibst "die Kirche" (und ich vermute mal, du meinst die christliche Kirche, richtig?). Dass die Organisation existiert, ist evident.

Jetzt verknüpfst du die beiden Teile der Frage mit der Konjunktion "oder". Warum? Nun geht es im zweiten Teil der Frage um "das ganze Fundament" - ich vermute, du benutzt den Begriff in Abgrenzung zum Begriff "Organisation".

Der Glaube existiert in den Köpfen der Menschen. Das macht ihn aber nicht weniger real als z.B. die "Demokratie". Ich kann mir auch kein Kilo Demokratie kaufen, sie nicht anfassen. Sie existiert darin, dass Menschen das im Kopf haben, und sich entsprechend verhalten.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Kirche existiert - in den Köpfen, in den Handlungen, im Leben, in der Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich existiert die Kirche, du hast bestimmt schon mal eine gesehen. Und genau diese ist Teil der gesamten Organisation. 

Was du meinst, ist vermutlich der Glaube. Und ja, der spielt sich in der Tat nur im Kopf der Menschen ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ich weiß nicht wirklich was du meinst. - Wenn du an der Kirche Gottes zweifelst - fast in jedem Ort gibt es sie als Gebäude, welche man real anfassen kann. Man kann sogar hineingehen und man findet auch noch Menschen darin, welche sie lebendig machen.

Man findet weiter die Pfarrer welche das Wort Gottes der Bibel verkündigen und die Menschen, welche Jesus Christus nachzufolgen, indem sie versuchen ein Leben nach seinen Vorgaben und seinem Wohlgefallen zu führen.

Die Kirche ist also durchaus real, als Institution, mit ihrer Lehre und samt Gebäuden und Kirchenvolk. Wenn dich das nicht überzeugt, weiß ich nicht was du noch als Nachweis ihrer Existenz erwartest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, dass es Gott gibt, ich bin Christ. Wenn Sie Gründe haben wollen, um an Gott zu glauben, dann können Sie mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen, dort findet man Gründe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja der Papst zb setzt sich schon für Welthunger etc ein und versucht etwas zu ändern. Ansonsten würde ich es auch eher als Fiktion der Köpfe bezeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von comhb3mpqy
05.08.2016, 00:17

ich glaube, dass es Gott gibt, ich bin Christ. Wenn Sie Gründe haben wollen, um an Gott zu glauben, dann können Sie mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

0
Kommentar von Annrobot97
05.08.2016, 01:25

Ich bin Atheist. Mehr muss ich nicht wissen.

0
Kommentar von Annrobot97
05.08.2016, 23:00

Ich bin krank weil ich nicht an Götter glaube? Ja dann tuts mir leid aber dann ist es in deinen Augen so. Mir gehts gut & ich brauch nicht irgendeinen Gott um Kraft zu schöpfen. Ich kann das alleine. & wer das nicht schafft ist in meinen Augen eher krank. :)

0

Hallo ahnungslos,

die Kirche als Organisation existiert und das Fundament der Kirche existiert auch. Wo ist das Problem?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Supermärkten haben Lidl, EDEKA, Aldi, Rewe, Netto und Norma den Markt unter sich aufgeteilt.

Bei den Kirchen evangelisch-katholisch-islamisch-orthodox. Für weitere Verdummungs- und Ausbeutungsorganisationen bietet der Gläubigenmarkt kaum mehr Marktanteile. Atheisten fallen als Kunden aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

physisch existiert die christliche kirche natürlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Einfach nur in den Köpfen"! Von wegen "einfach"-

Es ist eine komplizierte Geschichte, eigentlich das Gegenteil von Gehirnwäsche, denn Gehirnwäsche würde das Gehirn ja reinigen.

Mehr schreib´ich dazu lieber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?