Frage von EastClintwood1, 129

Ist die "Junge Freiheit" rechts?

Bei einem Bekannten von mir lag diese Zeitung auf dem Schreibtisch und ich las ein paar Artikel darin. Ich fand eigentlich, dass vieles davon eher rechts ist, aber er verneinte das. Wie verhält es sich nun?

Antwort
von MrHilfestellung, 73

Ja, die Junge Freiheit wird überwiegend als rechts eingeordnet.

Sie wird von verschiedenen Wissenschaftlern als "Sprachrohr der Neuen Rechten" bezeichnet.

Ein Merkmal der Neuen Rechten ist übrigens, dass man sich selbst nicht als rechts bezeichnet.

Antwort
von PatrickLassan, 75

Die Junge Freiheit (JF) ist eine überregionale deutsche Wochenzeitung. Sie versteht sich als unabhängiges konservatives Medium. Politikwissenschaftler ordnen sie einem Grenzbereich zwischen Konservatismus und Rechtsextremismus zu und bezeichnen sie als Sprachrohr der Neuen Rechten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Junge_Freiheit

Antwort
von MickyFinn, 49

Ja.. sie ist vornehmlich rechts und leider wird nicht sorgfältig genug recherchiert, ehe ein Artikel veröffentlicht wird und beziehen sich ab und an auf weniger seriöse Quellen.

Ich gebe zu, auch ich las diese.... doch seit geraumer Zeit beziehe ich meine Informationen aus ,,epochtimes.de". Vielleicht bringst du deinem Bekannten diese nahe, anstelle von jungefreiheit.

Kommentar von PatrickLassan ,

Und die Epoch Times ist weniger rechts oder recherchiert angeblich besser?

Die deutsche Epoch Times berichtete ausführlich über die
Flüchtlingskrise und verarbeitet dabei überproportional häufig negative Nachrichten über Flüchtlinge, wofür die Zeitung vom Branchendienst Meedia als Teil eines politisch "rechten Paralleluniversums" bezeichnet und darin mit einschlägig bekannten rechtspopulistischen bis rechtsextremen Publikationen wie u. a. dem esoterischen Kopp Verlag, dem staatlichen russischen Nachrichtenportal Sputnik oder der einschlägig rechtsextremen Presse wie Compact oder Junge Freiheit verglichen wurde.

https://de.wikipedia.org/wiki/Epoch_Times

Kommentar von MickyFinn ,

,,vom Branchendienst Meedia als Teil eines politisch "rechten Paralleluniversums" bezeichnet und darin mit einschlägig bekannten rechtspopulistischen bis rechtsextremen Publikationen wie u. a. dem esoterischen Kopp Verlag, dem staatlichen russischen Nachrichtenportal Sputnik oder der einschlägig rechtsextremen Presse wie Compact oder Junge Freiheit verglichen wurde."

Hmm.. diesen Zusatz gab es bei Wikipedia bislang nicht.. .dieser wurde erst Mitte März 2016 ergänzt, als folgender Artikel von Meedia herauskam:

http://meedia.de/2016/03/18/kopp-sputnik-epoch-times-co-nachrichten-aus-einem-re...

Aber das schon eine Online-Zeitung über eine andere Online-Zeitung was schreibt und dies bei Wikipedia auftaucht find ich schon ziemlich dünn...

Den Artikel kannst du gern lesen... die öffentl. rechtl. Medien verarbeiten überproportional positiv über die Flüchtlingskrise... epochtimes halt negativ. Das ist ein gesunder Ausgleich.. mal schaut sich beides an, prüft wenn man möchte die Quelle und bildet sich seine Meinung... ich finde es in Ordnung.

Kommentar von MickyFinn ,

Achja... ET ist weniger rechts und recherchiert besser ;)



Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 44

Nein.

Das ist eiine Verniedlichug ihres politischen Standorts.

Tatsächlich marodiert sie willkürlich im Bermudadreieck von Rechtskonservatismus, Salonfaschismus und Neonazismus umher.

Kommentar von MickyFinn ,

Nur aus Neugier... welches sind eigentl. deine Hauptquellen, worüber du dich informierst? Vielleicht verstehe ich deine Denkweise (die mir leider immer wieder Kopfschmerzen bereitet) dann was besser^^ 

Kommentar von atzef ,

In Bezug auf die "Junge Freiheit"? Das Blatt selber. Ich lese das gelegentlich immer mal wieder. :-)

Ansonsten würde mich wiederum interessieren, was du nun schon wieder "nicht verstehst"? Immerhin ist sie selbst DIR zu rechts...:-) Mal unter Brüdern...hast du überhaupt die Schule besucht...? :-)))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten