Ist die Internet-Marketing Plattform GetMyAds seriös?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Grundlagen stehen eher dafür, dass GetMyAds nicht seriös ist, wenn man von der Erreichbarkeit des Gründers von dem Firmensitz und so weiter ausgeht. Allerdings wurden auch Werbeklicks getestet, die zum Teil (logisch wenn heutzutage fast jeder Adblocker verwendet) nachweislich vollzogen wurden.

Letzteres, also die Klicks habe ich selbst auch getestet, und je mehr Pakete ich mit einem bestimmten Video auf meinem Youtubekanal verlinkt hatte, je mehr Klicks bekam das entsprechende Video, aber die Klicks kamen nie an die Anzahl heran, welche die Pakete erreichten. Der Grund liegt meines Erachtens in der Verwendung von Adblockern.

Wenn es darum geht, ob das Payback-Programm von GetMyAds wirklich funktioniert, so bin ich seit dem 13.07.2016 bei GMA dabei, habe damals mit 300 US$, also 6 Werbepaketen angefangen, etwa einen Monat später ebenfalls per Sofortüberweisung weitere 3 Pakete gekauft, und seither insgesamt zusätzlich 12 Werbepakete allein durch Reinvestition dank dem Paybackprogramm gekauft und heute Abend kommt noch ein weiteres Paket hinzu.

Andere Youtuber haben auch Videos dazu gemacht, wie sie sich von GetMyAds Geld haben überweisen lassen, was erst ab 300 US$ möglich ist. Gegebenenfalls mache ich dazu ein Video, wenn ich bei GMA so viel Geld in einer Woche zusammenbekomme, was spätestens im März nächsten Jahres möglich sein dürfte, aber die bisherigen Erfahrungen anderer Youtuber sprechen dafür, dass man damit rechnen muss, da es sich um eine Überweisung von außerhalb der EU handelt, dass die Überweisung vermutlich um die 3 bis 5 Arbeitstage braucht. Ebenso ist es auch, wenn man in Werbepakete investieren möchte und dies durch eine Auslandsbanküberweisung macht. Bei Sofortüberweisung geschieht dies aber sofort, genauso wie man es von Sofortüberweisung gewohnt ist.

Will man GetMyAds als Werbungsanbieter nutzen, so nutzt man das Programm genau dafür, wozu es eigentlich da ist, und das steht auch sinngemäß so in den AGB. In den AGB steht auch, dass man GMA nicht als Investment-Programm ansehen soll. Wer GMA dennoch als Investment-Programm nutzen will, macht dies daher auf eigene Gefahr, so wie ich auch. Das Geld der ersten Werbepakete habe ich durch das Payback seit gestern wieder herausbekommen, wenn es darum geht, dass diese Pakete sich über das Payback wieder zu 100% ausgezahlt haben, und diese laufen auch noch weitere 500 von insgesamt 600 Tagen, was bedeutet, wenn das Payback stabil läuft, dass jedes 50US$-Werbepaket etwa 300 US$ über das Payback einbringt, nach insgesamt 600 Tagen und wenn die Werbung sofort aktiviert wird und nicht erst nach Tagen der Verifizierung, die bei der Verwendung externer Links oft stattfindet. 

Das Problem bei so ziemlich jedem Revshare-Anbieter ist (so auch bei GetMyAds), dass dieses irgendwann offline gehen könnte. Das ist die einzige Möglichkeit, dass das investierte Geld für die Nutzer verloren gehen kann, aber dennoch sollte man sich dieser Gefahr immer bewusst sein. Aus genau diesem Grunde werde ich, sobald ich 1000 Pakete erreicht habe (im oder um den Oktober nächsten Jahres), anfangen in größerem Umfang in andere Programme zu investieren, die ebenfalls auf Basis von Revenue Sharing arbeiten oder mit Crowdfunding (wie beispielsweise Recyclix), um so mein finanzielles Risiko auf die Dauer zu verringern, falls mal ein Programm offline geht.

Wirkliche Sicherheit bekommt man also bei keinem Revshare- oder Crowdfunding-Programm, denn all diese Programme können irgendwann offline gehen, aber sie sind mit Sicherheit wesentlich sicherer als wenn man in binäres Trading investieren wollte, denn wenn erstere beiden Risikogeldanlagen sind, dann ist binäres Trading eine extreme Hochrisikogeldanlage, wo man im Vergleich zu den ersten beiden bei binärem Trading auch gleich sein Geld aus dem Fenster werfen kann. Hier als Warnung vor binärem Trading ein Youtube-Video:

Im Folgenden sind noch meine bisherigen Videos von GetMyAds wobei ich bei der letzten Aufnahme etwas Pech hatte, weil ich Schwierigkeiten mit der Erstaufnahme der Folge hatte, wo alle Aktivitäten entsprechend zu sehen waren, aber die Zahlen sprechen dennoch für sich:

Und noch ein Video zu Recyclix, obwohl es zwar in Deiner Frage nicht darum geht, ich dieses aber als Crowdfunding-Beispiel und eine Investitionsalternative gegenüber Revshare (wozu auch GetMyAds gehört) erwähnt hatte:

Viel Spaß mit den Videos, aber etwas Zeit solltest Du vielleicht mitbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Impressum steht nur eine Adresse die sich in Hongkong befinden, haben dafür aber ausführliche AGB welche aber nur in Englisch verfügbar sind.

"Den Geschäftsführer von GetMyAds, Frank Hanson, konnten wir nicht ausfindig machen.
Eine Übersicht, woher der Traffic stammt und die Klicks generiert werden, fehlt." - Quelle: arbeitsgemeinschaft-finanzen.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JTKirk2000
24.10.2016, 07:03

Die Seite kenne ich auch und habe mir auch alles entsprechend durchgelesen. Die Bedenken teile ich auch und rate jedem zur Vorsicht, aber was laut dieser Seite geschehen ist, hatte ich auch erlebt, also bei GetMyAds gezählte Klicks die zum Teil auf verlinkten Seiten nachvollziehbar waren, was mich aber in Zeiten von Adblockern nicht wundert, dass nur ein Teil entsprechend nachvollziehbar war. Auch das Payback funktioniert zuverlässig und die einzige Gefahr die ich für mein investiertes Geld sehe ist die, dass GetMyAds irgendwann offline gehen könnte, weshalb ich nach etwa einem Jahr beginnen werde, mein Geld auch auf andere Programme zu verteilen. Dies alles steht auch bereits in meiner Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?