Frage von Seek3r1, 42

Ist die Ibanez GRG170DX eine gute Einsteiger E-Gitarre?

Hallo,

ich möchte anfangen, E-Gitarre spielen zu lernen und bräuchte dafür eine einigermaßen günstige Einsteigergitarre (Verstörker habe ich schon: Line6 Spider IV). Dabei bin ich auf die Ibanez GRG170DX gestoßen, da Ibanez ja schon ein recht großer Name ist und laut Bekannten von mir recht gut sei. Jedoch hat diese ein Tremolo-System, von dem mir gesagt wurde (und ich auch gelesen habe), dass das sehr schlecht für Anfänger sei und fast schon die schlimmste Kaufentscheidung für diese.

Deswegen meine Frage: Ist sie trotzdem zu empfehlen, oder sollte ich doch lieber ein Modell ohne Tremolo nutzen und gibt es ähnlich gute Gitarren mit ähnlicher Tonabnehmerbestückung in dem Preissegment?

(Zur Info: Meine Angepeilte Musikrichtung ist Rock und Metal)

Schon einmal vielen Dank im Voraus für eure Antworten!

Antwort
von BBTritt, 28

Als Anfänger sollte man das Tremolo nicht in den Vordergrund stellen. Es ist ein wichtiges Stilmittel, aber es macht keinen guten Musiker aus dir, nur weil du die Gitarre permanent damit wimmern und jaulen lässt.

Als Anfänger sollte man sich mit allen möglichen Spieltechniken vertraut machen (Sliding, Bending, Hammer-ons, Pull-Offs, Sweeping, Saitentremolo(!) etc.), man sollte Läufe und Licks lernen. Das alles geht gut ohne den Wimmerhaken.

Wimmerhaken haben oft den Nachteil, wenn sie minderwertig oder schlecht justiert sind, dass die Gitarre schnell ihre Stimmung verliert, man also ständig nachstimmen muss.

Ibanez ist ziemlich stark im Metal- und Rock-Sektor unterwegs. Sie bauen gute Gitarren, obwohl mir persönlich der Sound etwas zu dünn ist.

Schau dir mal Steve Vai an, der nutzt den Wimmerhaken auf seinen Ibanez gekonnt, wenn auch manchmal meiner Meinung nach etwas zu exzessiv.

Teste Gitarren im Musikladen. Da findest du eher und schneller das Instrument, was dir gefällt und du dir leisten kannst. Auf Hochglanzfotos wirst du nie sehen, wie die Klampfe in deiner Hand liegt.

Kleiner Tipp: Musikmesse Frankfurt ist bald wieder, da kannst du die Instrumente fast aller Hersteller in die Hand nehmen und austesten. Dort findest du bestimmt etwas - ohne Kaufdruck, und kannst dir einen guten Überblick verschaffen, andere Musiker jeden Alters bei der Arbeit und dem Vergnügen sehen und sehr viel abgucken und lernen. Lohnt sich bestimmt.

Kommentar von Seek3r1 ,

Vielen Dank für deine Antwort! 

Ja, ich weiß, dass das Tremolo nicht im Vordergrund steht und ich habe auch nicht so unbedingt das Interesse, dieses sofort in irgendeiner Weise zu nutzen, denn ich bin mir dessen bewusst, dass ich mich definitiv auf andere Techniken spezialisieren sollte.

Mir ging es darum, ob ein Tremolo ein Grund wäre, diese Gitarre als Anfänger auf keinen Fall zu kaufen, da sie, wie mir Bekannte sagten, mehr Frust als Freude bringen.

Wie sie in der Hand liegt habe ich schon antesten können (bzw. an einem ähnlichen Modell) und finde sie fühlt sich ziemlich gut zu bespielen an, auch wenn ich aufgrund meines geringen Könnens noch nicht so viel ausprobieren konnte. Das Handling ist für mich auf jeden Fall super.

Ich hatte jedoch sowieso vor noch einmal in den örtlichen Musikladen zu stapfen, um mir ein paar weitere Modelle anzuschauen.

Kommentar von BBTritt ,

Tremolos kann man einstellen oder von einem guten Instrumentenbauer professionell einstellen lassen, dann hat man weniger Frust.

Leider muss man das bei (fast) jedem Wechsel der Saiten bzw. der Saitenstärke neu machen aufgrund der unterschiedlichen Zugkräfte.

Ich habe mich bewusst für Gitarren ohne Tremolo entschieden.

Kommentar von Seek3r1 ,

Also kann man als Fazit sagen, dass Tremolos für den Anfang nicht ideal sind und ich leiber nach einem Modell ohne Tremolo schauen soll?

Kommentar von BBTritt ,

Ich will dir nix einreden, schließlich gibst du ja trotzdem viel Geld aus. Ich habe eine Gitarre (meine erste war's) mit Tremolo gekauft und nutze es nicht. Die anderen Gitarren habe ich dann alle ohne Wimmerhaken gekauft und vermisse den auch nicht.

Die meisten Effekte kann man auch durch Spieltechniken (Tremolo auf der/den Saite/n) oder Effekte (Wah Wah, etc.) erzeugen.

Kommentar von Seek3r1 ,

Okay. Ich werde mich auf jeden Fall noch ein bisschen weiter informieren.

Vielen Dank für diese objektiven Tipps!

Antwort
von Maltesuhn, 6

Ich an deiner stelle würde im Algemeinen erst mal mit ner Akustik Gitarre anfangen ( oder in deinem Fall ne halbakustische ( bspw die Ibanez V72 ece)...  halb Akustik ist wie der Name schon sagt eine Akustikgitarre die du aber auch an den Verstärker anschließen kannst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community