Frage von Corasher98, 36

Ist die Existenz nicht eigentlich völlig unmöglich bzw. unlogisch?

Überlegt mal alles muss aus etwas entstehen, wenn das Universum z.b aus einer Person entstand, muss diese Person auch aus etwas entstanden sein usw. und so fort. doch das ist nicht möglich, diese Schleife KANN ja nicht unendlich weit gehen!

Antwort
von Dhalwim, 6

Das ist so eine Sache, die wir wahrscheinlich nie (oder sehr ferner Zeit) erfahren werden.

Die größte Philosophische Frage lautet doch: "Warum existiert überhaupt irgendetwas und nicht einfach nichts."

Erwarte keine schnelle auf diese Antwort, was Fakt ist, die Existenz ist vorhanden (Achwas wirklich <.< na wer hätte das gedacht), nur begründet ist sie nicht. Oftmals wird die Urknalltheorie hier aufgeführt, nur muss halt dessen Ursache ergründet werden (Theorien können sich im nachhinein als falsch herausstellen).

Genausogut könnte man fragen, "was geschieht nach dem Tod / was war vor der Geburt?" Wir WISSEN es nicht, sondern können darüber spekulieren.

ACHTUNG! ATHEISTENANTWORT---

Das ist jetzt die letzte Antwort, in der Ich Religion aktiv haten werde, danach lass Ich's gut sein. Glaub nicht den schwachsinn, den dir solche "Institutionen" einreden wollen. Kein Gott hat das Universum erschaffen weil's nicht bewiesen ist. Und selbst wenn, hat dieser nichts besseres zu tun?

Von tausenden Religionen im laufe der Geschichte, bei der jede denkt sie sei die einzig wahre, kan letzten endes keine "die wahre" sein.

LG Dhalwim ;) :D <3

Antwort
von chanfan, 15

Du gehst davon aus, das alles ein Anfang oder ein Ende haben muß. Wir sind nicht gewohnt um die Ecke zu denken und deswegen beharren wir auf unseren drei Dimensionen. Wer weiß was da noch ist, das wir wegen unserer Unvollkommenheit noch nicht wahrnehmen können.

Nimm ein Blatt Papier und zeichne eine kleine Figur. Diese Figur könnte sich auf dem Blatt nach links und recht bewegen. Sogar hoch und runter. Diagonal Wege sind auch drin. Diese Zeichnung kann aber niemals aus dem Blatt heraus und schon gar nicht auf die Rückseite wechseln.

Die Figur kennt nur ihre eigene Welt und wird dich nie entdecken können. Verstehst du was ich meine?


Antwort
von iamJustAhuman, 36

Doch diese Schleife geht unendlich weit und da kommen dann die Religionen ins Spiel

Kommentar von Dhalwim ,

Nur weil Religionen meinen es muss stimmen, was sie behaupten. Wird es deswegen noch längst nicht zur Wahrheit!

Kommentar von gandagast ,

Und erst Recht nicht, weil es diese Auffassungen seit mehr als 1000 Jahren gibt :D

Kommentar von Dhalwim ,

Und vorallem nicht, da sich Religionen oft getäuscht haben und sich selbst widersprachen! ^^

Atheismus FTW!

Kommentar von iamJustAhuman ,

Kannst du dir etwa erklären wie dann Dinge auf einmal aus dem NICHTS kamen ? Jeder kann glauben was er will aber das ist der einer der wichtigsten Unterschiede zwischen jedem Menschen - jeder denkt und glaubt etwas anderes.

Kommentar von Dhalwim ,

Das mag schon sein, aber warum geben wir nicht einfach zu, dass wir es nicht Wissen? Außerdem, Ich könnte darüber spekulieren, wie es in der Philosophie getan wird, aber Wissen tu Ich's jedenfalls nicht.

Aber es sind letzten endes nur reine Spekulationen. Tatsache ist, die größte Philosophische Frage ist ja: "Warum gibt es überhaupt etwas und nicht einfach nichts?"

Nun, das ist ein Rätsel, aber was Religionen machen, ist sie durch ein neues Rätsel einfach zu ersetzen!

Und FAKT ist, Religionen sind (zu 90% sicher) praxisfern, unbeweisbar und unlogisch.

Seit jüngster Vergangenheit, fand bei mir der Heilungsprozess der religiösen Indoktrination statt.

Du kannst von mir aus glauben was du möchtest, aber Ich erkläre es mir nicht durch irgendwelche Märchen.

LG Dhalwim

Kommentar von iamJustAhuman ,

Ich verstehe zwar 3 Wörter in deinem Text nicht aber ich gebe dir Recht wenn du sagst keiner weiß es ^^ 

Antwort
von SonjaDieKatze, 13

ich denke nicht dass wir jemals herausfinden werden wie es wirklich funktioniert, das ist wie bei ameisen, die werden auch nie wissen wie die welt funktioniert, warum also sollten ausgerechnet wir kleinen atomansammlungen das gehirn dazu haben? ;) 

Antwort
von Omikron6, 8

Also ich existiere... du existierst... lass es gut sein und erfreue dich deiner Existenz und zermartere dir nicht das Hirn mit solchen problematische Fragen... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten