Frage von TheRealKingg, 75

Ist die Erde im Sommer näher an der Sonne oder weiter weg?

Antwort
von MarioXXX, 58

Anfang Januar befindet sich die Erde am sonnennächsten Punkt ihrer Umlaufbahn, dem so genannten Perihel. Die Entfernung beträgt dann 147,1 Millionen Kilometer. Anfang Juli, erreicht die Erde das Aphel, den sonnenfernsten Punkt, und ist dann 152,1 Millionen Kilometer von der Sonne entfernt. Die mittlere Entfernung der Erde von der Sonne entspricht einer astronomischen Einheit (1 AE = 149,6 Millionen Kilometer).

Kommentar von Trashtom ,

Quelle: Spektrum.de - Gerne.

Antwort
von Buckykater, 18

 Sie ist im Sommer wenn bei uns Sommer ist  weiter weg.  Die Entfernung Erde / Sonne schwankt jedes Jahr um etwa 5 Millionen Kilometer.  Das ist nichts in astronomischen Maßstäben,  Auch werden die Jahreszeiten durch die Neigung der Erdachse verursacht oder bestimmt.  Durch die gekippte Achse treffen im Sommer mehr Sonnenstrahlen auf eine bestimmte Fläche als im Winter und erwärmen diese darum mehr. 

Antwort
von schuhmode, 75

Die Jahreszeiten entstehen durch die Schrägestellung der Erdachse. Wenn auf der Norhalbkugel Sommer ist, ist auf der Südhalbkugel Winter und umgekehrt.

Antwort
von Roderic, 40

Die Erdbahn ist leicht exzentrisch, im Januar ist sie der Sonne am nächsten.

Das hat aber nichts mit den Jahreszeiten zu tun, die entstehen aufgrund der Neigung der Erdachse und sind eine Folge der unterschiedlichen Dauer der täglichen Sonneneinstrahlung und des Sonnenstandes.

Wenn bei uns auf der Nordhalbkugel Sommer ist, dann ist auf der Südhalbkugel Winter und umgekehrt.

Antwort
von BurkeUndCo, 19

Nein, im Januar steht die Erde in der kürzesten Entfernung zur Sonne.

Die Jahreszeiten kommen nicht vom Abstand, sondern von der Schrägstellung der Erdachse. Dadurch ist es im Sommer länger hell und es gibt mehr Licht und Wärme von der Sonne.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community