Ist die Eigenwahrnehmung weniger Wert als die Fremdwahrnehmung, weil man sich evtl. selbst in ein eher positives Licht stellen will etc.?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst doch nicht im Ernst bei Eigen- bzw. Fremdwahrnehmung von mehr oder weniger "Wert" sprechen!

Die Fremdwahrnehmung gibt dir einen Hinweis darauf, wie deine Eigenwirkung angesehen wird. Außerdem zeigt dir Fremdwahrnehmung blinde Flecken, also Verhaltensweisen, die dir selber nicht bewusst sind.

Im Zusammenspiel liegt der Reiz!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es stimmt mann nimmt sich meisten selbst als besser da als mann ist das wird zu Beispiel bei Eponoten in der Schule deutlich.

Außerdem gibt es soger einen Faktor der Selbstwarnehmung der Evolutionär bestimmt is man nimmt nämlich seine stimme als schöner und insgesamt weicher dar als sie ist.

Tipp. Hör dir mal deine Stimme auf nem Händyviedeo an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man so pauschal doch nicht beantworten, alles hängt von Person und den jeweiligen Gegebenheiten ab, also macht es keinen Sinn so abstrakt vorzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fremdwahrnehmung bedeutet nicht automatisch, dass sie richtig ist. Denn sie ist genauso subjektiv gefärbt wie die Eigenwahrnehmung.
Außerdem kommt es auf den Kontext drauf an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Fremdwahrnehmung ist im Allgemeinen objektiver als die Eigenwahrnehmung. Ob das für jede einzelne Fremdwahrnehmung gilt ist wieder ne andere Frage. Aber wenn Du glaubst, dass du beispielsweise aufgeschlossen bist und drei Aussenstehende sagen dir unabhängig voneinander, dass du es nicht bist, dann haben die Aussenstehenden in aller Regel recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung