Ist die Eigenbedarfskündigung gültig?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ist die Eigenbedarfskündigung ungültig, weil ich sie nur an ihn gerichtet habe?

Ja. Da schickt man eine neue: Diesmal mit der postalischen Anschrfit "Max Muster und Janine Jedermann, Musterstrasse 11, ...." und der Anrede "Sehr geehrte Frau Jedermann, geehrter Herr Muster, hiermit ...."

Dummerweise wirkt die nunmehr erst zum 31. Mai oder einer nach fünf und acht Jahren seit der Überlassung des Wohnraums um jeweils drei Monate verlängerten Frist danach, da sie vor dem 03.02. nicht mehr zugehen kann :-(.

Natürlich an die im Mietvertrag bestimmte Anschrift, also die Wohnungsdresse, sofern man keine neue Adresse der ehmaligen Mieterpartei hätte und ihr einen Kopie des Schreibens dorthin zur Kenntnisnahme schicken könnte - ob der verbleibenden Mieter die Ex informiert oder die einen Nachsendeauftrag erteilt hätte, darf dir egal sein.

Übrigens: Die Kündigung muss auch von allen Vermietern, mithin deiner LG unterschrieben sein, so sie denn als Partei im Mietvertrag benannt wäre :-O

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kündigung muß an alle Personen gehen die als Mieter im Vertrag stehen.

Es hätte, namentlich, an die Anschrift der Wohnung gereicht.

Das eine Person der Partei Mieter nicht mehr dort wohnt ist irrelevant.

Hat sich denn der Herr Mieter schon geäußert zu der Kündigung?

Am besten Ihr laßt Euch von einem Fachanwalt für Mietrecht oder Haus & Grund beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HarryHirsch40
06.02.2016, 15:51

na prima, das heißt also, die Eigenbedarfsküdigung nochmals stellen und die gesamte Kündigungsfrist von sechs Monaten nochmals gewähren? :-(

0
Kommentar von HarryHirsch40
06.02.2016, 16:03

Hallo, Anitari, ja der Mieter hat sich schon geäußert. Er meinte nur auf Nachfrage, die Kündigung sei angekommen. Widersprochen hat er in der angegebenen Frist (2 Monate vor Ende der Kündigungsfrist) nicht. Gestern meinte er nur auf Nachfrage, wie Stand der Dinge sei, dass er keine Wohnung finden kann. Tja, vielleicht weiß er einfach, dass die Kündigung ungültig ist und spielt auf Zeit...
Beste Grüße

0
Kommentar von HarryHirsch40
07.02.2016, 14:30

Hallo, Imager, also die Kündigung ist schon von meiner Liebsten unterschrieben. Sie ist auch sonst OK -  bis auf die Ex des Mieters, die nicht auftaucht im Kündigungsschreiben. Wir werden jetzt das Gespräch mit dem Mieter suchen und wenn er keine Einigung wünscht, müssen wir eben zum 1.3.2016 nochmals kündigen. Na subba...

0

Jetzt sehe ich, dass im Mietvertrag auch seine ehemalige Lebensgefährtin aufgeführt ist. Er hat nach der Trennung von der im Mietvertrag eingetragenen Lebensgefährtin alleine in der Wohnung gewohnt und wohnt jetzt dort mit einer neuen Lebensgefährtin. Ist die Eigenbedarfskündigung ungültig, weil ich sie nur an ihn gerichtet habe? 

Die Kündigung ist unwirksam, sie muss an beide gerichtet sein.

Nach der Eintragung ins Grundbuch haben wir dem Mieter auf Eigenbedarf gekündigt. 

Die Frage ist auch ob der Eigenbedarf richtig  begründet ist.

Entweder sollte das ein Anwalt formulieren oder man sollte dem Verein Haus & Grund beitreten.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HarryHirsch40
06.02.2016, 15:41

hmm, also die Dame wohnt schon seit fünf Jahren nicht mehr im Haus. Ich habe keine Adresse und nix von meinen Verkäufern erhalten. Was kann ich jetzt tun?

Beste Grüße
HarryHirsch40

0