Frage von pony2014, 53

Ist die Dressurnadel schwer, Braucht man dafür die normale Reitnadel, Wie kann ich ein Schulpferd weiter fordern?

So heute habe ich mal wieder viele Fragen:D

  1. Ist die Dressurnadel schwer? Den ich würde die gerne machen,da ich Dressurreiten mag;)Doch alle anderen Mädels im Stall sagen das die Dressurnadel richtig schwer ist.Ist die richtig so schwer?

2.Braucht man dafür die normale Reitnadel? Ich würde sie so wie so machen aber es interessiert mich:D

3.Wie kann ich ein Schulpferd weiter fordern? Ich reite jetzt mit zwei anderen Mädchen in der Gruppenstunde wo wir durcheinander reiten.Ich reite ein braves Schulpferd mit dem ich super klarkomme.Ich reite mit ihm Übergänge,Volten,Zirkel,Schlangenlinien usw.Was könnte ich noch reiten?

So das waren viele Fragen ich freue mich auf Antworten:D

Antwort
von xXlaraleinXx, 30

Du bist nicht aus Deutschland oder? Mir sagt die dressurnadel nämlich auch nichts xD wenn du danach googlest findest du aber bestimmt die Anforderungen... ob etwas schwer ist oder nicht ist ansichtssache. Mit Übung und guter Vorbereitung ist die Nadel bestimmt gut machbar :) Zu deinem schulpferd. Ein Pferd fordert man nicht durch immer schwierigere Lektionen, es reicht schon aus es ständig zu beschäftigen und nicht nur außenrum zu reiten. Ständig hufschlagfiguren, viele Wendungen mit korrekter Stellung und biegung, reiten auf dem 2. Hufschlag anstatt an der Bande etc. Gleichermaßen sollte man bei allem auf sich selbst achten, korrekter Sitz? Korrekte Hilfengebung? Korrekte Anlehnung? Und vieles mehr. Wenn du all das was du aufgezählt hast perfekt reiten könntest, wärst du schon sehr viel weiter als die meisten ;) Also mit deinem Repertoire an Lektionen bist du schon gut aufgestellt, diese zu verfeinern und zu sichern wäre mir wichtiger als neues schwierigeres einzubauen

Kommentar von pony2014 ,

Nee,ich bin aus Österreich;)Danke für deine Antwort:)

Ich hätte mir eigentlich denken können das die Dressurnadel höchstwarscheinlich keiner kenntxD

Antwort
von notyourss, 34

Ich habe zwar keine Ahnung was die 'Dressurnadel' ist, aber ich kann dir ein paar Tipps geben, bezüglich deiner anderen Frage: du kannst z.B. Schenkelweichen, Kurzkehrtwendungen, kleine Volte im galopp und dann am Ende der Volte Schrittübergang, stehen aus dem Trab, angaloppieren an der langen Seite (ist schwerer als auf dem Zirkel), fliegende galoppwechsel, galoppwechsel mit Schrittübergang..

Hoffe das reicht erstmal :D

Kommentar von Pferdelilly ,

Vorhandwendungen, Rückwärtsrichten sind auch noch gut für den Anfang :) wobei ich fliegende Galoppwechsel eher nicht empfehlen würde, die sind schon sehr fortgeschritten

LG

Kommentar von pony2014 ,

Danke

Kommentar von notyourss ,

Ja @pferdelilly bei den Wechseln kommt es halt manchmal aufs Pferd drauf an, manche machen es im Schlaf, anderen gelingt es nur schwierig, muss man halt ausprobieren..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community