Frage von KommzumPunkt, 145

Ist die Dreistigkeit der deutschen Regierung noch zu überbieten?

Hatte mir fest vorgenommen, keine Energie mehr in politischen Nonsens fließen zu lassen. Dennoch bin ich fassungslos, welche Wichtigkeit solchen Lappalien wie der Dresdner Einheitsfeier beigemessen wird.
http://www.gmx.at/magazine/politik/dresdner-polizei-pegida-krawallen-druck-31939... Lg aus Österreich :-)

Antwort
von voayager, 42

Hast recht, der Einheitsfeier-Zirkus kann einem schon auf die Nerven gehen, wenn man bedenkt, welche üblen Folgen die Wiedervereinigung mit sich brachte. Ich denke hierbei an die Kriegsbeteiligungen Deutschlands, die dann folgten, die wieder erfolgten Weltmachtsgelüste inklusive Belehrungen anderer Staaten, die fürchterliche Sozialdemontage, sowie Aushöhlung der Demokratie.

Ich wäre sehr dafür, wenn aus diesen Gründen die Einheitsfeiern flach fallen würden.

Kommentar von whabifan ,

Ich finde sogar dass man Nationalfeiertage grundsätzlich fallen lassen sollte. Irgendwelche Betrunkenen feieren "stolz" ihre Helden aus der Geschichte die zufälligerweise die gleiche Flagge in ihrem Pass hatten als die Feiernden selbst. Naja, wenn man selbst nichts vorzuweisen hat feiert man halt die Erfolge von anderen, oder besser noch, man tritt auf diese Erfolge ein.

Kommentar von Busverpasser ,

oh falsche Stelle

Kommentar von SchakKlusoh ,

Deutschland sollte sich feiern. Es wurde etwas geleistet.

Wir alle stehen auf den Schultern unserer Vorfahren. Keiner von uns fängt bei Null an.

Diese Häme ist völlig unangebracht.

Kommentar von Busverpasser ,

Aha! Was würdest du denn denken, wo und wie Deutschland ohne die Wiedervereinigung jetzt dastehen würde?

Ich denke viele der von dir genannten Punkte sind global. Man schaue
nur mal in die USA. Und die hatten keine Wiedervereinigung...

Kommentar von voayager ,

Ohne Wiedervereinigung wären wir noch so was wie ein Sozialstaat und hätten zudem keine Kriege geführt.

Kommentar von SchakKlusoh ,

Deutschland ist ein Sozialstaat. Es gibt eine Umverteilung. Leider zu wenig und mit zu vielen Ausnahmen.

Kriege? Mir fällt kein Krieg in den letzten 70 ein, der von deutschem Boden aus geführt worden wäre.

Kommentar von voayager ,

aus deinem Munde in Gottes Ohr - träum halt weiter, bleib ein Traumtänzer, auch gut

Kommentar von SchakKlusoh ,

Typisch: Wenn keine Argumente hat, wird man persönlich.

Kommentar von voayager ,

du bist entweder ein Reaktionär oder ein Provokateur. In beiden Fällen macht es keinen Sinn zu diskutieren. Würdest du mich hier bei GF besser kennen, wüßtest du, dich ich recht informativ mich äußere, so dass umfangreiche Texte herauskommen. In deinem Fall wären das allerdings Perlen vor......

Kommentar von SchakKlusoh ,

Und schon geht es los mit der Aggression.

Ich kann nur beurteilen, was Du hier gepostet hast. Und das ist argumentfrei.

Kommentar von voayager ,

vielleicht versucht du es mal weniger destruktiv, dann wird auch ein "Schuh" draus, andernfalls bleibt`s "Schusterpech"!

Kommentar von SchakKlusoh ,

Richtig ist: Die USA hat eine sehr blutige Wiedervereinigung durchgeführt.

Kommentar von voayager ,

eine mißratene Ironie, herzlichen Glückwunsch trotzdem

Kommentar von SchakKlusoh ,

Das ist keine "mißratene Ironie", das ist eine Tatsache ausgedrückt in der Tradition von "Bitter Bierce" (https://de.wikipedia.org/wiki/Ambrose_Bierce).

Die ´Reconstruction´ hat mehr als 500Tsd Leben gekostet und man kann sie heute noch spüren.

Antwort
von Ifosil, 55

Dann geh in die Politik und mach es besser.

Antwort
von Zumverzweifeln, 75

Die deutsche Einheit und ihre Feiern sind für viele Deutsche alles andere als Lappalien, lieber Nachbar!

Antwort
von soissesPDF, 28

Besonders geschickt war es sicher nicht, diese "Feier" in Dresden vom Stapel zu lassen.
Süßholzraspeln hätten die auch in Berlin gekonnt, da wäre es niemanden aufgefallen.

Dass die Umsetzung der Wiedervereinigung kein Ruhmesblatt der deutschen Politik gewesen ist, sollte sich herumgesprochen haben.
Seither wird neoliberalisiert als seien Egoismus und Gier geradezu menschliche Tugenden.

Geschichte ist ein dynamischer Prozess, die Zukunft nicht in Stein gemeißelt.

Kommentar von voayager ,

wenn schon Nationalfeier, sinnentleerter nationaler Rummel, dann doch nicht gerade in Dresden, dem Schandfleck Deutschlands!

Antwort
von SchakKlusoh, 48

Wieso sollte man es nicht feiern, daß eine Sozialistische Diktatur
ohne Blutvergiessen beendet wurde und ein Land, das durch eine mörderische Mauer getrennt war, jetzt wieder vereinigt ist und seitdem einen großartigen wirtschaftlichen Aufschwung erlebt hat? Dieses Land ist immerhin Fußball-Weltmeister, hat bei der (Behinderten-) Olympiade fett abgesahnt und eine Sonde über zig Millionen Kilometer zu einem Kometen geschickt.

Ich finde, die Deutschen haben alles Recht der Welt ein super Party zu schmeissen!

Kommentar von voayager ,

Mauern gibt es auch in kapitalistischen Staaten, man brauch da nur mal die neuen Grenzen in Teilen Europas, in Gaza, in Zapern und Mexiko anschauen, dann merkt man, dass die Berliner Mauer garnicht mal eine übermäßige Rarität war.

Kommentar von SchakKlusoh ,

Ich weiß nicht, was Du sagen willst.

Alle diese Mauern stehen noch.

Antwort
von KBB0815, 48

wärst du mal bei deinem guten vorsatz geblieben^^

für viele deutsche ist die wiedervereinigung etwas wichtiges manche ärgert es andere freut es aber alle haben einen bezug dazu....

Natürlich haben die vorfälle zur feier für aufregung gesoegt und die sächsische polizei steht nicht gerade in dem ruf eine zierde ihrer zunft und auf dem rechten auge blind  zu sein, von daher ist es ja nicht verkehrt das zu hinterfragen, das gehört auch zur demokratie.

wenn dich das nervt, beschäftige dich einfach nicht damit.....

Antwort
von SimonEugenJosef, 37

Politik ist immer ein Streitthema, ich persönlich rede mit anderen nicht über Politik da es (nicht immer) zu unsachlichen Kommentaren führt die niemand in einer ordentlichen Debatte haben will

Kommentar von SchakKlusoh ,

Du hast eine gesunde Einstellung, aber ich will einfach gewissen Leuten nicht das Feld überlassen.

Ich sollte meinen Nick vielleicht in Herr von La Mancha ändern :-/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten