Frage von RaceShafter, 72

Ist die Chance hoch, eine WBK so zu erwerben?

Vorab gesagt, ich habe nicht vor mit solchen Teilen Leute abzumurksen. Ich möchte später, da ich aktuell noch 17 bin, in einen Schützenverein gehen. Ich habe schon immer Interesse am Schießen. Auf dem Gallimarkt in Ostfriesland oder auch privat mit meiner kleinen Softair. Was meinen Schulabschluss angeht, wenn alles nach Plan läuft, wird es der Erweiterte Realschulabschluss. Darauf folgend als Ziel Abitur und dann Studium zum Arzt. Falls das vielleicht noch die Chance erhöht. Vorbestraft bin ich auch nicht. Das einzige Mal war, als ich mit Handy auf dem Fahrrad erwischt wurde, gut, brauchte Navi, ist aber verboten. Seither fahre ich ohne Handy am Lenker ;). Als Grund für eine WBK habe ich später auch Schützenverein. Wenn ich das alles so angebe, natürlich wahrheitsgemäß, steht die Chance gut, eine Waffen Besitz Karte zu erlangen?

Mit freundlichem Gruß

Antwort
von grubenschmalz, 35

Du musst nur regelmäßig schießen und Waffensachkunde machen. Großkaliber geht erst ab 21 als Sportschütze und bis 25 nur mit medizinisch-psychologischer Untersuchung. Dass du jetzt im Alter von 17 Arzt werden willst, ist denen total egal.

Kommentar von RaceShafter ,

Nein, keine Großkaliber. Mein Ziel .22 lfb oder .22 lr. Im Auge habe ich die Walther p22q .22 lfb. Gibt es sehr günstig bei Frankonia und ist perfekt für den Anfang. Ob jetzt 9mm dann als Großkaliber zählen muss ich mal nachschauen. Ich bin noch dabei, mich in der ganzen Sache detaillierter zu informieren. LG

Kommentar von grubenschmalz ,

Mein Ziel .22 lfb oder .22 lr.


Ist beides das selbe. 


 Ob jetzt 9mm dann als Großkaliber zählen


Bis auf ein paar Ausnahmen (Zimmerstutzen usw) zählt alles außer .22lfb als Großkaliber.


Gibt es sehr günstig bei Frankonia und ist perfekt für den Anfang. 


Eigentlich ist die eher Durchschnitt und taugt höchstens zum Plinking. Aber nimmt einen Voreintrag weg.

Kommentar von WDHVVDH ,

Ob nun .22 langfürBüchsen oder .22 LongRifle oder .22Short ist Jacke wie Hose. - max, 5,6mm Geschossdurchmesser und 200 Joule, alles darunter, also auch 4mmR Zuhause ist damit abgedeckt...

Die 4mmR nimmt keinen Eintrag weg, die ist Bedürfnisfrei..

Kommentar von Lestigter ,

p22q hatte Ich erst letzte Woche in der Hand, weil Ich zuerst dachte, das sei nur ein Wechselsystem..

Na ja, wenn sie gut in der Hand liegt, zum verstellen ist da halt nichts, entweder sie passt oder ist zu groß oder zu klein (bei klein könnte man noch mit Griptape arbeiten)

Recht kurze Visierlinie (130), das wirkt sich auf das Ergebnis aus, ist halt keine Walther GSP (Visierlinie 220)

Aber wenn die sein soll, warum nicht?

Tipp: Statt beim Apotheker (300 Euro) kann man so etwas immer mal billig und fast neu  ersteigern, beispielsweise:

http://egun.de/market/item.php?id=6107110

Kommentar von RaceShafter ,

Ok. Und dass das das selbe ist, wusste ich nicht. Dann weiß ich das jetzt auch, danke. LG

Kommentar von Cubrapido ,

die P22q habe ich auch aber die target version also die mit dem 5 zoll Lauf.

Wenn du damit ernst in Wettkämpfen mitschießen willst ist die leider nicht gut genug, da nutze ich dann eine Walther Gsp

Antwort
von ThommyGunn, 20

Nur Vorstrafen und etwaige Krankheiten sind relevant. Wenn du nicht vorbestraft, oder geistes-/suchtkrank bist sollte eine WBK reine Formsache sein. Wenn mich nicht alles täuscht, musst du so gut schießen können, dass der Verein/Verband dir sein OK für eine eigene Waffe gibt.

Kommentar von DocCyanide ,

Nen Verein, der gewisse Ergebnisse für ne Befürwortung voraussetzt würde ich von vornherein meiden.

Kommentar von ThommyGunn ,

Aber der Verein muss die WBK befürworten, wenn mich nicht alles täuscht?

Kommentar von Lestigter ,

Er meint damit, dass es bestimmte Vereine immer noch gibt, die einem erst am liebsten ein Jahr mit der Luftpumpe, dann mindestens ein Jahr mit KK (selbst wenn man schon 18 ist) und dann erst mit GK schießen lassen.

Oder eine Mindesttrefferquote haben wollen, damit sie das befürworten (Beim VdRBw ist das z.B. ab der dritten KW immer noch so, bei meinem "Hauptverein reichte die Vereinsmeisterschaft mitzuschiesssen für die Dritte KW)

Ich habe gleich mit GK angefangen und hat nicht geschadet (außer dem Geldbeutel) - mittlerweile habe Ich auch 4 KK Waffen und das macht auch riesig Spaß (Klappscheiben)

Du solltest also als Gastschütze schon mal reinschnuppern, was dich dort erwartet, nicht dass du irgendwo eintrittst und dann feststellst "passt nicht" nach ein paar Monaten..

Antwort
von Matermace, 33

Allein die Tatsache dass du regelmäßig Sportschießen betreiben wirst reicht grundsätzlich für die WBK.

Kommentar von RaceShafter ,

Oha. Das klingt ja ziemlich locker. Ich dachte, die nehmen das ernster. Ich meine, die wollen ja sicher nicht eine solche Situation bekommen, wie in den USA. Dass da jeder mit einer Waffe herumtollt. LG und danke.

Kommentar von Matermace ,

Solange du nicht auffällig geworden bist ist das recht einfach :)

Kommentar von DocCyanide ,

Wieder mal der dämliche USA Vergleich. Und mit rumtollen, das kannst du vergessen. Eine Waffe besitzen zu dürfen heißt noch lange nicht diese führen zu dürfen.

Antwort
von Velodogs, 36

Wem willst du was " angeben "....?

Für das was du da angeführt hast interessiert sich bezüglich einer WBK niemand.

- Ein Jahr lang Mitglied Schießsportverein...

- Ein Jahr regelmäßiges schießen mit erlaubnispflichtigen Waffen......

- Waffensachkundelehrgang....

- Mindestens 18.....

- Nachweis regelkonformes Aufbewahrungsbehältnis.....

- Keine Vorstrafen......

- Positive Auskunft  Zentralregister......

= WBK normalerweise kein Problem.

Kommentar von RaceShafter ,

Stellen die im Verein Waffen aus? Regelmäßiges Schießen wird kein Problem sein, wenn ich mein Interesse probiert und Gefallen gefunden habe. Mindestens 18, ja gut. Dauert nicht mehr lange. Werde dann eh noch älter sein. Den Lehrgang.. Kann man den auch beim Bund absolvieren? Was das Behältnis abgeht. Ich habe dafür ein Safe mit Fingerabdruck im Sinn. Ich denke, da kommt keiner so schnell ran, sei denn, es wäre aus Papier. Vorbestraft bin ich nicht. Wie bekommt man eine positive Auskunft im Zentralregister? Was muss man dafür tun? LG

Kommentar von grubenschmalz ,

Informier dich erstmal weiter. Safe mit Fingerabdruck klingt gut. Klingt nicht so gut, wenn man merkt, dass die 400 EUR teurer sind als normale Safes.

Ich glaube, dass du dir generell nicht über die Kosten im Klaren bist. 

Kommentar von WDHVVDH ,

Lehrgang Bund? - Nein, sachkundelehrgang kannst u aber vielleicht beim Verein machen, die bieten so was meist kostenlos!! an.

Behältnis muss eine gewisse Sicherheitsstufe haben, elektronisch ist gut, kostet hat dementsprechend mehr..

Irgendeine Auskunft brauchst du nicht einholen, wenn du nach dem Jahr schießen mit Leihwaffen es Vereins  vom Verein dein Bedürfnis bestätigt bekommst., dass du zum besseren schießen eine eigene Waffen haben solltest, dann gehst du damit zum Amt, stellst deinen Antrag, legst Nachweis der Sachkunde und des Waffenschranks vor und die machen den Rest (also Überprüfung bis rauf zum BKA, Vorstrafen, ect..

Wenn nichts dagegen spricht, liegt ein paar Tage später deine WBK mit Voreintrag für die erste Waffe (oder erst 2 Waffen) im Briefkasten, zusammen mit  der Rechnung..

Kommentar von Velodogs ,



Stellen die im Verein Waffen aus?

Wie " ausstellen "...?

Jeder Verein hat normalerweise Vereinswaffen die Neuschützen ohne eigene Waffe nutzen können. Nicht in unbegrenzter Zahl und Auswahl, aber für´s erste Jahr reichts normalerweise.


Den Lehrgang.. Kann man den auch beim Bund absolvieren?

Nein....., aber viele Vereine halten diese Lehrgänge selbst ab, oder man sucht sich einen privaten Anbieter ( Waffengeschäfte machen sowas auch ab und an...).

Der Lehrgang ist nicht weiter spektakulär und dauert normalerweise ein Wochenende. Kostet jeh nach Anbieter 100....150€ oder sowas in der Richtung.


Vorbestraft bin ich nicht. Wie bekommt man eine positive Auskunft im Zentralregister? Was muss man dafür tun?

Da kann man nix für tun, ist aber auch nicht nötig wenn man bisher noch nicht kriminell aufgefallen ist. Die Anfrage macht übrigens sowieso die Waffenbehörde in Bearbeitung deines Antrags.


Was das Behältnis abgeht. Ich habe dafür ein Safe mit Fingerabdruck im Sinn.

Ob mit Fingerabdruck, Zahlenschloss oder Schlüssel ist Wurst, er muß bloß den geforderten Normen bezüglich der Wiederstandsklasse passend zur Art der Waffen und der Anzahl aufweisen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community