Frage von xAriix, 84

Ist die BVB vom Arbeitsamt bei Minderjährigen gesetzeswidrig?

Hallo. Ich habe eine Frage. Undzwar habe ich vor wenigen Wochen eine sogenannte Bvb vom Arbeitsamt aus angefangen, da ich keine Ausbildung gefunden habe. Mir wurde gesagt, dass ich eine 39 Stunden Woche habe und dem ist auch so (zumindest wenn jetzt nicht noch dazu kommt, dass ich extra lange einmal die Woche zur Schule muss. Das lasse ich aber erstmal im Hintergrund). Ich bin 16 Jahre alt und habe einen sehr guten Realschulabschluss. Ob diese bvb nötig ist, ist schon einmal fraglich, denn ich sitze von morgens 7:30 bis Abends um 16:30 Uhr nur rum und tue rein gar nichts. Jetzt ist mir aber in den Sinn gekommen, dass dieses Vorgehen doch normalerweise gesetzeswidrig sein müsste. Ich muss, wenn ich krank bin, eine AU vorlegen. Heißt: Es wird als Arbeit angesehen. Ich habe außerdem Urlaubstage. Heißt ebenfalls, dass es als Arbeit gilt. Jedoch bin ich 16 und darf laut des Jugendschutzgesetzes in NRW nur 7 Stunden am Tag arbeiten (zuzüglich einer Stunde Pause). Da ich aber 9 (!!) Stunden am Tag dort bin, wäre es doch gegen das Gesetz, da es ja nun, wie oben gesagt, als eine Arbeit angesehen wird? Habt ihr da eine Erklärung für mich, wieso ich trotzdem jeden Tag so lange dahin muss?

Antwort
von DerHans, 35

Ein normaler Arbeitstag ist immer noch bei 8 Stunden. Die Pause(n) zählen natürlich nicht mit.

Wieso sollte es gesetzwidrig sein, wenn die Arbeitsagentur dich für den Arbeitsmarkt fit macht?

Dass du "rein gar nichts tust" ist ja deine Schuld. In der Zeit in der du "gar nichts tust" ist freies Lernen und Job-Akquise angesagt.

Wenn du wirklich einen GUTEN Realschulabschluss hättest, wärst du ja heute nicht arbeitslos. Oder liegt es an deiner Arbeitseinstellung, die du ja mit dieser Frage hier zeigst?

Kommentar von xAriix ,

Wow, ein wirklich oberflächliches Kommentar. Applaus vorab dafür.

Ich tue rein gar nichts, da NIE "Lehrer" oder wie die Leute sich dort nennen wollen, anwesend sind und auch keinerlei Unterricht fabriziert wird. PC Räume zum Bewerbungen schreiben sind grundsätzlich abgeschlossen. Es fängt offiziell um 7:30 Uhr an. Wir stehen dort und die "Lehrer" erscheinen um spätestens 8 Uhr. Frühestens um 10 vor 8. Schonmal fraglich.
Es hat nichts mit meiner Einstellung zutun, ob ich da etwas mache oder nicht, sondern an denen, da nichts vorgeschrieben wird den kompletten Tag. Bewerbungen schreiben kann ich auch zuhause.

Ich habe etliche Bewerbungen geschrieben letztes Jahr und wurde nicht angenommen, dafür kann ich rein gar nichts.

Antwort
von Rosebud103, 43

Du hast doch sicher eine Stunde Mittagspause und zwischendurch auch noch mal eine Viertelstunde? Die zählen bei der Arbeitszeit nicht mit.

Kommentar von xAriix ,

Ja, allerdings ist dies  Mittagspause bei den 8 Stunden mit drin. 7 Stunden arbeiten eine Stunde Pause. Klar, dann noch die anderen 2 Pausen aber trotzdem ist dann da zu viel "Arbeitszeit" mit Inbegriffen.

Kommentar von Lumpazi77 ,

Lt. Jugendarbeitsschutzgesetz darfst Du 40 Stunden wöchentlich arbeiten (Pausen nicht mitgerechnet). Dieses Gesetz ist bundesweit gültig. Das mit den 7 Stunden täglich ist eine Ente

Kommentar von xAriix ,

Zunächst:


(1) Jugendlichen müssen im voraus feststehende Ruhepausen von angemessener Dauer gewährt werden. Die Ruhepausen müssen mindestens betragen

1. 30 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als viereinhalb bis zu sechs Stunden, 2. 60 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs Stunden.

Bedeutet bei 8 Stunden maximale Arbeitszeit am Tag, 7 Stunden arbeiten + eine Stunde Pause. ;)


Kommentar von Lumpazi77 ,

Ja wie falsch ist das denn....setzen 6  !!

Die 8 Stunden Arbeitszeit ist ohne Pausen zu berechnen.

Das o.g. sind nur Zeiten, nach welcher Arbeitszeit Du wieviel Pause machen musst, hat aber mit der Arbeitszeit nichts zu tun

Kommentar von xAriix ,

Natürlich...Deshalb sagt das auch meine alte Lehrerin. (Nein, kein Schulpraktikum.)

Antwort
von Lumpazi77, 24

Lt. Jugendarbeitsschutzgesetz darfst Du 40 Stunden wöchentlich arbeiten (Pausen nicht mitgerechnet). Dieses Gesetz ist bundesweit gültig. Das mit den 7 Stunden täglich ist eine Ente

Kommentar von xAriix ,

Es ist keine Ente, denn so steht es im Gesetz. In der 10. Klasse wurde uns das ausdrücklich gesagt und gezeigt.

Kommentar von Rheinflip ,

Schulpraktikum  ....

Kommentar von Lumpazi77 ,

na dann nenne mal das Gesetz, würde mich arg wundern

PS: falls Du das Gesetz nicht findest, schau mal unter ENTE nach

Antwort
von Rheinflip, 39

Es gibt nur das JASchG bundesweit.  Da gilt: 8 Stunden an 5 Tagen mit 1 Stunde Pause. 

Zur Schule gehst du nicht zusätzlich,  sondern das ist Teil der BVB an einem Tag. 

Damit ist deine Woche vergleichbar mit einer AzubiWoche.  

Kommentar von xAriix ,

Nein, denn die Frau dort sagte mir, die Schule ist mit inbegriffen. Dort muss ich nämlich auf eine AU vorlegen. Also passt da etwas nicht.

Kommentar von Rheinflip ,

Du hast also 39 Wochenstunden.  Davon sind 8 Std/ 1 Tag für die Schule.  Es bleiben also 4 Tage für die BVB. Falls den BVB Unterricht nicht läuft,  erzählt das de Leitung.  Wenn sich nichts ändert,  sprich die Berater an. Bitte notier dir dazu die Zeiten ohne Lehrkraft. 

Kommentar von xAriix ,

Ich denke nicht, dass das etwas bringen wird. Denn diese Leitungen dort sagen, dass sie zu "Meetings" müssen (also einen Grund angegeben, weshalb sie nicht da sind) und trinken im Endeffekt im Büro Kaffee und essen Kekse.

Kommentar von Rheinflip ,

Schreib dir die Zeiten auf. Auch Teamsitzungen müssen gemacht werden, aber nicht ständig. 

Kommentar von Lumpazi77 ,

Mit dieser Einstellung wirst Du es weit bringen, mindestens bis H4 !

Kommentar von xAriix ,

Na sicher, weil du mich ja auch so gut kennst ;)

Antwort
von mattbeaker, 40

so, du bist sicherlich bei der Masnahme oder ähnliches nh ? Wurde anfang dieses Jahres auch von der Agentur für Arbeit dorthingeschickt.Dies verstößt nicht gegen das Gesetz.War selber von 7:30-16:30 dort und hab mich immer Krankschreibenlassen weil ich dort verblödet bin.Du musst da durch.

Kommentar von xAriix ,

Hast du trotzdem Geld bekommen, wenn du dich krankschreiben gelassen hast?

Kommentar von mattbeaker ,

Nein :)

Kommentar von xAriix ,

Da gibt es gar keinen Ärger? :o

Kommentar von xAriix ,

Naja, und ich will eben auch das Geld haben. Muss ja auch irgendwie meinen Führerschein bezahlen. Und wenn ich mich krank melde, kann ich schlecht einen 450 Euro Job machen.

Also hast du Abzüge bekommen, wenn du krank warst, oder wie?

Kommentar von Lumpazi77 ,

man merkt es so garnicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community