Frage von Lilian060186, 117

Ist die Bundeskanzlerin Exekutive oder Legislative?

Und warum?

Antwort
von 19Nils99, 85

Der Bundeskanzler gehört zur Exekutive, weil er
verfassungsgemäß dafür zuständig ist, die Beschlüsse der gesetzgebenden Gewalt (z. B. Gesetze) auszuführen.

Antwort
von nixiiii, 86

Sie ist die Regierungschefin und damit natürlich Teil der Exekutive.

Allerdings ist die Person Angela Merkel auch Abgeordnete des Bundestages und damit Teil der Legislative. 

In diesem Fall muss zwischen Amt und Mandat unterscheiden werden.

Kommentar von SebRmR ,

Ergänzung:

Die meisten (oder sogar alle?) Minister sind ebenfalls gleichzeitig Abgeordnete des Bundestags.

Antwort
von voayager, 48

Sie ist der maßgebliche Teil der Exekutive, also der ausführenden Gewalt.

Kommentar von DrSchmitt ,

Sie hat aber auch die Gesetzesinitiative, übt also teilweise auch legislative Funktionen aus.

Kommentar von voayager ,

stimmt, sie kann auch Gesetze in den Bundestag einbringen, das gehört noch zusätzlich zu ihrem Amt, allerdings ist die Exekutive der Schwerpunkt ihres Aufgabenbereichs

Antwort
von Helenesiegfried, 54

Exekutive auf keinen Fall, darunter fällt die Polizei, die setzen das Gesetz um, dann wohl Ist AM Legislative

Kommentar von Bomberos911 ,

Aber natürlich ist die Bundeskanzlerin die Exekutive!

Zur Exekutiven gehört die Bundesregierung (die von der Bundeskanzlerin geleitet wird) und die untergeordneten Behörden (wie z.B. auch die Polizei).

Die Bundeskanzlerin kann selbst keine Gesetze erlassen, daher ist sie (in ihrer Funktion als Bundeskanzlerin, nicht als MdB) sicherlich nicht Teil der Legislativen.

Kommentar von DreiGegengifts ,

fail

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten