Frage von SaidEver, 106

Ist die Bogengröße sehr wichtig?

Also Hallo erstmal, ich werde mir wahrscheinlich in Zukunft einen Bogen zulegen, aber weil man sich ja erst steigern muss bei den LBS, möchte ich ein Modell haben was später so auf 50 LBS gesteigert werden kann. Mein Problem ist jetzt, dass ich ein 66" Bogen, laut Tabelle, für meine Körpergröße (160 cm) kaufen müsste, aber es gibt keine so leistungsstarken Bögen in der Größe. Den, den ich gesehen habe ist (Samick Sage) 62" groß und kann sogar bis 60 LBS gesteigert werden. Meine Frage jetzt: Ist echt schlecht, wenn ich mir den Samick Sage zulegen würde, weil er einfach nicht meiner Körpergröße entspricht ? Was für negative Folgen hätte es dann?

Antwort
von Bogenfreund, 49

Hallo SaidEver,

wenn du diese 50 lbs anpeilst, dann würde ich dir ein 23" Mittelteil aus Metall empfehlen. Wer so hoch hinaus will, ohne bisher einen Bogen in der Hand gehabt zu haben, dem geht es ja anscheinend ja nur um eine hohe Schussleistung. Wieso eigentlich? Na, egal, auf jeden Fall bringt ein Metallmittelteil die Leistung am effezientesten auf die Sehne. Vor allem deswegen, wenn dann später, mit entsprechend guten Wurfarmen, anstatt einer Dacron- auch eine Fast Flight-Sehne verwendet werden kann.

Mit einer mittleren Wurfarmlänge bekommst du dann einen 66er Bogen.  Auch wenn die benötigte Bogengröße korrekterweise über deine Armlänge (Auszugslänge) bestimmt wird, bei deiner Körpergröße dürfte ein 66er ganz gut hin kommen.Vergiss bitte (zumindest vorläufig) eBay, Amazon und Co, wende dich an einen Fachhändler. Die Erstausstattung leiht/kauft man persöhnlich vor Ort!

Wenn du dann nach einiger Zeit auf eigenes Material wechselst, wirst du dich viel besser auskennen und wissen, was du brauchst.

Wie LightmasterPro schon richtig schrieb, sollte der erste Bogen ein Leihbogen sein. Schon allein deshalb, um die zuerst leichten Wurfarme (20-22 lbs) regelmäßig in stärkere tauschen zu können (das tauschen ist in der Leihgebühr meist mit drin). Eine gute Faustregel ist: alle 1000 Schuss eine Nummer stärker. Gilt natürlich nur bei fleißigem Training, das ist klar.

Auch der schon angesprochene Bogenverein sollte ein Muss sein. Das Schießen können steht noch weit VOR einem hohen Zuggewicht.

Noch ein letztes Wort zu den 50lbs. Wo hast du das denn her? Mit einem modernen Recurve bekommst du bereits vorher hervorragende Schussleistungen, selbst in der Weltspitze schießen die Männer durchschnittlich Zuggewichte von ca. 45 - 55 lbs auf die 70m. Bei mindest. 5x Training die Woche in der Regel nicht unter 200 Pfeile die Trainingseinheit, dazu Kraft und Ausdauertraining.

Versuche doch bitte für den Anfang ein Probetraining in einem Verein zu vereinbaren und mit einem Leihbogen erstmal loszulegen. Dann wirst du in den nächsten 1-2 Jahren langsam einschätzen können, wie weit für dich die Reise in Sachen Zuggewicht so geht. Letztendlich geht es auch um deine eigene Gesundheit, und die sollte an erster Stelle stehen . . .

Antwort
von LightmasterPro, 63

Ein Bogen wird unterteilt in Mittelstück und Wurfarme
Ein Mittelstück z.b.25" kann sehr viel aushalten(und übrigens bis du 50 lbs ziehen kannst dauert es locker 5-10Jahre oder noch länger )
Am Anfang musst Du dir sowie so noch keinen kaufen sonder kannst dir in deinem örtlichen Bogenladen einen günstig ausleihen und immer wenn du dich steigerst bekommst du neu wurfarme (du kannst dir auch ein Mittelstück kaufen und Wurfarme ausleihen)

Am besten du gehst zuerst mal in einem Bogen Verein in deiner nähe und lässt dir da alles erklären und wirst auch zu deinem leih Bogen beraten

Und außerdem ist bogenschießen nicht nur spanen sondern auch ankern ,sehnen Schatten,richtige Stellung, richtige Atmung usw.....

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen und viel Glück.

Kommentar von SaidEver ,

Erstmal vielen Dank für deine Antwort! Sie hat mir zwar geholfen, aber nicht genau meine letzten beiden Fragen mit der Größe des Bogens beantwortet. Wäre echt toll, wenn du genau darauf antworten würdest! 

Kommentar von LightmasterPro ,

Weiß du wie groß nur das Mittelstück ist?

Kommentar von LightmasterPro ,

Wurfarme können ja zu 66" getauscht werden aber nicht das Gewicht des Mittelstückes vergessen (Holz is leichter)

Kommentar von SaidEver ,
Kommentar von LightmasterPro ,

Achso Sorry

19"is vielleicht bisschen zu wenig ich würde dir so 22"-25"empfehlen

Kommentar von SaidEver ,

Ok, aber ist das denn jetzt schlimm wenn ich den kaufe, weil der ja laut Tabelle zu klein wäre.

Kommentar von LightmasterPro ,

Ne, dann brauchst du halt großer Wurfarme

Kommentar von LightmasterPro ,

*große

Kommentar von SaidEver ,

Ich hab vielleicht nicht konkret meine Frage gestellt: Es gibt ja Tabellen wo drauf steht welche Körpergröße für welche Bogengröße gut ist. Meine Frage ist nur ist das für den Bogen oder für mich schlecht wenn ich einen Bogen benutze, der nicht in meiner passenden Größe ist? Oder ist die Tabelle nur eine "Empfehlung". 

Ach ja und wenn ich andere Wurfarme hole dann habe ich ja nicht den kompletten Bogen, den ich ja eigentlich haben möchte, dann kann ich mir ja gleich einen größeren Bogen kaufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community