Frage von berdDbrot, 67

Ist die bewerbung okay, ich weiß nicht weiter?

Ich finde in der Bewerbung fehlt irgenwie der letzte schliff, ich komme aber nicht drauf. Ihr könnt mir ja sagen wie ihr die Bewerbung findet, was ihr verändern würdet und ob ihr noch Fehler in Rechtschreibung, Gramatik, Komma etc. findet.

Ja ich weiß, in der Bewerbung fehlt der Grund warum, ich die Ausbildung machen möchte. Der Grund, ich suche einfach eine Ausbildung und will mich einfach quer Feld ein bewerben wo ich meine damit könnte ich was anfangen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Seit einigen Jahren interessiere ich mich für das vielseitige Aufgabenspektrum einer Automobilkauffrau und würde meine beruflichen Perspektiven für die Zukunft, bei Ihnen beginnen.

In der Schule konnte ich mich schon für Wirtschaft und Mathematik begeistern und wählte diese auch zu meinen Abiturfächern. Daher wird es mir nicht schwerfallen im kaufmännischen Bereich tätig zu werden. Ganz im Gegenteil, mir würde der Beruf sehr großen Spaß bereiten.

Der häufige Kontakt mit Kunden in meinem direkten Umfeld, ist mir sehr wichtig und gehört meiner Meinung nach zu einem optimalen Arbeitsumfeld dazu. Durch meine offene und freundliche Art, sowie meine schulischen Englisch- und Italienisch Kenntnisse, habe ich keine Probleme im Umgang mit Menschen. Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und Verantwortungsbewusstsein ist für mich selbstverständlich. In Teamarbeiten habe ich mich ebenfalls schon gut bewährt, beispielsweise in der Theatergruppe.

Aufgrund des guten Rufes Ihres Unternehmens und den positiven Berichten Ihrer Auszubildenden, möchte ich meine Ausbildung bei Ihnen beginnen.

Ich hoffe, dass ich Ihr Interesse geweckt habe und würde mich über eine persönliche Einladung sehr freuen.>

Antwort
von kaytie1, 32

Hi, schreibe nicht "interessiere" das schreibt jeder, ersetze würde, hätte, könnte durch will, kann und werde.

Schreibe etwas persönlicher. Kundenfreundlich, offen und ehrlich sind alle. Das lesen die Personaler in jeder Bewerbung.

Frage die Azubis ob du sie in deinem Anschreiben mit Namen nennen kannst, Vitamin B schadet nie. Aber nur wenn sie gute Leistungen haben.

Schreibe den Schluss gewollter, nicht "ich hoffe".

Je nach dem wie groß das Unternehmen ist bekommen die hunderte Bewerbungen, du musst herausstechen.

Schreibe warum du genau in diesem Unternehmen arbeiten willst und in diesem Beruf

Und schreibe jede Bewerbung individuell für das Unternehmen

Kommentar von berdDbrot ,

Schreibe warum du genau in diesem Unternehmen arbeiten willst und in diesem Beruf

Das ist ja genau das Problem. Warum genau in diesem Unternehmen gibt es nicht, ich will einfach irgedwo eine Ausbildung.

Antwort
von Bellefraise, 24

Jeder Personaler erkennt mit einem Blick, ob eine Bewerbung ein Masenprodukt  aus einer Vorlagensammlung ist oder ein spezielles Anschreiben.

Was denkst du, wirde der Personaler denken, wenn er den Eindruck hat "... da schießt jemand eine Massenbewerbung in den Orbit" - die wird ers ich erst gar nicht durchlesen.

Es geht gar nicht, dass du "irgend eine Ausbildung bei irgend einem Unternehmen" suchst. Selbst wenn das so ist, darf es im Anschreiben nicht so rauskommen. Also: Jedes Anschreiben muss individuell zugeschnitten sein.

Das heisst nicht, dass du immer alles neu erfinden musst, denn die Kernaussagen werden natürlich gleich bleiben. Mindestens die Einleitung und die Motivation muss auf das Zielunternehmen zugeschnitten sein!

Hier nur eine Idee für die Einleitung - angenommen, es gehe um Autos

.... ich kenne die Produkte der xyz AG seit vielen Jahren und habe mir oft vorgestellt wie es wäre, solche Produkte verkaufen zu dürfen. Nach meinem Schulabschluß bei . . . .  gehe ich nun die Verwirklichung dieses Ziels mit der Suche nach einem Ausbildungsplatz als Automobilkauffrau an. Ihr Autohaus hat in der Region einen guten Ruf hinsichtlich Qualität und Kundenorientierung und ist deshalb für mich die erste Wahl bei meiner Suche......

Kommentar von agentharibo ,

Eimal abgesehen von den vielen Rechtschreibfehlern ist das mit Abstand der größte Nonsens!

Ein Automobilverkäufer verkauft Autos und keine Kosmetika.

Autos sind da etwas teurer und in den meisten Fällen nicht bar bezahlbar, daher kaum zu vergleichen mit sonstige Handelsprodukten.

Außerdem dürften Abiturientinnen kaum über die notwendigen Produktinformationen verfügen bzw. Erfahrungswerte mit Autos, wenn noch kein Führerschein vorhanden ist.

Kommentar von Bellefraise ,

schade, dass dir die Fähigkeit fehlt, sachlich zu argumentieren

Antwort
von Fenijino, 43

Ich würde noch mehr deinen persönlichen Touch mit reinbringen. Die hier klingt en wenig generisch. Schreib mehr wie du wirklich bist, sei vielleicht auch ein bisschen provokativ - du musst ja zwischen den anderen herausstechen

Kommentar von agentharibo ,

Dein Touch wird eher etwas für...in die Tonne kloppen... und provokativ erst recht nicht

Antwort
von DocAusbildung, 18

Hallo, 

schöner Text. Solch ein Text wird leider von vielen Bewerbern sehr ähnlich geschrieben. 

Du hast viele Deiner Fähigkeiten und Talente in Deinem Motivationsschreiben integriert. Viel wichtiger sind:

1. Top Foto

2. Dein Lebenslauf

Im Lebenslauf ist die Kategorie: Fähigkeiten/Talente viel besser als "Hobby"

Was zeichnet Dich aus? Was kannst Du gut? Etc.

Kaum ein Unternehmer/Personaler liest lange Bewerbungsschreiben. Das kostet Zeit und Geld. 

Bei vielen hundert Bewerbungen ist das auch verständlich. 

Und noch ein wichtiger Tipp, was oft vergessen wird: 

Telefonnummer und Mail Adresse!!!

Wir bekommen täglich Bewerbungen ohne diese wichtigen Dinge und damit kann man nichts anfangen. 

Viel Erfolg mit Deiner Bewerbung und Deinem Abitur! 

Liebe Grüße

Kommentar von berdDbrot ,

Telefonummer, anschrift steht im Kopf der Bewerbung, will die persönlichen Angeben hier nicht preisgeben.

Was nützt mir ein toller lebenslauf wenn die Bewerbung schlecht ist. Mir hat mal ein Personalleiter gesagt, er ließt immer zuerst die Bewerbung, und wenn die Mist ist, dann interessiert der Rest nicht mehr.

Kommentar von DocAusbildung ,

Nicht alle Personaler ticken so. Ich mache seit 26 Jahren Personalentwicklung und vermittle jährlich viel junge Menschen in Ausbildung. Eine kurze knappe Bewerbung ist wichtig. Dort gehen aber häufig Deine Talente unter. Ich möchte Dich auch nicht belehren. Du kannst es einfach ausprobieren, wenn Du magst. 

Kommentar von berdDbrot ,

Ausprobieren will ich nicht. Ich will sicher gehen, das ich 2017 eine Ausbildung habe, will nicht noch ein Jahr ein FSJ machen müssen, weil ich nichts finde. Deswegen suche ich ja hier Hilfe.

Kommentar von DocAusbildung ,

Sicherlich wirst Du nicht nur eine Bewerbung abschicken, oder? Du könntest beide Varianten ausprobieren. 

Du schreibst, dass Du irgendeine Ausbildung suchst. Das verstehe ich in der heutigen Zeit gut. 

Gleichwohl dauert eine Ausbildung 3 Jahre (meistens) und das ist eine sehr lange Zeit, wenn man sich nicht 100% mit dem Beruf identifiziert. 

Personaler merken auch sehr schnell in den Gesprächen, ob Du diese Ausbildung "wirklich" möchtest. 

Vielleicht stellst Du Dir ein paar Fragen: 

Was kannst Du gut?

Wofür schlägt Dein Herz?

Was macht Dir wirklich Spaß? 

Was sagen andere Menschen über Deine Talente?

Damit findest Du häufig schneller und einfacher die richtige Ausbildung und einen Ausbildungsvertrag. 

Gerne helfe ich Dir, wenn Du Fragen hast. 

Liebe Grüße

Kommentar von berdDbrot ,

Naja, eigentlich wollte ich zu Polizei. Das war auch der Grund warum ich mein Abitur gemacht habe, aber die haben mich nicht genommen.

Also mir wird immer nachgesagt, dass mir das kaufmännische nicht so liegt und ich eher der soziale Typ bin. 

Aber ich mache ja gerade ein FSJ im Sozialen bzw Pflegebereich und merke gerad, dass das überhaupt nichts für mich ist. Und im sozialen bereich dreht sich  nun mal viel um Pflege, alternative wären Kinder. Nur will ich sowas auch nicht hauptberuflich machen. als Ehrenamt okay, aber nicht 40 Stunden die Woche und dann eventuell zu Hause auch noch die eigenen Blagen.

Ich bin allgemein der Meinung, dass man das Hobby vom Beruf trennen sollte.

Kommentar von berdDbrot ,

Also bewerbe mich noch wo anders, habe bis jetzt aber nur 4 weitere gefunden. ich weiß ja nicht welche Autohäuser alle Ausbilden.

Kommentar von DocAusbildung ,

Mit Hobby und Beruf hast Du sicherlich recht. Doch ein Beruf wird ohne "Leidenschaft" schnell zur nervigen Arbeit. 

Es geht mir auch nicht um Deine Hobbys, sondern um Deine Fähigkeiten. 

Was ist der Grund für die Ablehnung durch die Polizei? 

Jedes Bundesland hat unterschiedlich Aufnahmeverfahren, wenn Du Polizistin werden möchtest. In Berlin z.B. ist es sehr streng und in Niedersachsen leichter. 

Wenn Dir das "kaufmännische" nicht so liegt, macht auch die Automobilkauffrau wenig Sinn. 

Ideen: Ergotherapeutin oder Logopädie? 


Kommentar von berdDbrot ,

meine augen sind zu schelcht. wenn ich zur Polizei möchte, dann muss ich mich eigentlich in allen Bundesländern bewerben,aber ich möchte nicht weg ziehen, möchte hier bleiben wo ich jetzt bin.

Logpädie und ergotherapie hatte ich überlegt, genauso wie pysiothereaphie, aber erstens sind mir die Studium kosten zu hoch und 2, ist der markt ja auch mittlerweile überlaufen und man verdient nur wenn man selstständig is. Und Selbstandig ist mir wieder mit zuviel Risiko verbunden.

Kommentar von DocAusbildung ,

Hallo, 

verstehe.. Das mit Deinen Augen ist leider ein Problem. Das tut mir sehr leid. 

Bezüglich Logo und Ergo kann ich Dir aber helfen. Es gibt viele Fördermittel, um solch eine Ausbildung zu machen. 

Ich habe noch eine andere Idee für eine Ausbildung zum Atem-Sprech und Stimmlehrer/in, wenn Dich das interessiert.

Ausbildungen sollte man nie wegen des Verdienstes wählen. Wer in seinem Beruf aufgeht und zufrieden ist, bringt auch die entsprechende Leistung. Dann kannst Du auch Dein Geld verdienen. 

In welcher Stadt wohnst Du? 

Schönes Wochenende und liebe Grüße

Antwort
von Kleckerfrau, 37

Ich freue mich über eine persönliche Einladung...

Die Worte würde, hätte und könnte gehören nicht in ein Anschreiben.

Das Wort Aufgrund finde ich in einem Anschreiben auch nicht gut.

 

 

Antwort
von RVPTQR, 23

Also: Seit einigen Jahren interessiere ich mich für das vielseitige Aufgabenspektrum einer Automobilkauffrau und würde meine beruflichen Perspektiven für die Zukunft, bei Ihnen beginnen.

wirkt gestellt, ich glaube dir dass du sowas schreibst, tu ich auch, jedoch kommt das trotzdem gestellt rüber

Schreib nicht dass du dich seit jahren für irgendein aufgabespektrum interessierst, wenn du pech hast hören die da auf weiterzulesen und du bist durch- schreib was natürlicheres was man einem zukünftigen azubi abkaufen kann du musst nicht hochprofessionell schreiben

beruflichen perspektiven für die zukunft bla bla das wirkt zu künstlich, wie gesagt man muss es dir abkaufen ohne sich fragen zu müssen ob du das irgwo online gelesen und dann übernommen hast ganz gleich ob dieser wortschatz deinem wortschatz entspricht

Schreibe wo du diese Firma entdeckt hast, Zeitung, Online, Werbung

auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz bin ich auf Ihre Anzeige gestoßen die mich auf Ihr Unternehmen neugierig gemacht hat

Ihre Anzeige im Internet hat mich auf Ihr Unternehmen aufmerksam gemacht, nach weiterer Recherche habe ich von einem freien Ausbildungsplatz erfahren bla bla

so ungefähr du sollst wissen was du schreiben musst/kannst

das was du oben geschrieben hast ist okay bis auf den anfang wie ich schon sagte da solltest du kurz überlegen

und am Ende würdest du dich nicht über eine Rückmeldung freuen sondern-> und freue mich über eine Rückmeldung

Viel Erfolg! hoffentlich konnte ich ein wenig weiterhelfen ^^

Kommentar von berdDbrot ,

Also das mit der beruflichen persektive habe ich später geschrieben, weil meine Bewerbung zu einfach war. Also etweder ist sie zu einfach oder zu abgehoben. sei mir nicht böse aber solansam weiß ich nicht mehr was ich machen soll.

Und das mit der interesse am aufgabenspektrum habe cih als begründung genommen. Ich bin ehrlich ich weiß nicht was ich dann an der stelle schreiben soll. 

Ich suche ne ausbildung egal, welche und wollte mich bei ihnen bewerben? Da bin ich direkt raus.

Kommentar von RVPTQR ,

wo hast du die firma gesehen? hast du im internet gesucht? wie wo was das mit dem spektrum musst du nicht schreiben da bist du auch raus..

Kommentar von berdDbrot ,

Ein Freund von mir macht da seine Ausbildung, Allerdings in der Werkstatt und nicht im Verkauf. 

Soll ich das an der Stelle vom Aufgabenspektrum schreiben ? Was ist mit diesem teil : 

würde meine beruflichen Perspektiven für die Zukunft, bei Ihnen beginnen.

Kommentar von berdDbrot ,

Also den ersten Abschnitt habe ich jetzt so geschrieben: 

Kommentar von RVPTQR ,

du hast durch einen Bwkannten von dieser firma positives erfahren und dich im internet genauer über das aufgabenspektrum erkundigt

Kommentar von RVPTQR ,

beruflichen perspektiven bei ihnen - versprich mir dass du das nicht in die bewerbung schreibst

Kommentar von RVPTQR ,

würde hätte könnte nie schreiben

schreibe nixht dass du da arbeiten möchtest oder dich nun hier bewirbst/ die sehen deine bewerbung und schauen halt ob du interessant bist denen ist klar dass du dir vorstellen kannst bei denen zu arbeiten sonst höttest du dich net beworben, brauchst das dann nicht dazuschreiben

Kommentar von berdDbrot ,

Also mein erster Abschnitt.

Ich erfuhr durch einen Ihrer Auszubildenden, dass sie in Ihrem Unternehmen Ausbildungsplätze zur Automobilkauffrau anbieten. Im Internet habe ich mich genauer über das Aufgabenspektrum informiert.

Klingt irgndwie komisch, ich weiß aber nicht wie ich das naders schreiben könnte. Das ich vom Unternehmen nur positives gehört habe, steht ja am ende.

Kommentar von RVPTQR ,

Du schreibst das so

Durch einen Ihrer Auszubildenden habe ich Positives über Ihre Firma erfahren und habe mich daher im Internet genauer über das Aufgabenspektrum des ( was auch immer du dich bewirbst) informiert.

Kommentar von RVPTQR ,

Durch einen Ihrer Auszubildenden habe ich Positives über Ihre Firma erfahren und habe mich daher im Internet genauer über das Aufgabenspektrum der Automobilkauffrau informiert.

Kommentar von RVPTQR ,

Diese Ausbildung will ich sehr gerne bei Ihnen beginnen.

Kommentar von RVPTQR ,

Diese Ausbildung passt sehr gut zu mir und will ich bei Ihnen beginnen.

Kommentar von berdDbrot ,

Danke, du hast mein leben gerade gerettet. 

Kommentar von RVPTQR ,

Bekomm ich nudes von dir?

Kommentar von RVPTQR ,

okay okay, ein stern wäre auch nett

Kommentar von RVPTQR ,

:D

Kommentar von berdDbrot ,

Hilfreichste geht leider noch nicht.

Antwort
von agentharibo, 17

In etwa so!

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr geehrter HERR/FRAU / (wenn Ansprechpartner angegeben ist)

mit großem Interesse habe ich Informationen zu Ihrem Ausbildungsplatzangebot gelesen.

Das Berufsbild des Automobilkaufmannes/Automobilkauffrau interessiert mich schon seit geraumer Zeit.

Das vielseitige Aufgabenspektrum entspricht meinen beruflichen Zielsetzungen und bietet Perspektiven für die Zukunft.


In der Schule konnte ich mich schon für Wirtschaft und Mathematik begeistern und wählte diese auch zu meinen Tätigkeitsschwerpunkten der Abiturprüfung.

Eine Tätigkeit im kaufmännischen Bereich, würde mir sehr große Freude bereiten.

Den Umgang mit Menschen ziehe ich einer reinen Verwaltungstätigkeit vor.

Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und Verantwortungsbewusstsein sowie Teamfähigkeit zählen zu meinen Stärken.


Aufgrund des guten Rufes Ihres Unternehmens und den positiven Berichten  möchte ich meine Ausbildung in Ihnem Unternehmen beginnen.

Ich hoffe, dass meine Bewerbung  Ihr Interesse geweckt hat und würde mich über eine persönliche Einladung sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

>NAME<


Anlagen:

- Schulzeugnis

- Lebenslauf (tabellarisch)

- Passfoto (kein Selfi mit dem Handy)



Kommentar von berdDbrot ,

Beim Ansprechpartner bin ich mir nicht sicher. ich weiß wohl wer in der Verwaltung sitzt und die Bewerbungsgespräche führt.  Zumindestens vom letzten Jahr, aber ich weiß nicht ob die gute Dame, auch die Bewerbungen bekommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community