Ist die Bewerbung für meine 2. Ausbildung so akzeptabel?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren, (NEIN! Das ist der erste Fehler. NIEMALS Damen und Herren. Da gehört ein Name hin. Wenn du keinen weißt: Anrufen und nachfragen)

bei meiner Suche nach einem Ausbildungsplatz bin ich auf Ihre
Internetseite präsent (?!?! Der Ausdruck ist sehr sehr komisch. Internetseite präsent?)aufmerksam geworden und möchte mich daher gerne mit meiner Bewerbung bei Ihnen vorstellen.(Den Absatz bitte löschen. Wo du die Anzeige gefunden hast, gehört in den Betreff... NUR in den Betreff. Und dass du dich bewirbst, sehen sie auch selbst.)

Diesen Beruf möchte ich ergreifen, da ich meine Grundkenntnisse im
medizinischen Bereich (...und die hast du woher?!) erweitern und mich spezialisieren möchte. (Auf was denn spezialisieren?) Für mich
ist es wichtig, in meinem Beruf den Menschen körperliche und seelische
Unterstützung zu bieten, Sie zu begleiten sowie mit all meinen Mitteln
zu helfen. (Der Satz ist etwas komisch ab dem "sowie"... Und was sind denn all deine Mittel?! ;))

Vor drei Jahren habe ich in einer Plastisch/Ästhetischen Chirurgie
meine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten erfolgreich
absolviert. Zurzeit bin ich als Medizinische Fachangestellte in einer
Radiologisch-Nuklearmedizinischen Gemeinschaftspraxis beschäftigt.

In meiner Ausbildung hab ich viele Erfahrungen sammeln können. (Der Satz is zu allgemein gehalten... Klar sammelt man viele Erfahrungen in der Ausbildung... Keiner geht davon aus, dass du 3 Jahre lang Däumchen gedreht hast) Zu meinen verschiedenen Tätigkeiten gehörten neben der Bestellung von Praxis- und Sprechstundenbedarf, (Entweder das Komma weg oder vor "neben" noch eins hin. Ich würd eher zweiteres tun) die Annahme der Patienten, das Betreuen (vielleicht eher "die Betreuung") der Patienten vor, während und nach einer Behandlung, Vorbereitungen
und Assistieren (das Wort passt hier nicht so ganz. Versuch lieber wenn dann ein Satz mit "Assiszenz" zu bilden. Und Substantive schreibt man groß) von einfachen und mittleren chirurgischen Eingriffen
sowie die Vorbereitungen vor und nach einer Behandlung. (Eher Vor- und Nachbereitung, oder?! Vorbereitung nach einer Behandlung klingt etwas komisch ;))

Es bereitet mir große Freude in einem Team zu arbeiten und die tägliche Versorgung der Patienten gemeinsam zu meistern. (Behauptet jeder.... Außerdem ist das gerade sehr aus dem Zusammenhang gerissen)

Bei der Zusammenarbeit und Mitarbeit der medizinischen Maßnahmen ist
mir die psychologisch- pädagogische Betreuung der Patienten sehr
wichtig. (Was willst du mit diesem (grammatikalisch falschen) Satz aussagen?)

Ich bin körperlich und psychisch belastbar und freue mich über neue Herausforderungen. (Soso? Und wieso sollte man dir das glauben?!)

Zu meinen Stärken zählen zuverlässiges Arbeiten, Teamfähigkeit, (hast du oben schon erwähnt) ein hohes Maß an Lernbereitschaft und meine rasche Auffassungsgabe. (Das ist eine Aufzählung von Standardstärken. Wer soll das  glauben?! Stärken sollte man immer an Beispielen belegen... und solche 0-8-15 Stärken wie Teamfähigkeit kann man sich sparen)

Über die nötigen Voraussetzungen für diesen Beruf, wie
Leistungsbereitschaft, ein höfliches und offenes Wesen und gute
Umgangsformen, verfüge ich. (Ach, noch mehr Stärken? Wow. Ich bin beeindruckt)

Über die Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen. ("würde" ist verboten in ner Bewerbung)

Sorry, aber meine Meinung:

Das ist so noch lange nicht ok.

Die Bewerbung ist ewig lang, aber größtenteils nichtssagend.

Ich würd dir dringend empfehlen, dir die genannten Stellen nochmal anzuschauen und zu überarbeiten.

Ganz wichtig: Stärken nicht einfach aufzählen, sondern anhand von Beispielen belegen.

Mach am besten nochmal nen neuen Entwurf und stell ihn wieder hier ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von saracob
19.02.2016, 13:42

Hallo, ich danke dir für deine ausführliche Antwort. Werde die Bewerbung heute abändern. Sehr geehrte Damen und Herren war nur Ersatz, selbstverständlich setze ich da den Namen der Ansprechperson ein.

Kannst du mir vielleicht bei den Stärken sagen wie ich es am besten mit Beispielen Belege, ohne einen endlos langen Satz zu bilden.

Wie du schon gesagt hast ist die Bewerbung sehr lang. Das empfinde ich auch so und diese soll bloß nicht länger werden. Weiß leider nur nicht wie ich das "gewisse etwas" da mit einbringen soll.

Vielen Dank nochmal

0

Die Rechtschreibung ist grausig, das solltest du dringend nochmal überprüfen. Rechtschreibfehler in einer Bewerbung gehen gar nicht. Ansonsten sehr standardmäßig, da fehlt der Biss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von saracob
19.02.2016, 00:18

Welche z.B ? 

0
Kommentar von schokocrossie91
19.02.2016, 00:22

Deine Groß-Kleinschreibung und Kommasetzung besonders, da machst du, was du willst.

1

Im ersten Satz schreibst du "Internetseite präsent" - entweder, du nimmst "Internetseite" oder "Internetpräsenz" (wobei das zweite besser klingt). Ich glaube, du hast da zwei Dinge vermischt :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von saracob
19.02.2016, 00:16

Du hast Recht! Das zweite klingt besser. :D

Und der Rest? Kann ich es so lassen 

0
Kommentar von bkynon
19.02.2016, 00:23

Ich finde, es sind halt viele Aufzählungen drin. "Ich kann das und das, ich mag das, das und das bereitet mir Freude". Du kannst auch z.B. auf das Jobprofil eingehen und schreiben "Als Gesundheits- und Krankenpflegerin wird das und das von einem gefordert" (das sagt auch aus, dass du verstanden hast, was ein/e Krankenpfleger/in für ein Augabenprofil hat, und dann schreiben, dass du in der Lage bist, diese Aufgaben zu erfüllen und dabei Spaß hättest. Kann man hier privat schreiben? Dann würde ich dir meine Bewerbung mal schicken - bin aktuell im 3. Lehrjahr zur Gesundheits-/Krankenpflegerin :)

0