Frage von sunshinebeauty, 67

Ist die Bewerbung für einen Studienplatz 2 mal zu verschiedenen Semestern möglich?

Ich möchte mich dieses Jahr mit einem Schnitt von 1,1 für Psychologie und Medizin bewerben. Wenn ich nun in Medizin eine Absage bekomme und Psychologie studiere dann aber merke das es mich nicht interessiert kann ich mich dann im nächsten Wintersemester noch mal für Medizin bewerben wenn ich meine Note zuvor durch den Mediziner Test verbessert habe? Oder geht das nicht?

Antwort
von dompfeifer, 12

Du kannst Dich jederzeit bewerben, warum nicht?

Kommentar von sunshinebeauty ,

Okay also auch bei vorheriger Ablehnung? 

Kommentar von dompfeifer ,

selbstverständlich

Antwort
von Almalexian, 38

das geht. das eine semester Psychologie ist dann aber wahrscheinlich für die Katz und gilt auch nicht als wartesemester

Kommentar von sunshinebeauty ,

Okay danke das ist nicht so schlimm:) muss ich mich dann aber bei der Bewerbung für Medizin nicht für die Wartesemester eintragen lassen oder? 

Kommentar von Almalexian ,

Nun, du hast wenn du vorher studiert hast kein wartesemester absolviert und darfst das dann bei der bewerbung nicht angeben.

Kommentar von sunshinebeauty ,

Okay 

Antwort
von Referendarwin, 25

Jo.

Kleiner Tipp: MACH MEDIZIN. Du kannst nachher den gleichen Job machen wir der Psyschloge.

Allerdings hast du bei Medizin viiiiele Vorteile.

1. Dr.-Titel in Rekordzeit ---> hohes Ansehen.

2. Du kannst den gleichen Job machen wie der Psy. UND noch hundert andere, falls du es dir anders überlegst. Bei Psyschologie ist die Auswahl nachher etwas geringer

3. (Der wohl wichtigste). Nach dem Studium machen beide, Mediziner und Psyschologie, die "Ausbildung" zum Therapeuten. ABER der Psyschologe zahlt einen riesen Haufen Kohle und muss selbst danach ein bisschen kämpfen, um eine gute Stelle zu erhalten. Der Mediziner bekommt die Ausbildung bezahlt. Danach kann er sich die Arbeitsstelle aussuchen und verdient auch danach deutlich mehr als der Psyschologe, da er mehr tun darf. Er darf nämlich Medikamente verschreiben.

Kommentar von Kristall08 ,

 Du kannst nachher den gleichen Job machen wir der Psyschloge.

Das ist nicht ganz richtig formuliert. Beide, sowohl der Psychologe als auch der Mediziner, können eine Weiterbildung zum Psychotherapeuten machen. Dann ist es das gleiche Berufsbild, vorher definitiv nicht. ;)

Kommentar von Referendarwin ,

Das entscheidende ist, dass der Medziner in der "Weiterbildung" 2500 netto im Monat verdient, während der Psyschologie NICHTS verdient und stattdessen die "Weiterbildung" teuer bezahlen muss.

Auch danach verdient der Mediziner mehr, weil er den
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie hat.

Wer statt Psyschologie auch Medizin studieren kann und es nicht tut, ist einfach ein wenig dumm.

Kommentar von sunshinebeauty ,

Okay danke :) nur weiß ich nicht ob ich mit einem Schnitt von 1,1 in Medizin reinkomme? Ich glaube eher nicht oder? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten