Frage von Wieauchimmer6, 71

Ist die Bewerbung (Altenpfleger) so gut geschrieben?

Bewerbung um ein Ausbildungsplatz als Krankenpflegerin

Sehr geehrte Frau B*t,

ich bin im Onlineportal der Agentur für Arbeit auf Ihre Stellenausschreibung zur Ausbildung Altenpflege aufmerksam geworden. Sehr gerne möchte ich meine Ausbildung zur Altenpflegerin in Ihrer Einrichtung absolvieren und bewerbe mich hiermit um den Ausbildungsplatz.

Derzeit besuche ich die 10. Klasse der ******, die ich voraussichtlich im Juli 2016 mit der mittleren Reife abschließen werde. Ich finde es äußerst spannend, älteren Menschen ein offenes Ohr für ihre Bedürfnisse und Anliegen zu bieten, die Geschichten ihres oft langen Lebens zu erfahren, sie bei alltäglichen Dingen wie der morgendlichen Reinigung oder während der Mahlzeiten zu unterstützen, ihr Wohlbefinden durch Spaziergänge im Park zu steigern oder ihre Gehirnzellen durch Spiele, Musik oder Bastelarbeiten anzuregen. Der Umgang mit Krankheiten wie Diabetes, Alzheimer, Gicht oder Rheuma schreckt mich ebenso wenig wie der körperliche Einsatz oder das Verrichten auch von vielleicht unangenehmeren Aufgaben.

Meine offene, kommunikative und lebensfrohe Art hat mir den Zugang zu den Patienten, deren Angehörigen und den Kollegen leicht gemacht. Ich konnte meine emotionale und körperliche Belastbarkeit genauso unter Beweis stellen wie meine Fähigkeit, sowohl strikt nach Anweisung, als auch eigenständig und selbstorganisiert zu arbeiten. Kreativität, Einfühlungsvermögen, Geduld und Ausdauer zähle ich zu meinen Stärken. Ich gelte als zuverlässig, gewissenhaft und zuvorkommend. Ein sauberes, gepflegtes und höfliches Auftreten sind mir sehr wichtig. Ich richte meine Bewerbung an Sie, weil sich die Grundhaltung Ihres Hauses mit meiner Denkweise deckt. Auch ich bin der Meinung, dass christliche Werte wichtige Stützen im Leben eines Menschen sind. Ich freue mich, wenn Sie mir Gelegenheit geben, die Weichen für meine berufliche Zukunft mit und bei Ihnen zu stellen. Selbstverständlich stehe ich für ein Praktikum im Vorfeld der Ausbildung gerne zur Verfügung.

Wenn ihr Fehler findet oder wenn etwas nicht passt, dann kommentiert es bitte! Ich danke euch. Liebe Grüße

Antwort
von Annikarlchen, 26

Der erste Absatz ist überflüssig. Du brauchst nicht erwähnen, wo Du die Stellenanzeige gefunden hast. Das wollen die Stellenportale gerne, weil es Werbung für sie ist, aber es reicht, darauf zu antworten, wenn Du im Vorstellungsgespräch danach gefragt wirst. Außerdem weiß die Person, dass Du Dich um einen Ausbildungsplatz bewirbst, das steht schon in der Betreffzeile. Ich würde eher einen knackigen, dynamischen Einleitungssatz schreiben a la "Begeistert von einem dreiwöchigen Praktikum im Pflegeheim möchte ich jetzt nach der Schule auch beruflich in der Altenpflege durchstarten" oder sowas in die Richtung.

Dann solltest Du den Teil, in dem Du über den Träger schreibst, nach vorne ziehen, also direkt hinter den Einleitungssatz. Die christlichen Werte ansprechen ist gut! Außerdem gehst Du auf die Grundhaltung ein- werde konkreter, nimm Schlüsselwörter von der Webseite und Dinge, die Dir aufgefallen sind und betone diese. Beispielsweise macht es viel her, wenn ein Träger auf Mitbestimmung der Patienten setzt und Du in der Bewerbung darauf eingehst, dass Dir Partizipation sehr wichtig ist.

Der Satz "Ich finde äußerst spannend, dass..." überzeugt nicht so, weil Du darin u.a. aussagst, es spannend zu finden, Menschen bei der Morgenwäsche oder den Mahlzeiten zu unterstützen. Da passt das Wort spannend finden nicht. Schreibe lieber dass Dich die vielfältigen Aufgaben wie XXX (da kommt das, was Du oben schreibst) begeistert haben.

Der Hinweis auf die Krankheiten finde ich gut, aber ich denke zwei oder maximal drei reichen. Sonst klingt es ein wenig, als hättest Du alle Krankheiten aufgezählt, die Dir einfallen...

Unten schreibst Du etwas über Patientenumgang, aber es wird nicht klar, wo Du den schon mal erlebt hast. Hast Du ein Praktikum gemacht oder ein Ehrenamt? Betone das unbedingt!

Schließlich solltest Du Stärken nie runterleiern wie z. B. an dieser Stelle "ich gelte als zuverlässig, gewissenhaft und zuvorkommend", sondern immer an Beispielen belegen. Dank meiner zuverlässigen, gewissenhaften Arbeitsweise habe ich bald selbstständig verantwortungsvolle Aufgaben übernommen wie z. B. XY. Dementsprechend würde ich den Absatz über Deine Stärken ggf. etwas kürzen. Nennen nur Stärken, die Du belegen kannst (bei Geduld kannst Du z. B. auch einen Babysitterjob oder bei Eigenständigkeit ein Projekt aus der Schule oder deinen Hobbys benennen) und die zum Job passen. Ist z. B. Kreativität relevant für die Ausbildung? Das saubere, gepflegte Aussehen musst Du nicht extra erwähnen- Du zeigst es mit einem guten Foto und idealerweise im Vorstellungsgespräch.

Viel Erfolg!

Antwort
von blackforestlady, 23

Erst einmal viel zu lang. Ausschlusskriterium bei den Chefs bzw. Personaler. Ein Chef bzw. ein Personaler nimmt sich nur zwei bis drei Minuten Zeit um eine Bewerbung durch zu lesen und sie zu analysieren, was darüber hinaus geht, wird aussortiert. Die Aufgaben des Berufes mit älteren Menschen brauchst Du nicht aufzuzählen, den Abschnitt kannst Du ganz weglassen. Auch den Umgang mit den Krankheiten, dass gehört zur Ausbildung mit dazu, auch weglassen. Ich, Ich ...Langweilig und nicht sagend, maximal nur einen Satz mit ich anfangen. Ein sauberes ...blabal Voraussetzung in dem Beruf und total überflüssig. Im großen und ganzen ist die Bewerbung mies und nichtssagend. Du schreibst nicht warum Du die geeignete Person für diesen Beruf bist. Warum man gerade Dich zu einem Vorstellungsgespräch einladen soll.  http://www.ausbildung.de/ratgeber/bewerbung/anschreiben/

Antwort
von Nashota, 29

Der 2. Teil klingt so, als ob du schon mit einer Ausbildung fertig bist. Hast du mal ein Praktikum gemacht oder wie kommst du zu dieser Argumentation?

Dass dich etwas nicht abschreckt, ist zwar schön, aber das schreibt man nicht so.

Kommentar von Wieauchimmer6 ,

Stimmt, vielen Dank!

Antwort
von Carlystern, 9

Es heißt Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Altenpflegerin und nicht Krankenpflegerin

Wo du die Stellenausschreibung gefunden hast, gehört in den Betreff und nicht ins Anschreiben selber

Das du dich hiermit bewirbst sehen die auch so. (nicht erwähnenswert)

Kurz und knapp alles wegund neu schreiben und zwar gleich am Anfang dein Interesse an der Ausbildung und deren Einrichtung bekunden.

Zwischen Leben eines Menschen sind und Ich freue mich gehört einen Absatz.

Antwort
von anaandmia, 33

Also bei GF geht es um Fragen ! Aber nicht um kostenlose rechtschreib Prüfer!

Kommentar von Wieauchimmer6 ,

Tut mir Leid, mir gng es nur um den Aufbau.. Hatte niemanden der mir das korrigieren konnte, aber ist schon okey, ich werde sie einfach abschicken.

Kommentar von blackforestlady ,

@Wieau...Auf keinen Fall so abschicken, diese Bewerbung ist so mies und muss dringend überarbeitet werden.

Kommentar von Nashota ,

@ anaadmia

Dann scheinst du noch nicht lange dabei zu sein, denn hier sind täglich Fragen zu Bewerbungen.

Kommentar von anaandmia ,

Ich finde den Augbau ganz gut, nur verstehe ich nicht ganz gut aber ich verstehe nicht ( da ab : meine ......art ) wie du da den Sprung machst? Erzählst du von einem Praktikum etc. ? Das würde ich noch verdeutlichen. Außerdem würde ich nicht "so dick" auftragen wie z.B. ich gelte als zuverlässig etc. Aber das ist auch immer Annsichtssache viel Glück beim Bewerben.

Kommentar von anaandmia ,

@Nashota Fragen sind oke, auch der Aufbau usw., (deshalb habe ich die Frage jetzt auch beantwortet) aber keine rechtschreibüberprüfung.

Kommentar von Nashota ,

Warum nicht? Geht schnell und kostet nichts. Oder weißt du nicht, wie was richtig geschrieben wird?

Kommentar von anaandmia ,

Weil GF ein Frageforum ist ! Und warum motzt du eigentlich rum, und verbesserst die Rechtschreibung nicht selbst ?! Nochmal nach dem Aufbau etc. zu fragen finde ich absolut oke aber ich finde es nicht in Ordnung zu erwarten, dass mir jemand meine Rechtschreibung verbessert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community