Frage von Saitou, 150

Ist die Band Callejon links?

ich habe gerade mal wieder das Lied Guten Morgen Deutschland gehört und mir ist aufgefallen, dass dort Deutschland verrecke gesungen wird. Wenn ich mich nicht ganz täusche brüllen das ja immer ein paar bei der Antifa. Hat sich callejon schon mal politisch irgendwie geäußert?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DreiGegengifts, 107

In dem Liedtext wird "Deutschland verrecke" nicht politisch genutzt. "Deutschland verrecke" dient hier nicht als Ausdruck der Ablehnung  eines Unrechtstaates, so wie er von einigen Linken benutzt wird, sondern bezieht sich darauf, dass "die Stadt grau" und "die Menschen rau" sind. Die eigene Gefühlslage wird zunächst auf eine Stadt und dann auf´s ganze Land projiziert.

Kommentar von Saitou ,

Ah ja, das macht tatsächlich Sinn :) hatte bei den Wörtern aufgehorcht und mir kam direkt die Antifa in den Sinn.

Kommentar von DreiGegengifts ,

Denke ich auch. "Die Antifa" gibt es allerdings nicht. Nur die Antifas. Das sind lose, nicht miteinander verbundene  Gruppierungen. Die Leute haben die verschiedensten  Ansichten. Eine Kollektivierung widerspricht dem Selbstverständnis radikaler  Linker (Selbstbezeichnung) - jeder spricht letztendlich nur für sich.

Antwort
von DerTypInSchwarz, 63

Ich kenne nicht so viele Lieder von Callejon, weiß aber, dass sie "Schrei nach Liebe" von den Ärzten gecovert haben, womit sie ja schon relativ eindeutig Position bezogen haben.

Die Parole "Deutschland verrecke" oder auch "Deutschland muss sterben, damit wir leben können." geht auf ein Lied der Punkrockband Slime zurück, und ist eine Umkehrung der Inschrift auf dem Hamburger "Kriegsklotz" (ein Denkmal aus Zeiten des Nationalsozialismus) die lautet: "Deutschland muss leben, auch wenn wir sterben müssen". Es wird also nicht der Staat über den Menschen, sondern der Mensch über den Staat gestellt und das ganze in einer provokanten Parole verpackt.

Der Metalcore (von Metallic Hardcore Punk) kommt auch aus dem Umfeld des Punkrock, insofern ist es also auch nicht abwegig, dass man dort linke Texte antrifft.

Zur Frage nach politischen Äußerungen der Band: Ich hab gerade dieses Interview gefunden:

http://igittbaby.de/interview-pegida-ist-nationalistischer-bullshit-sagen-callej...

Antwort
von ceevee, 81

Callejon haben doch auch schonmal "Schrei nach Liebe" von den Ärzten gecovert und dazu Bela B. mit ins Boot geholt.

Ich denke nicht, dass eine rechts eingestellte Band dieses Lied covern würde. Wobei es zwischen links und den teils gefährlichen Linksextremisten von der Antifa noch ein paar Nuancen gibt. ;)

Ich denke, DreiGegengift's Antwort trifft's am besten.

Antwort
von voayager, 64

Parolen wie "Deutschland verrecke" kommen nicht von Linken, das ist eine bösartige Unterstellung, sondern ausschließlich von den Antideutschen, die sind in so was geübt.

Kommentar von DreiGegengifts ,

Klar kommt der Ausspruch von links. Genauer gesagt aus der Punk-Szene der frühen 80er. Gemeint war damit schon immer der im Selbstverständnis repressive Staat, bzw. sein hässliches Gesicht.

Aufgetaucht ist diese Aussage in Song "Deutschland" der Punkband Slime 1981.

Wo Faschisten und Multis das Land regieren
Wo Leben und Umwelt keinen interessieren
Wo alle Menschen ihr ich verlieren
Da kann eigentlich nur noch eins passieren...
[...]
Deutschland verrecke, damit wir leben können

Autonome haben das übernommen und verwenden es für sich weiter.

Kommentar von voayager ,

Nun, Autonome sind nicht die Linke par excellence, sondern nur ein gewisser Teil davon.

An die Autonomen hatte ich im Moment garnicht gedacht, die spielen jenseits von Berlin und Hamburg so ziemlich keine oder nur sehr geringe Rolle. Wäre ich Berliner, dann klar, ich hätt sofort auch an die gedacht, weil die man dort ja nicht übersehen kann.

Auch wenn mir so Manches an denen nicht gefällt, das mit dem häßlichen Gesicht, das stimmt allemal.

Kommentar von DreiGegengifts ,

Nun, Autonome sind nicht die Linke par excellence, sondern nur ein gewisser Teil davon.

Selbstredend ist die Linke keine homogene Gruppe. Und in der Punkszene gibt es auch zahlreiche Unpolitische oder Leute die Ideologien ablehnen wie den Kommunismus und Faschismus.

Die Antideutschen sind jedenfalls auch eine linke Strömung. Auch wenn es zwischen diesen und anderen Linken viele Kontroversen gibt. Die Antideutschen kamen so oder so erst nach der ersten Verwendung des Ausdrucks.

Nur dass Rechte von alle dem in der Regel nichts wissen und mit dem Begriff "antideutsch" eine Einstellung bezeichnen, in der quasi alles bekämpft wird, was deutsch ist. Solche Einstellungen sind aber wohl eher die Erfindung rechter Propagandisten.

Kommentar von voayager ,

nicht nur eine Erfindung der Rechten, 3 Sachen sind`s die dahin führten:

1. "Bomber Harry do it again"

2. "alles Gute kommt von Oben", der "lucky strike" inklusive

3. US,- und Israelflaggen zieren ihre Demos, was gerade mal nicht links ist

Kommentar von DreiGegengifts ,

Du redest wahrscheinlich von Plakatinschriften. Ich weiß nicht was das für eine Aussagekraft haben soll aber nichts davon ist "antideutsch" in dem Sinne, wie Rechte den Begriff benutzen. Eher einfach provokant und antifaschistisch.

US,- und Israelflaggen zieren ihre Demos, was gerade mal nicht links ist

Israel hat die Linke schon immer gespalten. Und dieser scharfe pro-amerikanische und pro-israelische Kurs ist alles - aber nicht "antideutsch" so wie Rechte (oder auch die Allgemeinheit) den Begriff benutzen.

Kommentar von voayager ,

du irrst, wes gibt durchaus auch Antideutsche die mit US-Flaggen und Israelfahnen bei Demos herumlaufen. Das ist kein "Privileg" der Rechten.

Kommentar von DreiGegengifts ,

Noch mal nachlesen was ich geschrieben habe. Du musst das irgendwie falsch gelesen haben. "Antideutsch" versteht man nur innerhalb der Linken als eine pro-israelische und pro-amerikanische Bewegung. Unter Rechten / Allgemeinheit versteht man darunter die Bekämpfung von allem was deutsch ist.

Kommentar von voayager ,

pro-israelisch und zuweilen pro-amerikanisch ist meist antideutsch.

Ich verstehe nun so garnicht was das mit den Rechten überhaupt zu tun hat. Rechte sind doch nahezu immer anti-israelisch und anti-amerikanisch eingestellt.

Der Antifaschismus der Anti-Deutschen ist nicht selten regelrecht grell und überbordend. Im Grunde ist das auch kein traditioneller Antifaschismus der proletarischen Bewgung, sondern ein aufgeputschtes Kleinbürgertum, das lediglich moralisch aufgeputscht drauf iss, mehr isses meist nicht.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten