Ist die B-Klasse ein gutes Auto (ab 2012)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo!

Ein Bekannter von mir kaufte sie sich im April 2013 & hat seitdem rund 30000 Km abgespult. Das Auto ist eigentlich ganz gut, durch seine Geräumigkeit und die sinnvolle Ausstattung. Auch der Motor (ist ein B180 Automatik) ist okay, Verbrauch im Rahmen.

Allerdings sind die Wartungsdienste selbst für Mercedesverhältnisse abartig teuer (meine C-Klasse ist bei selben Positionen billiger in der Wartung bei derselben Niederlassung), da die B-Klasse sehr verbaut ist und daher sehr kompliziert zu reparieren.

Bin zwar Mercedesfan, aber der Golf Sportsvan von VW ist mMn die bessere Wahl. Ist im Innenraum auch eleganter & wertiger als die B-Klasse verarbeitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe früher ein A-Klasse gefahren. Bezüglich von Wartungsarbeiten und Reparaturen bin ich in die Werkstatt des Abschleppunternehmers des ADAC gefahren. Der verantwortliche Mitarbeiter in der Werkstatt sagte mir nur: "Kaufst Du Dir eine B-Klasse, schlage ich Dich tot!" Denn die ist wohl bezüglich von Wartungs- und Reparaturarbeiten vollkommen kundenunfreundlich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Rentner oder Familien ja.

Oder ganz einfach für große Menschen, die gerne viel Platz haben und sich nicht so quälen wollen beim Ein- und Aussteigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist halt ein Wagen für Rentner und Familien...

Ansonsten sind die Werkstattkosten recht hoch...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man sich damit anfreunden kann, dass man über fünf Zentimeter tiefer in einem "Loch" sitzt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?