Frage von GTH2014, 297

Ist die Aussage "Free Palestine" antisemitisch?

Antwort
von Dahika, 115

Jein. Wenn man genau hinguckt, wie argumentiert wird, ist es schon eine Art moderner Antisemitismus. Schon die Formulierung: "Ich bin ja kein Antisemit, aber...."

Und es wird gerne von "den Juden" gesprochen, wenn  man über Israel und die Palästinenser redet.  Und das ist ganz klar antisemitisch. "Die" Juden bombadieren den Gazastreifen. Ne, tun sie nicht. Denn die meisten Juden leben gar nicht in Israel. Ich sage ja auch nicht: "Die Katholiken missbrauchen kleine Jungs."

Um nicht missverstanden zu werden. Ich kann vieles nicht gutheißen, was die israelische Politik macht und ich halte Nethanjahu für schlecht für Israel.

Auf der anderen Seite..... wenn durch ein Wort Gottes plötzlich alle Israelis auswandern und den Palästinensern sagen würden: Hier, habt ihr euer Land zurück..."

au weiah....Dann gäbe es ein Hauen und Stechen untereinander. Ich sage nur Gottesstaat und IS. Dann würde doch nicht der Friede ausbrechen und blühende Landschaften entstehen. Genau das Gegenteil wäre der Fall

Antwort
von OnkelSchorsch, 68

Ja, diese Parole ist in höchstem Maße antisemitisch. Denn sie beinhaltet die Voraussetzung, Palästina sei nicht frei. Palästina ist jedoch ein Land, bzw ein Landstrich, das sehr wohl "frei" ist, etwa innerhalb der Staaten Israel und Jordanien.

Sieht man Palästina als den von der PLO 1988 ausgerufenen Staat Palästina an, dann ist es sehr unübersichtlich, denn dieser "Staat" ist in sich zerstritten, da bekämpfen sich Hamas und Fatah gegenseitig, einig sind sie sich nur in ihrer Feindschaft zu Israel.

Kommentar von TUrabbIT ,

Was du sagst ist, das diese Parole falsch ist. Das mag so stimmen und ist sicher eine Frage der Auslegung, doch ist diese damit noch nicht Anti-semitisch.

Denn die Aussage beleidigt weder in der implizierten Voraussetzung noch in der Bedeutung die Juden als Volk oder Religion. Es unterstellt ggf. dem israelischen Staat vermeintlich zu unrecht Palästina zu besetzen. Damit ist es gegen die Israelische Politik oder im weitesten Sinn gegen den Staat aber damit immer noch nicht gegen Semiten als Volk.

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Ach so, du findest also, dass die Absicht, Israel zu zerstören, nicht antisemitisch sei. Ich sage dazu nichts weiter, damit das hier nicht ausartet.

Antwort
von Liyahal, 84

Die Aussage Free Palestine kann nicht anti-semitisch sein da palestinänser Araber sind und araber Semiten sind . Juden sind nicht die einzigen Semiten auf der Welt ;)

Kommentar von Ottavio ,

Sag einem Palästinenser nicht, er sei ein Araber. Er spricht i.A. nämlich sehr gut arabisch und weiß, dass "Araber" Wüstenbewohner heißt. Palästina liegt aber im fruchtbaren Halbmond, und in die Wüste vertrieben werden mögen Palästinenser gar nicht. Freilich sind sie ein im wesentlichen semitisches Mischvolk.

Antwort
von Maxieu, 40

Was ist denn hier überhaupt mit "Palestine" gemeint?

Und wenn es "free" wäre, wäre es dann so frei wie der selbstverwaltete Gaza-Streifen oder so frei wie Syrien, von dem es lange Zeit eine Provinz war, oder so frei wie die Monarchie Jordanien, die die Westbank bis 1967 verwaltet hatte und heute mehrheitlich von Palästinensern bewohnt wird?

Fühlen sich denn die ca. 1,5 Millionen Palästinenser, die heute in Israel leben, unfreier als die, die in den arabischen Nachbarstaaten oder als Gastarbeiter in Saudi-Arabien und den Golf-Staaten leben???


Wir reden doch von Menschen und nicht von Gebieten - oder?

Antwort
von TUrabbIT, 106

Nein, die Aussage und auch ihre offensichtliche Bedeutung sind ansich nicht Anti-Semitisch. Sie richtet sich klar gegen die Israelische Politik aber nicht gegen das Volk/die Religion der Juden. Leider wird das aber häufig Befürwortern der israelischen Politik sowie israelischen Politikern so gesehen.

Jedoch wird  die Grenze zum Anti-Semitismus auch von Gegnern der Israelischen Politik häufig überschritten und es werden Anti-Israel oder Anti-Juden Aussagen getroffen.

Antwort
von Hamburger02, 170

Nein. Die ist nicht antisemitisch aber antizionistisch.

Antwort
von Accountowner08, 86

Wenn Israel innerhalb der grünen Linie damit gemeint ist: ja. Wenn die besetzten Gebiete (Westbank & Gazastreifen) damit gemeint sind: nein.

Wenn damit gemeint ist, dass Westbank und Gazastreifen judenrein werden müssen: ja, wenn damit gemeint ist, dass alle israelischen Juden ins Meer geworfen (oder umgebracht werden) sollen: ja

Antwort
von 1988Ritter, 108

Die Aussage nicht, aber das was dahinter steckt.

Antwort
von Immofachwirt, 60

Nein, sie ist albern.

Alle historischen Völker im Nahen Osten sind Semiten. Und der Teil dieser Völker, welche im geografischen Gebiet von Palästina (i. S. des Völkerbundmandats für Palästina) leben sind Palästinenser.

Antwort
von declamator, 75

Von wem befreien muss man hier zunächst mal fragen? Vom einzigen demokratischen Staat in dieser Region? Israel.  Vom einzigen Staat in dieser Region, der wirklich etwas auf die Beine stellt und den Menschen Brot und Arbeit ermöglicht und zudem noch demokratisch legitimert ist? Leider muss man den Palästinenser abstreiten die "Wüste zum erblühen" bringen zu können. Ihre Spezialität ist es Haß, Streit und Gewalt zu produzieren und an ihre Kinder zu vererben. Und da will jemand allen ernstes Palästina für sie "befreien"? Das kann jetzt aber nicht sein, oder?

Kommentar von Cyanoeye ,

Den Palestinaensern wurden teilweise die Felder verbrannnt und Haeuser abgerissen, dazu wurden sie vertrieben. Schau dir mal andere Nachrichtenquellen an, damit du erkennst was fuer Unrecht dem Volk angetan wird. Es war von Anfang des ersten Weltkrieges ein ein politischer Plan, die Araber so zu manipulieren das sie es nicht mehr schaffen sich weiterentwickeln. In so einer Kriesensituation und Psychischer Manipulation kann man sich nur sehr langsam und schwer weiterzuentwickeln. Du kannst doch nicht behaupten das Israel demokratisch gehandelt hat. 

Kommentar von declamator ,

Gab es denn jemals ein freies "Palästina". Die Geschichte sieht doch so aus, dass das Osmanische Reich über Jahrhunderte vorherrschend war und es kein Palästina gab. Schon gar kein autonomes Staatsgebilde Palästina. Nach dem Untergang des osmanischen Reiches kam das gesamte Gebiet unter britisches Protektorat. Wo war denn das soganannte Palästina, das jetzt befreit werden müsste?? Würde mich echt mal interessieren!!

Kommentar von Cyanoeye ,

Das lustige dabei ist auch noch sie sich als "Semitisten" bezeichnen!

Wenn die Semitisten sind, dann sind die Araber ja wohl auch Semitistisch, denn die stammen auch von Abraham ab, was heisst Araber sind nicht Anti-semitistisch. 

Dieser Bebriff wurde nur erfunden damit sich die Israelis in Schutz nehem koennen, denn sie wissen ganz genau was sie fuer Verbrechen begangen haben, es ist nur eine Feige Ausrede.

Kommentar von declamator ,

Also ich sehe seit Jahrzehnten hauptsächlich palästinensische Selbstmörder und Mörder und Attentäter die jeden umbrigen möchten der Jude ist. Was sagst du denn zu diesen Verbrechen und Verbrechern?

Antwort
von marylinjackson, 61
Antwort
von barfussjim, 78

Nicht per se, aber die Parole wird auch von Judenhassern und Rechtsextremen verwendet.

Antwort
von Moba1, 34

Nein ist sie keinesfalls.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community