Frage von GraueWoelfin, 78

Ist die Anzahl der Fahrstunden normal bei dieser Fahrschule?

Hallo, Ich mach jetzt schon seit fast vier Monaten meinen Führerschein. Theorie hat alles geklappt, auch wenn es sehr viele Verzögerung (durch die Fahrschule) gab... (bezahlter erste Hilfekurs würde des öfteren verschoben, etc). Jetzt bin ich bein der Praxis angelangt, bzw schon vor zwei Monaten. Ich muss jede Woche Druck machen, dass ich überhaupt einen Termin (pro Woche, manchmal auch nicht) bekomme. Er hat mir schon mindestens 10 mal 13 Uhr unter der Schulzeit vorgeschlagen, jedoch habe ich bis 13:35 schule. Ich kann jeden Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag, Sonntag. Des öfteren hab ich auch schon meine Hobbys abgesagt und Donnerstags Fahrstunden genommen. Inzwischen hab ich schon sieben/acht Fahrstunden gehabt, war erst einmal für eine viertel Stunde in der Stadt, in der ich auch meine Prüfung haben werde. Am Fahren kann das nicht liegen, er muss kaum eingreifen... Ich muss bei jeder Fahrstunde erst den vorigen Fahrschüler heimfahren, und den nächsten Abholen. Problem: Immer wohnen sie in verschiedenen Orten und so lohnt es sich nicht in meine Prüfungsstadt zu fahren. Langsam fühle ich mich verarscht? Hab ich das Recht irgendwas zu sagen oder seht ihr das noch als normal an? LG Graue Wölfin

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Branko1000, 43

Wenn du hauptsächlich nur durch die Gegend fährst, um Fahrschüler abzuholen und wieder nach Hause zu bringen, dann kannst du dich sehr wohl beschweren.

Der Fahrlehrer sollte mir dir die Prüfungsrelevanten Strecken abfahren und nicht den Taxifahrer spielen. Wenn du z.B. eine Autobahnfahrt machst, dann fährst du auch auf dieser auf der Autobahn und nicht in der Stadt, damit du die Fahrschüler nach Hause fährst.

Du solltest zuerst mit dem Fahrlehrer bzw. Inhaber der Fahrschule darüber sprechen und vielleicht eine Lösung suchen.

Auch kannst du natürlich die Fahrschule wechseln, aber dann fallen natürlich die Anmeldegebühren erneut an. Für die Sonderfahrten erhälst du eine Bescheinigung, damit du diese nicht noch einmal machen musst.

Kommentar von GraueWoelfin ,

Danke erstmals, ich hab schon mit meinem Fahrlehrer darüber gesprochen (er war danach glaube ich etwas sauer...) er meinte nur, dass es nicht anders ginge da die Fahrschüler eben immer in anderen Orten wohnen. Und eine Lösung mit den Terminen gibt es auch nicht, mehr Druck will ich auch nicht machen und wenn er mehrmals sagt dass dann keine Fahrstunde frei ist kann ich leider auch nichts machen :/ ich denk jetzt mal über einen Wechsel nach. 

Kommentar von Branko1000 ,

Es ist nicht dein Problem, dass Fahrschüler in anderen Orten wohnen. Diese können sich eine andere Fahrschule suchen oder selbst schauen, wie diese zur Fahrschule erscheinen.

Kommentar von GraueWoelfin ,

Danke! Okay dann schau ich mal was sich machen lässt

Antwort
von SvenH79, 42

Hallo,

du bist der Kunde, du solltest mit deinem Fahrlehrer mal ein klärendes Gespräch führen was deine Vorstellungen sind. Schließlich zahlst du ja auch dafür. Wie viele Fahrstunden du insgesamt machen mußst steht in deinem Vertrag. Hier ein Link dazu: http://www.bussgeldkatalog-mpu.de/bussgeld/fahranfaenger/fuehrerschein-infos/pfl...

Antwort
von wilees, 41

Wirst Du auch abgeholt bzw. nach Hause gebracht?

Kommentar von GraueWoelfin ,

Ja

Kommentar von wilees ,

Dann kannst Du Dich schlecht beschweren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten