Frage von implying, 18

Ist die Anstrengung beim Singen gut oder schlecht für den Blutdruck, ganz allgemein?

Wenn man richtig kraftvoll singen möchte strengt das ja ziemlich an, und man spürt wie der Blutdruck steigt währenddessen. Nun ist hoher Blutdruck ja eigentlich nichts gutes. Wie ist das also wenn man das regelmäßig macht? Trainiert das auf eine Art den Körper, seinen Blutdruck besser zu regulieren, oder kann es tatsächlich schädlich sein?

Antwort
von putzfee1, 18

Singen sollte eigentlich nicht anstrengend sein. Wenn du dich dabei anstrengen musst, machst du irgendwas falsch.

Antwort
von ChloeSLaurent, 15

Wenn Du die richtigen Töne triffst, löst sich das Blutdruckproblem von selbst.

Wenn nicht, frag mal "Adele". .......sorry.

Blutdruck ist das Eine bei gewisser Form von Anstrengung. Bei deiner Anfrage geht es aber ums singen Können und um die Leistung deiner Stimmbänder. Da ist erhöhter Blutdruck lediglich ein gesamt notwendiges Übel der körperlichen Anstrengung.

Wenn Du glücklich bist beim Singen, holst Du lediglich die Kollegen "Adrenalin" und "Endorphin"  mit ins Spiel. Aber singen tust Du trotzdem alleine.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community