Frage von kubiz79, 80

Ist die Amerikanisierung Europas noch zu stoppen?

Antwort
von Linchen2201, 50

Das macht absolut keine Sinn! Klar sind hier Amerikanische Sachen, aber das meiste ist und bleibt deutsch (also in Deutschland). Und auch die Amerikaner übernehmen Sachen von uns und finden Sachen von uns besser. Da gibt es nichts, was man aufhalten müsste!

Kommentar von Infomercial ,

*"Hach, wie schön kann doch das Leben als Kind sein. Man muß sich über garnichts nen Kopf machen."*

Kommentar von Linchen2201 ,

Ja stimmt, da gebe ich dir recht!  Du wirst irgendwann auch nochmal erwachsen, keine Sorge :)

Kommentar von Infomercial ,

Du bist tatsächlich überzeugt von deiner Sicht der Dinge?!?!

Hier mal paar Denkansätze, um vielleicht doch nochmal drüber nachzudenken.

Stichtwort "Deutschland-AG". Belies dich mal drüber. In kurzen Worten: seit ca. 15 bis 20 Jahren gilt in Deutschland das, was in Amiland schon lange Phase ist: Die Wirtschaft, gerade die Großunternehmen und Konzerne, sind zuvorderst den Aktionären verpflichtet. Alles ander - sprich Angestellte, Umwelt, wirtschaftliche Stabilität und Unabhängigkeit, Besteuerung der Gewinne im Inland,.. - kommt danach.

Stichwort öffentliche Aufgaben im Bereich ÖPNV, Energie- & Wasserversorgung, Gesundheitswesen. Privatisierung und Leistungskürzung wohin man schaut. Was glaubst du, wie lange es noch dauert, bis du trotz KV bei ner Blinddarm-OP zuzahlen mußt?  Findest du es gut, daß ein Privatwirtschaftliches Unternehmen entscheiden kann, wieviel du für Trinkwasser bezahlen mußt?

Stichwort Krieg: Dank der Amis und NATO sind die Bundeswehrsoldaten mittlerweile weiter gekommen, als es ihre Wehrmachts-Großväter geschafft haben. Was haben wir in Afrika oder im Hindukush zu suchen? Laut Grundgesetz garnichts.

Stichwort Finanzsystem: Hast du von den aktuellen "Problemen" der Deutschen Bank gehört? Ist letztlich dasselbe wie mit VW. Teil eines Wirtschaftskrieges der Amis gegen die EU und insbesondere Deutschlands.

...leider kann ich mir meine Welt nicht so rosarot anmalen, wie sie mir gefällt.

Kommentar von Linchen2201 ,

Nein und ich auch nicht, aber das alles ist völliger quatsch! Natürlich gibt es in Deutschland auch amerikanische Dinge, aber was ist daran so schlecht? Manchmal ist die Sichtweise der Amerikaner einfach besser. Und manchmal ist die Sichtweise von uns Europäern einfach schlecht.

Amerikanisch ist nicht gleich schlecht, aber genauso stellst du es da! Es ist doch alles gut so,wie es ist. Möchtest du auf Fast food verzichten? Bzw. ist das auch schlecht,nur weil es aus Amerika kommt?

NEIN, GANZ SICHER NICHT!

Na klar habe die Amerikaner was mit dem Krieg zu tun, aber das färbt doch nicht auf uns Europär ab.

Das alles ist vollkommener Irrsinn. Kultureller Austausch ist wichtig! Die Amerikaner übernehmen doch auch Sachen von uns oder was glaubst du woher sie den Weihnachtsmarkt haben? Unsere Zahlen und Buchstaben sind auch nicht europäisch, aber das macht sie auch nicht schlecht,noder? Aber lebe ruhig weiter in deiner europäischen Welt

Kommentar von nervenbuendelx ,

das ist totaler blödsinn, zusammengesponnen von leuten, bei denen die anti-usa-reflexe schon lange das rationale denken ersetzt haben.. anstatt so einen müll zu lesen und dann auch noch zu glauben, solltest du vielleicht etwas mehr geschichte lesen..

deutschland ist eines der länder auf der welt, welches für die größten massaker verantwortlich ist.. und damit ist nicht nur der WK2 gemeint.. noch lange vor dem WK1 hat deutschland z.b. in Namibia 100.000de menschen grausam ermordet.. mit arbeits/vernichtungslagern (mit "medizinischen" experimenten, zu tode arbeiten, massenhinrichtungen, etc.) .. nach dem WK2 hat die internationale gemeinschaft beschlossen, deutschland an die leine zu legen damit sowas nicht mehr vorkommt..

das hat aber nichts mit den von dir aufgeführten verschwörungstheorien zu tun.. diese sind einfach nur geistiger müll

Kommentar von Linchen2201 ,

Und du meinst, du weißt alles besser ja? Hach, wie schön, ich amüsiere mich gerade köstlich daran. Das was du schreibst hat nichts mit der "amerikanisierung" zu tun, oder bzw. nichts damit, worüber wir ursprünglich geredet haben. Und ich werde da auch nicht weiter drüber diskutieren, da das, was du meinst und das, worum es hier eigendlich geht komplett andere Themen sind! Du brauchst auch nicht weiter zu kommentieren, deinen Unsinn werde ich mir nicht mehr antun! Bye

Kommentar von nervenbuendelx ,

mir total latte was du "glaubst" :D ..  und "ich" weiss nicht alles besser, aber die geschichtsbücher :)

Antwort
von Infomercial, 35

Ich denken schon. Die Frage ist nur, wie Europa aussehen muß, damit dies genügend Menschen begreifen und tatsächlich etwas dafür tun.

In den wesentlichen Bereichen (Wirtschaft, Soziales, Bildung, Medien, Außenpolitik,...) ist Europa im Großen und Ganzen gut "durchamerikanisiert". Hier und da muckt zwar der ein oder andere Staat mal ein bisschen rum,...aber das ist unwesentlich - bis jetzt zumindest.

Die eklatanten Nachteile und Nebenwirkungen der Entwicklung der letzten Jahrzehnte unter US-amerikanischer Vorherrrschaft sind nicht zu übersehen. Die meisten (90%+) Menschen wollen dies aber nicht sehen oder zumindest nicht wahrhaben.

Es geht uns einfach noch viel zu gut, um zu erkennen, mit was für einem Teufel wir da einen Pakt eingegangen sind. Leider ist auch gerade der intellektuelle Bevölkerungsteil in der Masse sehr pro-US-amerikanisch eingestellt und felsenfest indoktriniert.

Antwort
von walthari, 46

Nicht so lange die jungen Leute von heute nur noch fluchen und diese komische musik hören....damals war das noch ganz anders,

Kommentar von Sensenmann666 ,

was für musik meinst du ?

Kommentar von walthari ,

Rock n Roll und so anderes neumodisches zeug...da lob ich mir meine alten Schellackplatten von Heintje.

Kommentar von MrHilfestellung ,

Ich finde ja nach dem gregorianischen Choral ging es mit der Musik abwärts.

Kommentar von walthari ,

Stimmt, nachdem Papst Pius die Sequenzia reformiert hat waren die Gregorianer auch nicht mehr das was sie mal waren..heutzutage gibts gerade noch ein Agnus dei und das wars....

Antwort
von Schnoofy, 39

Mit Sicherheit durch die immer mehr steigenden asiatischen Einflüsse.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community