Frage von alex2223, 229

Ist die Alternative für Deutschland rechts?

Antwort
von Reptain, 136

Die AfD hat unbestritten eine Näheverhältnis zum Rechtsextremismus. Warum?

  • Sie fordert, Flüchtlinge mit Schusswaffen an der Einreise zu hindern. 
  • Sie stellt die Vielfalt der Menschen und Lebensformen als Bedrohung statt Bereicherung dar, lehnt diese ab.
  • Sie behauptet, dass Presse und Medien unter „staatlicher Kontrolle" stehen würden (ähnlich wie damals Goebbels).
  • Sie schürt Ängste vor einer "Islamisierung Europas".
  • Homosexualität wird nicht als alternative Lebensform, sondern als aggressiver als Angriff auf die zweigeschlechtliche Ehe präsentiert. Es ist von einer „Homo-Lobby" die Rede, die zum Ziel hätte, heterosexuelle Paare auszurotten.
  • Etliche Mitglieder, die zuvor in rechtsextremen Organisationen aktiv waren, z.B. Sven Schröder (damals Pro Deutschland, heute für die AfD im Brandenburger Landtag), Hans Holger M (damals in der neofaschistischen „WikingJugend" aktiv, heute Mitglied der AfD Sachsen), Andreas Kalbitz (Witikobund), Holger Arppe (Hassprediger auf PI), etc.. um mal einige zu nennen. 
  • Rassistische Äußerungen von dem thüringer AfD-Vorsitzenden Björn Höcke, die auf nationalsozialistische Vorstellungen anlehnen (z.B. „Fortpflanzung der Afrikaner", 1000 Jahre Reich, etc...)

Reicht das? 

Die AfD ist nichts als eine rechtsextreme Partei, die sich in einer rechtspopulistischen Hülle umgibt. Die Äußerungen insbesondere von Björn Höcke zeigen deutlich, wo die Partei steht. 

Kommentar von alex2223 ,

Ja, es gibt in der AfD Rassisten und rechtsextreme Mitglieder wie Höcke. Und es gibt viele rechtsextreme Äußerungen. Doch, sind jetzt alle AfD Mitglieder Rechte und Nazis? Sind Petry, Hampel und Lucke Nazis? Nein! Viele Mitglieder distanzieren sich auch von Höcke und seinen Äußerungen. Bei den Linken gibt es einige, die die DDR guthießen und die die DDR nicht als Unrechtsstaat sehen. Sind jetzt alle Linksextrem? Nein! Es gibt doch wohl einen Unterschied zwischen NPD und AfD. Es gibt überall Spinner, in jeder Partei. Die Meinung von Einzelnen ist nicht die Meinung der ganzen Partei. Also meiner Meinung nach ist die AfD rechtspopulistisch bis strengkonservativ aber nicht rechtsextrem. Diese Meinung teilen übrigens auch einige Politikwissenschaftler.

Kommentar von Reptain ,

Lucke

ist nicht Mitglied der AfD. Im Übrigen ist Lucke genau deshalb aus der Partei ausgetreten - weil sie ein Näheverhältnis zum Rechtsextremismus aufbaut. Das bestätigen auch diverse Politikwissenschaftler, darunter z.B. Timo Lochocki.

Die AfD schwimmt. Sie war lange Zeit rechtspopulistisch. Jetzt kommt sie aber an einen Punkt, wo die Übergänge zum Rechtsextremismus fließend werden. Das macht sich an der Person des AfD-Chefs in Thüringen fest, Björn Höcke. Er benutzt und bedient eindeutig Kriterien, die ich unter rechtsextrem einstufe.“ (Timo Lochocki)

Und ja, sicherlich gibt es in jeder Partei Mitglieder, die von der Parteilinie abweichen - der große Unterschied ist aber, dass Björn Höcke Vorsitzender der AfD in Thüringen ist - und sogar Beteiligte mit rechtsextremer Vergangenheit in den Parlamenten sitzen, z.B. Sven Schröder. 

Es ist schon Skandal, dass diese überhaupt der Partei beitreten dürfen - bekommen sie doch gleich die höchsten Posten zugesprochen. Das unterscheidet die AfD von anderen Parteien. 

Antwort
von Schnoofy, 156

Nach meiner persönlichen Einschätzung handelt es sich bei der AFD um eine Partei, die teilweise nationalsozialistisches Gedankengut auf ihre fahne geschrieben hat und so versucht unzufriedene Wähler für sich zu gewinnen.

Es steht für mich außer Frage, dass es sich um eine rechtsradikale Partei handelt.

Kommentar von alex2223 ,

Es gibt doch wohl einen Unterschied zwischen AfD und NPD?!

Kommentar von PatrickLassan ,

Die Unterschiede, die es gab, werden weniger.

Antwort
von Lennister, 134

Die AfD macht Stimmung gegen Flüchtlinge mit Forderungen, Lügenmärchen(Vergewaltigung etc.) und Parolen, die man so sonst nur von der NPD kennt, ist natürlich auch strikt homophob und antifemministisch eingestellt, hat solche witzigen Leute wie Herrn Höcke mit seinem Rassismus, will aus dem Euro raus....

Ist die AfD rechts? Definitiv, und zwar nicht nur ein bisschen. Sie hat tatsächlich ein Näheverhältnis zum Rechtsradikalismus. 

Kommentar von alex2223 ,

Naja, sie wollen ja  Kriegsflüchtlinge aufnehmen, aber sie wollen nur das die Asylgesetze eingehalten werden. Sie sind zwar gegen Wirtschaftsflüchtlinge, so denken ja mittlerweile auch CDU/CSU und Teile der SPD. Ist das jetzt rechtsextrem?

Kommentar von Lennister ,

Naja, sie wollen ja  Kriegsflüchtlinge aufnehmen, aber sie wollen nur das die Asylgesetze eingehalten werden

da solltest du vielleicht doch noch mal recherchieren. Die wollen gar keine Flüchtlinge; da war u.a. von Schusswaffen die Rede. 

Kommentar von alex2223 ,

Ich habe mir gerade das Parteiprogramm durchgelesen und da steht: "Deutschland braucht qualifizierte und integrationswillige Zuwanderung" oder "Ernsthaft politisch Verfolgte müssen in Deutschland Asyl finden können. Zu einer menschenwürdigen Behandlung gehört auch, dass Asylbewerber hier arbeiten können"

Aber ich stimme dir auch zu, dass es auch viele Spinner in der AfD gibt, die schon sehr rechts eingestellt sind.

Kommentar von Lennister ,

Dir ist aber schon klar, dass dieses Programm 2013 geschrieben wurde und längst nicht mehr aktuell ist, oder? 

Kommentar von alashatt ,

Und vor allem ist das, was im Programm steht, nicht synonym mit den Inhalten. Wenn wir Politik nach dem bewerten, was behauptet wird, können wir die NPD auch von einem ganz anderen Blickwinkel betrachten. Was beim heutigen Rechtsradikalismus unter "Kriegsflüchtlinge" fällt, ist dann doch sehr willkürlich.

Antwort
von lireboy97, 140

Ja rechter als rechts geht es nicht mehr

Antwort
von aneoo, 90

die afd ist zwischen csu und npd. also (national)konservativ bis völkisch-nationalistisch. aber es gibt auch mitglieder wie björn höcke die rechtsextrem sind.

Antwort
von Micromanson, 117

Mit Bernd Lucke hatte sie noch einen konservativen Tick, aber jetzt ist sie nur noch rechts.
Sieh dir mal die Ansprachen von Bernd Höcke an... Oder Björn Höcke, wie er auch immer heißen mag...

Kommentar von alex2223 ,

Ja, stimmt, die müssten den und viele andere mal aus der Partei ausschließen.

Antwort
von voayager, 97

Wer aber ist Deutschland? Nun sei mal nicht gar zu diffus!

Kommentar von PatrickLassan ,

Diffus ist hier nur deine Antwort. Die AfD sollte dir eigentlich bekannt sein.

Kommentar von voayager ,

Sorry, aber ich akzeptiere es nun mal nicht, wenn jemand so allgemein daherkommt und nicht Roß und Reiter nennt. Klarheit ist angesagt, egal von welcher Ecke sie auch kommt.

Antwort
von tepewhat, 102

ja. björn höcke ist sogar faschistisch angehaucht. 

Antwort
von ratzefutz007, 120

bisschen weiter rechts als Mitte

Antwort
von Shaddow2000, 106

Ja, definitiv

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten