Frage von noblike, 77

Ist die AAD 10 ein gefährlicher job wenn ja muss man viel im ausland arbeiten?

Antwort
von chris1717, 31

Zwei-Sekunden-Recherche auf Wikipedia ergab dies:

"Die Einheit hat folgende Einsatzprofile:

Beschaffung von Schlüsselinformationen

Schutz von Truppen, Personen und Einrichtungen bei erhöhter Gefährdungslage

Rückführung von Schweizer Bürgern aus Krisenlagen im Ausland

Offensive Aktionen im Rahmen der Raumsicherung und Verteidigung"

Nun stellt sich dem versierten Leser natürlich die Frage: "Was heißt der Dreck?". Diese Frage möchte ich hier selbstverständlich näher erläutern:

Beschaffung von Schlüsselinformationen: Das Armee-Aufklärungsdetachement 10 der Schweizer Armee wird unter anderem zur Aufklärung eingesetzt. Welch Überraschung. Damit ist auch nicht der Supermarkt um die Ecke gemeint, sondern vermutlich  (!Annahme des Autors!) Schlüsselpositionen im Einsatzland. (Siehe hierzu: http://www.vtg.admin.ch/internet/vtg/de/home/themen/einsaetze/peace.html)

Schutz von Truppen, Personen und Einrichtungen bei erhöhter Gefährdungslage:

Studien haben ergeben (das ist ein rhetorisches Stilmittel, mir liegen keine solchen Studien vor), dass bei erhöhter Gefährdungslage mit erhöhter Gefährdung zu rechnen ist. Ergo besteht (rein theoretisch) natürlich eine Gefahr. Dies könnte den interessierten Leser natürlich zu dem Schluss führen, dass der Beruf in einer Spezialeinheit der Schweizer Armee gefährlich ist (sic!)

Rückführung von Schweizer Bürgern aus Krisenlagen im Ausland:

Ohne nun weiter auf die Gefährlichkeit dieses Auftrages einzugehen, möchte ich hier lediglich die Frage der "Auslandsarbeit" aufgreifen.

Interessanterweise befinden sich die meisten Schweizer Bürger in Krisenlagen im Ausland außerhalb der Schweiz, im sogenannten "Ausland" sozusagen (sic!). Dieser Logik folgend, müsste daher auch die mit der Rückführung der genannten Personengruppe betraute Einheit zwangsläufig im Ausland operieren. (Diese Folgerung ist derart trivial, dass ich an dieser Stelle auf einen Beweis durch vollständige Induktion verzichte)

Offensive Aktionen im Rahmen der Raumsicherung und Verteidigung:

Dieser Auftrag hingegen ist ausgesprochen vage Formuliert, was vermutlich (! Unterstellung des Autors!) nicht unbedingt unbeabsichtigt war.

Weder der Begriff der Raumsicherung noch der Begriff der Verteidigung ist an bestimmtes Land (wie zB die Schweiz) gebunden. Daher ist nicht auszuschließen, dass es sich um das sog. "Ausland" handeln könnte.

Wie selbst dem interessierten Laien bewusst sein dürfte, liegt dem Begriff der "Verteidigung" bereits aus der Natur der Sache heraus eine gewisse Gefährlichkeit bei. Das liegt nicht zuletzt an der militärischen Definition des Begriffes. So ist zum Beispiel während der Verteidigung durchaus mit Feindkontakt zu rechnen, und dieser wird vielerorts (!Unterstellung des Autors!) mit Gefahr gleichgestellt.

In meiner Conclusio komme ich nun auf den unvermeidbaren Schluss, dass bei einer Verpflichtung in einer Spezialeinheit der Schweizer Armee eine militärische, und daher per se eine gefährliche Verwendung im Ausland (siehe dazu: modernisierter Sicherheitsbegriff) nicht auszuschließen ist, und daher auf die ursächliche Frage nur folgende Antwort gegeben werden kann:

Ja.

Kommentar von noblike ,

Nice Antwort

Antwort
von Nomex64, 43

Nun ja die Arbeit beim Militär ist per se schon mal gefährlicher als ein Bürojob bei einer Versicherung.

Eine Spezialeinheit geht ja dahin wo "normale" Soldaten überfordert sind. Das bestimmt nicht weil es ungefährlich ist.

Spezialeinheiten befreundeter Nationen arbeiten gern mal zusammen und tauschen sich aus. Die werden dazu aber nicht immer in die Schweiz kommen. Also wenn du einen Job suchst der ungefährlich ist und ohne Auslandsaufenthalte dann solltest du dir was anderes suchen.

Kommentar von noblike ,

Danke für dein Antwort

Antwort
von boeingfanjunge, 24

Hallo Noblike

Mein Vater ist bei der AAD-10. Ich weiss nicht viel über seine Arbeit bei der Spezialeinheit, da er mir so gut wie nichts erzählt oder erzählen darf. Was ich dir sagen kann was ich von meinem Vater weis, ist das es einer der gefährlichsten wenn nicht sogar der gefährlichste Beruf ist den es gibt. Ich frage mich jedes mal wenn mein Vater für einzige Wochen wieder mit seiner Spezialeinheit ausrücken muss, ob er lebend nach Hause kommt. Ich weis nicht wo er schon überall war ausser das er in Mali, Somalia und Nordkorea war. Damit wäre auch deine Frage zum Thema Auslandeinsatz geklärt.

Um noch deine Fragen definitiv zu beantworten: Ja und Ja

Falls du auch zur AAD-10 oder zu einer sonstigen Spezialeinheit gehen willst, rate ich dir aus eigener Erfahrung warte mit Kindern kriegen. Es ist nicht toll einen Vater zu haben der in einer Militärischen Spezialeinheit dient und man nie weis ob er wieder nach Hause kommt.

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen

Kommentar von noblike ,

Ich möchte gerne wenn ich 27 jahre alt bin kindee bekommen und wenn ich 22 jahre alt bin in die AAD 10 rein gegen und fünf jahre lang bleiben wenn ich vater werde dan wechsle ich zur polizei

Kommentar von boeingfanjunge ,

Das hast du dir zwar gut überlegt aber so einfach ist es nicht. Du rückst frühestens wenn die Ausbildung und alles darum abgeschlossen ist mit 25j aus.

Kommentar von noblike ,

Okey ich überleg mir noch alles

Antwort
von Neonfish2, 45

Ich vermute du meinst das AAD 10 der Schweizer Arme. Ich kann dir da nicht so viel weiter helfen aber ich denke es ist weniger gefärlich als wenn man ein marine oder Navy seal ist. Informier dich doch mal auf der Webseite der Schweizer Arme da steht alles geschrieben.

Hoffe ich konnte dir helfen? ;)

Kommentar von noblike ,

Da steht leider nix drin ob man in ausland ist oder ob es gefährlich ist:(

Kommentar von Neonfish2 ,

Also es ist devinitiv gefärlich aber wie gefärlich weiss ich nicht. Gib bei google (AAD 10 Schweizer Arme) ein dann findest du es.

Kommentar von noblike ,

Hab alles gelesen steht nix drin :(

Kommentar von boeingfanjunge ,

Du kannst die AAD-10 nicht mit den Marines vergleichen. Da die Marines zwar eine Einheit jedoch nicht eine Spezialeinheit ist. Dazu kommt das man bei der AAD-10 oder anderen Spezialeinheit eine deutlich härtere Ausbildung durchlaufen muss. Wenn jetzt also ein Soldat der Marines zur Navy Seal möchte, heisst das nicht das er die Ausbildung besteht. Marines und Navy Seal sind zwei verschiede Welten und Ausbildungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten