Ist die 116116 ein "Anrufbeantworter"?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

http://www.taubenschlag.de/pics2/Sperrfax_Notrufnummer.pdf

Das wichtigste Ziel des neuen Sperr-Notrufs ist

die Reduzierung des Missbrauchs bei Verlust oder

Diebstahl von Karten.

Am 1. Juli 2005

wird bundesweit die neue

Sperr-Notruf-Faxnummer

116116 frei geschaltet. Unter der Nummer

116116 können dann hör- und sprachgeschädigte

Menschen per Fax ihre EC- und Kreditkarten, Mob

iltelefon etc. bei Verlust sperren lassen. Dies

kann sogar aus dem Ausland erfolgen, indem man ei

nfach die Vorwahl 0049 für Deutschland wählt.

Die Bearbeitung erfolgt sofort, und nach spätes

tens 3 Minuten wird die Information von der

Notrufzentrale weitergeleitet. Bei Faxversa

nd wird eine Bestätigung von den zuständigen

Vertragspartnern an den Absender zurückgesendet.

Ende Juni wird die Bekanntmac

hung in den Medien erfolgen.

Wir danken der Gebärdensprachdolmetscherin Ute

Kreuch für die Organisation und der Pfarrerin

Englisch- Illing, die uns den Raum zur Verfügung gestellt hat.

Die Faxvordrucke sind noch in Bearbeit

ung, und zu weiteren Fragen steht die

Gebärdensprachdolmetscherin Ute Kreuch unter der Faxnummer 06032-949389

zur Verfügung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Teils Sprachcomputer, teils ein aufgezeichnetes Gespräch in dem du die Sprachcomputereingaben bestätigst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ist ein sprachcomputer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung