Frage von playst45, 133

Ist Diabetes vollständig heilbar und wann bekommt man Diabetes?

Antwort
von goali356, 67

Man unterscheidet Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2.

Diabetes Typ 1 ist eine Autoimmunerkrankung, und tritt meist bereits im Kindesalter auf. Hier kann man sich nicht vor schützen.

Diabetes Typ 2 tritt meist später auf, es gibt aber auch fälle wo es
bereits im Jugendalter auftritt. Risikofaktoren hierfür sind z.B.
Übergewicht, falsche Ernährung, Bewegungsmangel. Aber es gibt auch
Menschen die deise Erkrankung ohne diese Risikofaktoren bekommen. Es
entsteht, wenn der Körper garkein oder nicht mehr genügend Insulin
produziren kann.

Ein starkes Symptom ist wenn man ständig durst hat und bereits wenig
später auf Toilette muss, weitere Symptome können Müdigkeit oder
Unwohlsein sein. Bei Diabetes Typ 1 merkt man diese Symptome sehr stark.
Bei Typ 2 kommen sie schleichend und es bleibt oft Jahrelang
unentdeckt. Wenn du den Verdacht hast, diabetes zuhaben, solltest du zum
Arzt gehen und deinen Blutzucker messen lassen.

Diabetes Typ 1 verläuft meist schwerer und ist in der Regel nicht heilbar. Bei Diabetes Typ 2 ist die Insulinproduktion meist nicht ganz so stark eingschränkt so dass man es in manchen fällen im Anfangsstadium noch bekämpfen kann.

Kommentar von DanaBerlin ,

@goali356

Hey

Diabetes Typ 1 ist eine Autoimmunerkrankung und ist niemals heilbar!

Er entsteht, wenn die Fresszellen des Körpers statt Viren und Bakterien die insulinproduzierenden Zellen angreifen und zerstören.

Dieser Vorgang lässt sich nicht rückgängig machen und deshalb sind Typ 1 Diabetiker ein Leben lang auf Insulin angewiesen.

Gruß, Dana (Fast 30 Jahre Typ 1 DIabetikerin)

Expertenantwort
von Lirin, Community-Experte für Diabetes, 50

Hallo!

Diabetes ist leider noch nicht heilbar! Wie bereits hier geschrieben kann man gengen Typ 1 nichts tun. Es ist eine Autoimmunerkrankung.

Bei Typ 2 wird mit Diät und Tabletten behandelt, je nach schwere. Wenn man sich an die Therapie hält, dann sind die Blutzuckerwerte meist ganz gut.

Diabetes bekommt man, wenn die Bauchspeicheldrüse kein oder zumindest zu wenig Insulin erzeugen kann. So kommt es zu einer Überbelastung und die Blutzuckerwerte steigen oft sehr stark an.

Mit der richtigen Behandlung lässt es sich sehr gut damit leben. Die Behandlung sollte in jedem Fall von einem Diabetologen gemacht werden!

Gruß Lirin

Kommentar von Cassiopeija ,

Erweitert gesagt ist es bei Typ 2 so, das ein defektes Gen vorliegt, wie man heute weiss.

Allerdings kann man den Ausbruch durch eine gesunde Ernährung und entsprechend Bewegung verhindern oder sehr weit nach hinten ins Alter verschieben.

Andersrum - ungesunde Ernährung und Bewegungsmangel fördern den Ausbruch, der anfänglich völlig unbemerkt geschieht und deshalb auch so gefährlich ist, weil bei seiner Entdeckung meist schon Folgeschäden vorhanden sind.

Er entsteht durch eine Insulinresistenz, d.h. für die gleiche Menge Blutzucker muss der Körper mehr Insulin produzieren als bei einem gesunden Menschen.

Resistenz und Produktion schaukeln sich dann gegenseitig hoch, was Jahre dauern kann, bis die insulinproduzierenden Betazellen der Bauchspeicheldrüse zum Selbstschutz die Produktion sehr weit herunterfahren und damit viel zu wenig nsulin da ist.

Leider lässt sich eine normale Produktion zur Zeit nicht wieder "anstossen".

Das ist dann auch meistens der Zeitpunkt, wo die "Krankheit" auffällt. Die Symptome wurden hier schon geschildert.

Antwort
von Anthonie, 58

Typ 1 ist angeboren und nicht heilbar, nur behandelbar mit Insulin.
Typ 2 ist erworben und tritt nach gewissen Erkrankungen oder nach sehr Kohlenhydratlastiger Ernährung auf und kann (bei dem ernährungsbedingten) mit entsprechender Ernährung wieder "rückgängig" gemacht werden

Kommentar von DanaBerlin ,

@Anthonie

Hey

Das stimmt so leider nicht. Typ 1 Diabetes  ist in den seltensten Fällen angeboren. Das Manifestationsalter eines Typ 1 Diabetes ist meist im Kindes-, Jugend- und manchmal im jungen Erwachsenenalter.

Ich selbst erkrankte im typischen Alter von 6 Jahren.

Gruß, Dana

Kommentar von Anthonie ,

Selbst wenn sich das später manifestiert, ist es doch genetisch bedingt, dass es ausbricht. Manifestieren bedeutet ja auch nur ausprägen, was schon genetisch vorhanden ist. 

Gruß zurück

Antwort
von Retrohure, 59

Diabetes ist nicht heil-, nur therapierbar.

Diabetes mellitus Typ 1 bekommt man meist schon in jungen Jahren, weil die Insulin-bildenden Zellen der Bauchspeicheldrüse wahrscheinlich als Autoimmunprozess zerstört werden.

Diabetes mellits Typ 2 ("Altersdiabetes") kriegen meist erst Rentner. Dieselben Zellen funktionieren aufgrund von Alterungsprozessen nicht mehr so gut und es kommt zum relativen Insulinmangel.

Ferner gibt es noch den Schwangerschaftsdiabetes, der aber zumeist nach der Niederkunft wieder nachlässt.

Kommentar von DanaBerlin ,

@Retrohure

Hey

Leider trifft die Aussage "Diabetes mellits Typ 2 ("Altersdiabetes") kriegen meist erst Rentner" heute nicht mehr zu!

Die Zahl der Typ 2 Neuerkrankungen bei Kindern und Jugendlichen hat sich in den letzten Jahren verfünffacht. Das entspricht etwa 200 Neuerkrankungen jährlich.

Rund 600 Kinder und Jugendliche mit Typ 2 Diabetes sind registriert (Bundesweite Datenbank DPV und APV).

Die Anzahl der in der DPV-Datenbank erfassten Typ 2 Diabetes Neuerkrankungen hat sich in den letzten 10 Jahren verfünffacht.

Vorsichtige Schätzungen gehen von etwa 5.000 Kindern und Jugendlichen mit Typ 2 Diabetes aus (Hochrechnungen einer Studie aus Bayern mit 520 übergewichtigen im Alter 9 bis 20 Jahre).

Gruß, Dana (Knapp 30 Jahre Typ 1 Diabetikerin).


Kommentar von Retrohure ,

Danke. Auch wenn die Zahlen (mutmaßlich durch ungesunde Lebensweise bedingt) steigen, trifft es dennoch "meist" ältere Menschen. ;)

Kommentar von DanaBerlin ,

@Retrohure

Wobei "ältere Menschen" im Auge des Betrachters liegen...Für einen 15 Jährigen sind in der Regel 40 Jährige schon "sehr alt" ;-)

Es ist wohl eine Kombination aus zwei Dingen: heute geht man davon aus, dass die genetische Disposition (Veranlagung) bei dem Typ 2 Diabetes eine sehr große Rolle spielt und dazu haben wir Kinder und Jugendliche, die sich immer weniger bewegen. Eine fatale Kombination, die zu den steigenden Zahlen führt.

Gruß, Dana

Antwort
von ofi21, 50

Diabetes ist nicht heilbar aber dut behandelbar. Die Ursachen dafür sind unterschiedlich. Da kannst du massig im Internet finden.

Antwort
von herakles3000, 40

Dibeitis ist nicht heilbar aber angeblich kann man was machen wen es grade erst ausbricht bei einem bestimmten typ aber das ist noch recht neu und nicht wirklich komplet erforscht..Fals das Keine zeitungsente war.

2 Bewegungsmangel und die totale falsche ernährung kann das zusamen Auslösen zb Nur fastfood und viel süsses.und dazu noch übergewicht.

Solange wie das organ dafür nicht reperiert werdne kann ist es nicht heilbar.

Lass dich nicht auf die Falschen informationen ein wie unten versucht den es gibt viele die einen Abzocken wollen mit einer Falschen heilungsmethode.

zu 1 Diese information ist aus der Gesundheitsschrift der Krankenkasse.

3 Mit sport und einer vernüftiegen ernährung kann man sein Blutzuckerwerte auch wieder in den griff bekommen.Nur geheilt ist man dan nicht.

Auch junge menschen könne alterdibetis bekomme wen sie zb stark übergeihtieg sind und kaum bewegung haben und sich falsch noch ernähren.


Antwort
von MichelleLiobown, 49

Diabetes ist eine Zucker Krankheit meistens führ es zu Diabetes durch;Übergewicht,bewegungsmangel, und eine Kohlenhydratreiche Ernährung.

Kommentar von DanaBerlin ,

@MichelleLiobown

Hey

Das betrifft aber nur den Typ 2 DIabetes und auch nur, wenn eine genetische Veranlagung für die Krankheit vorliegt.

Gruß, Dana (Knapp 30 Jahre Typ 1)

Antwort
von Geisterstunde, 45

Diabetes ist nicht heilbar. Google und Wikepedia informieren gerne und ausführlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten