Frage von Derka56, 21

Ist Diabetes erblich?

Hallo ich bin 14 jahre alt und mein Vater hat Diabetes (Auch vor meiner geburt 9 Monate) nun frage ich mich ob ich auch Diabetes kriegen kann.

Antwort
von Cassiopeija, 11

Diabetes Typ 2 beruht auf einem Gendefekt. Dieser Gendefekt kann vererbt werden und ist sehr wahrscheinlich, wenn beide Elternteile diesen Defekt haben, also Typ 2 Diabetes.

Bei nur einem betroffenen Elternteil ist die Wahrscheinlichkeit bei ca. 40%, sind beide betroffen, bei ca. 80%.

Aber man kann einen eventuellen Ausbruch der Krankheit weit ins Alter verschieben und mitunter sogar verhindern. Klappt zwar nicht immer, aber sehr häufig. Dazu ist eigentlich nicht viel nötig, nur muss man sich auch dran halten und daran scheitert es dann meistens.

Nicht rauchen, wenig Alkohol, gesunde Ernährung, Gewichtskontrolle (kein Übergewicht) und viel Bewegung. Das muss kein Hochleistungssport sein. 3 mal die Woche schwimmen, jogenn oder einfach nur spazieren gehen. Bei Der Ernährung achte auf Deinen Zuckerkonsum.

Verzicht ist nicht nötig, aber keine grossen Mengen. Keine Säfte, Softdrinks oder Energydrinks, aber auch keine Zero oder Lightprodrukte, wenn sie mit Aspartam gesüsst sind. Wenn es z.B. unbedingt Cola sein muss, trink wenig und nimm Fritz Cola, die ist mit Stevia gesüsst.

Stevia ist auch Zucker, aber da er ca. 300 mal süsser als Zucker ist, braucht man nur sehr wenig. Für die Menge, die man z.B. braucht, um eine Tasse Kaffee oder Tee zu süssen, braucht der Körper nicht mal Insulin, so wenig ist das.

Typ 1 Diabetes ist nur sehr selten vererbbar (unter 2%). Es wird gerade wissenschaftlich nachgewiesen, das Viren die Auslöser sind und....unsere Sagrotan Mammis - ich nenn sie mal so. Dieses dauende desinfizieren  reduziert das "lernen" unseres Imunsystems und ganz besonders das der ganz Jungen, also Kinder und Jugendliche (auch ein Grund für die wachsende Zahl der Allergiker).

Was dann passiert ist dann (vereinfacht erklärt), das die Oberflächenstruktur (Eiweissstruktur) des Virus (z.B. Rotaviren) der der insulinproduzierenden Betazellen der Bauchspeicheldrüse ähnelt und das Imunsystem eben nicht nur die Viren sondern die Betazellen auf Grund der Ähnlichkeit/Verwechslung gleich mit zerstört. Das nennt man dann eine Autoimunerkrankung.

Damit hat man kein Insulin mehr und ist Typ 1 Diabetiker.

Antwort
von michi57319, 19

Auch bei guter und gesunder Lebensführung kann dich der Diabetes schon in der Mitte des Lebens treffen.

Das Risiko ist umso größer, je mehr enge Verwandte es auch hatten.

Bei mir ist es besonders gut gelaufen. Meine Eltern, sowie beide Großelternpaare waren und sind betroffen.

Ich bin Anfang 40 und im April hat sich der Prädiabetes dann zu einem richtigen entwickelt. Da aber auch meine Schilddrüse nicht richtig funktioniert, habe ich die Hoffnung, über Erledigung dieser Baustelle den Diabetes noch mal zurückdrängen zu können.

Antwort
von Unnicoornn, 13

Mir wurde bisher auch jedes Mal gesagt, dass man Diabetes nicht erben kann. Dennoch hat es in meiner Familie nahezu jeder

Kommentar von Cassiopeija ,

Typ 1 ist nicht (nur zu unter 2%) vererbbar. Typ 2 bis zu 80%. Du bist Typ 1, wie ich weiss. Haben alle anderen in Deiner Familie auch Typ 1?

Antwort
von Ichdenkenach, 21

Hast dein Vater Diabetis Typ 2? Da würde Wahrscheinlichkeit höher liegen es zu Erben. Hast du Geschwister? Als Beispiel: Du hast eine Schwester dann würde es eine 50% Chance betragen. Dabei kommt es noch auf dein Gewicht an und wieviel süßes du isst.

Kommentar von Derka56 ,

Mein Vater hat Typ 2 und ich habe zwei schwestern

Kommentar von Ichdenkenach ,

Die Wahrscheinlichkeit das du Diabetis Erbstück ist sehr gering aber kein versprechen.

Kommentar von djbee ,

Was soll das denn damit zu tun wie viele Geschwister er/sie hat? 

Antwort
von Mojoi, 21

Die Veranlagung zu Diabetes Typ 1 ist häufig vererbt. 

Die Wahrscheinlichkeit, das Kinder von Typ 1 Diabetikern ebenfalls erkranken, ist statistisch höher (Wahrscheinlichkeit 25%).

Kommentar von djbee ,

Das trifft höchstens zu, wenn beide Elternteile Diabetes Typ 1 haben. Hat nur ein Elternteil Diabetes Typ 1 ist die Wahrscheinlichkeit extrem Gering - bei ca. 4% !

Kommentar von Mojoi ,

Whoops! Wahrscheinlichkeiten verwechselt. Danke für die Korrektur!

Antwort
von SmookieWookiex3, 6

Bei Diabetes Typ 1 und Typ 2 spielt die genetische Veranlagung mit eine Rolle. Bei Typ 2 fällt die Erblichkeit stärker ins Gewicht. Kennzeichen eines Typ-2-Diabetes ist eine Insulinresistenz. Die Veranlagung hierzu wird weitervererbt – nach heutigem Kenntnisstand nicht über ein einzelnes, sondern über mehrere Gene. Wenn innerhalb der engeren Familie (Eltern, Geschwister) ein Diabetes Typ 2 vorliegt, besteht eine Wahrscheinlichkeit von etwa 60 Prozent, selbst einmal daran zu erkranken. Die Entwicklung eines Typ 2 wird ausgelöst und beschleunigt, wenn Risikofaktoren wie Übergewicht und Bewegungsmangel hinzukommen. Das bedeutet: Eine genetische Veranlagung muss nicht zwangsläufig zu einem Typ-2-Diabetes führen. Der Einzelne kann sein Erkrankungsrisiko in der Regel mit einem gesunden Lebenswandel positiv beeinflussen. Beim Typ-1-Diabetes spielen genetische Faktoren eine untergeordnete Rolle. Erblich ist nur die Bereitschaft des Immunsystems, auf einen bisher nicht näher bekannten Auslöser mit der Zerstörung der Insulin produzierenden Inselzellen zu reagieren. Bei einem Elternteil mit Typ-1-Diabetes liegt das Risiko für das Kind, auch einen Typ 1 zu entwickeln, bei wenigen Prozent. Kinder mit einem an Typ-1-Diabetes erkrankten Vater haben ein dreifach höheres Risiko für einen Diabetes als Kinder, deren Mutter diese Form der Zuckerkrankheit hat. Haben beide Elternteile Typ-1-Diabetes, beträgt das Risiko 20 bis 40 Prozent.

Antwort
von Fairy21, 18

Er hat dir das Risiko dazu vererbt, denke es handelt sich um Typ 2 Diabetes. 

Ob du nun aber Diabetes bekommst oder nicht, hast du dann größten Teils selber in der Hand. 

Antwort
von DjangoFrauchen, 16

Jeder kann Diabetes kriegen, bei Dir ist vielleicht das Risiko etwas höher.

Kommentar von Ichdenkenach ,

Das ist falsch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten