Frage von ackerland004, 82

Ist Deutschland zu mächtig?

Viele Ausländer sagen, Deutschland würde in Zukunft die EU kontrollieren, und somit quasi ein 4. Reich aufbauen.

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Politik, 31

Deutschland ist fest in die Strukturen der EU eingebunden. Beschlüsse in der EU werden nicht ohne die Beteiligung der anderen EU-Mitglieder gefasst und umgesetzt. Die Bundesrepublik Deutschland kann also nichts alleine bestimmen und auch nichts kontrollieren ohne die Mitwirkung mindestens einer deutlichen Mehrheit der anderen EU-Länder. Daher wäre es in Zukunft eher so, dass Versuche der Bundesrepublik, "zu mächtig" zu werden oder "ein 4. Reich aufzubauen", von der EU und ihren Mitgliedern schon im Ansatz unterbunden würden.

Diese Funktion der EU, seine Mitglieder zur Demokratie anzuhalten, auf die Beachtung der Menschenrechte und die Einhaltung des Völkerrechts zu verpflichten, ist auch für die deutschen Bürger ein Vorteil und eine Beruhigung!

MfG

Arnold

Antwort
von Tasha, 39

Was mir Sorgen macht & auffällt, ist die Propaganda beiderseits des großes Teiches. Es wird immer eine riesige Angst vor "der anderen Gruppe" geschürt und das Worst-Case-Szenario vorgestellt: Die Flüchtlinge sind eine Invasionsarmee, jeder Moslem potentieller Schläfer oder Terrorist, wir müssen Angst vor der Islamisierung oder Schariagesetzen in Deutschland haben. Auf der anderen Seite könnte "Deutschland zu mächtig werden und ein 4. Reich aufbauen". Aus den USA hört man oft die Angst, Merkel würde Deutschland absichtlich ruinieren und den Islamisten quasi freie Hand lassen.

In den USA brodelt es ja gerade auch, wahlweise Schwarze oder Weiße werden als brutale, hinterhältige und herrschsüchtige Rasse dargestellt, vor der der jeweils andere Angst haben und sich schützen muss. 

Natürlich schüren solche Geschichten die Angst vor der anderen Seite und das Worst-Case-Szenario führt evtl. dazu, dass man die Anderen viel negativer als nötig wahrnimmt. Jeder könnte theoretisch ein "Feind" sein und es heimlich böse mit uns meinen, im Kleinen, also im individuellen Kontakt könnte man sich über uns lustig machen oder unserer Gutmütigkeit ausnutzen (das gilt für alle).

Ich blicke ganz sicher nicht ganz durch, ich weiß nicht, ob einzelne Gruppierungen nicht vielleicht genau die schwarzgemalten Absichten haben und wie viel Macht diese Grupperungen haben. 

Ich denke aber, dass man diese Angstszenarien etwas gelassener sehen sollte, aktiv dafür arbeiten, sich nicht zu Panik- oder Überreaktionen oder Generalverurteilungen hinreißen zu lassen. Und Menschen als Individuen wahrnehmen sollte und weniger als Teil einer Gruppe. Als der Nachbar ist ein als erstes Mal ein individueller Mensch mit Vorlieben und Ritualen, die wir nicht kennen, und erst in zweiter Linie Moslem. Selbst die Tatsache, dass er Moslem ist, sollte nicht bedeuten, dass man ihn bevor man ihn kennenlernt in eine Schublade steckt mit Vorurteilen oder "Wissen" über Muslime, weil man ja im Einzelfall nie weiß, in wie weit das eigene Bild über diese Gruppe diesem individuellen Menschen entspricht. Das sollte man auch auf alle anderen Gruppen anwenden. 

Meine persönliche Meinung ist, dass sowohl Merkel als auch Obama in Situationen hineingeschlittert sind, die sie nicht voraussehen konnten und nicht den großen, geheimen Plan haben/ hatten.

Antwort
von Interesierter, 33

Das ist ziemlicher Quatsch. 

Natürlich ist es so, dass die wirtschaftlich starken Nationen die Führungsrolle in der EU einnehmen. 

Das ist doch aber auch normal und richtig so. Stell dir doch einfach mal vor, Griechenland würde sagen, wo es in der EU langgehen soll. Was soll dabei rauskommen?

Die Vorstellung von einem 4. Reich ist nicht wirklich realistisch. Zum Einen sind die Machtstrukturen in der EU klar verteilt. Zum Anderen ist Deutschland gerade in militärischer Hinsicht nun wirklich keine Weltmacht. 

Antwort
von wfwbinder, 27

Gut, Deutschland ist die Wirtschaftsmacht Nummer 1 in Europa. Sogar der ehemalige (und eventuell neue) Präsident der Franzosen Sarkozy hat gesagt, man solle von den deutschen lernen.

Aber da in europa nichts allein entschieden werden kann, ist alles was da behauptet wird falsch.

Natürlich verstecken sich viele (u. A. Polen, Ungarn usw) gern dahinter, dass sie behaupten Deutschland/Merkel würde versuchenMacht auszuüben, aber mal ehrlich, wenn wir das könnten, wären in den Ländern doch im Verhältnis zur Bevölkerung auch ähnlich viele Flüchtlinge.

Antwort
von BurjKhalifa, 32

Deutschland ist ziemlich mächtig, das ist richtig, aber das mit EU kontrollieren ist Blödsinn.

LG

Antwort
von voayager, 25

Iss schon passiert, D. ist zu mächtig, dominiert die EU und hat das 4. Reich bereits aufgebaut!

Kommentar von Lamour123 ,

So dann möchte ich, dass du mir dies BELEGEST !! Dass Deutschland zu mächtig ist ! Oder dass 4 reich schon gegründet ist ! Mal so ebend alles auf zu Tischen wie Marmelade auf Brot kann doch Jeder ! Belege es mir gib Beispiele und Zeig es mir wo die ANGEBLICHE macht schon Ausgeübt wird von der Bundesrepublik ! Weil wenn man so etwas behauptet sollte man sich nun wirklich auch aufzählen können und nicht so 0 / 8 /15 mäßig  ! 

Kommentar von voayager ,

Ich bin dir keine Rechenschaft schuldig. Denk doch was du willst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community