Ist Deutschland von der USA noch besetzt?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 8 Abstimmungen

Nein 75%
Ja 25%

8 Antworten

Nein

Das Besatzungsstatut wurde 1955 aufgehoben, Stichwort 'Pariser Verträge' bzw. Deutschlandvertrag.

Übrigens war Deutschland nicht nur von den USA, sondern außerdem von Grobritannien, Frankreich und der UdSSR besetzt, das wird gerne übersehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Nein.

http://krr-faq.net/souver.php#soldaten



Der fehlende Friedensvertrag und Deutschland steht nachwievor unter Besatzungsstatut der Alliierten

Es wird behauptet, dass Deutschland aufgrund des fehlenden Friedensvertrages nach wie vor unter Besatzungsstatut der Alliierten stände.
Obwohl es tatsächlich keinen Friedensvertrag gibt, markiert der 2+4-Vertrag und die Pariser Verträge das Ende der Nachkriegszeit und übernehmen die Rolle eines Friedensvertrages. Der 2+4-Vertrag ist maßgeblich für den Frieden in Europa verantwortlich.
Darüber hinaus regeln beide Verträge den Besatzungsstatus Deutschlands. Spätestens seit 1991 ist Deutschland ein souveränder Staat und nicht mehr besetzt. Die bloße Anwesenheit von amerikanischen Truppen auf deutschem Boden, welche durch internationale Verträge stationiert sind, sind kein Beweis für eine Besatzung Deutschlands.

https://www.sonnenstaatland.com/aufklaerung/kompendium/#luegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besetzt im eigentlichen ursprünglichen Sinne nicht. Aber dominiert, beeinflusst und teilweise auch nicht völkerrechtlich souverän.

Was die CIA und die US-Army hier treiben (Organisation und Ausführung von Entführungen, Überwachungen und Drohnenmorde) würde sich ein souveränes Land niemals bieten lassen. Unsere Politiker sind aus mir unbekannten Gründen Amerika-hörig.

Deutschland ist der Versall der USA, teils freiwillig, teils aus nie umgesetzter Souveränität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
11.06.2016, 19:52

und teilweise auch nicht völkerrechtlich souverän.

Ich empfehle die Lektüe von Artikel 7 Abs. 2 des sog. 2+4-Vertrags:

Das vereinte Deutschland hat demgemäß volle Souveränität über seine inneren und äußeren Angelegenheiten.

0
Kommentar von maetsch
12.06.2016, 01:41

Die Bundesrepublik hat Souveränitätsrechte durch EU-Verträge an die EU übertragen. Soweit stimmt das Gesagte, das ist reversibel. Die gleichzeitig zum 2+4-Vertrag geänderten Gesetze und NATO-Verträge, welche den Amerikanern weitreichende Rechte in Deutschland geben, sind im Zusammenhang mit dem Wunsch Deutschlands zu sehen, den 2+4-Vertrag erfolgreich von den Besatzungsmächten unterschrieben zu bekommen. Das war weniger "freiwillig", als das die Formulierung im Vertrag darstellt.

Die Vermutung, dass es daneben weitere Geheimverträge mit den USA gibt, ist im Rahmen der Snowden-Enthüllungen Gewissheit geworden. Anders wären die völkerrechtswidrigen Drohnenmorde der US-Army und CIA, welche diese auch aus Deutschland steuern, längst ein ernstes Thema deutscher Politik.

Auch die Entführungen der späteren Guantanamo-Gefangenen erfolgte über deutsches Territorium, ohne dass dies für unsere Politiker jemals ein Thema gewesen wäre. Seit Snowden wissen wir, dass die USA auf deutschem Territorium machen können, was sie wollen. Ob NSA, Drohnen oder Entführungen - unsere Regierung hat darauf KEINERLEI Einfluss. DAS ist eindeutig fehlende staatliche Souveränität!

Übrigens haben die USA auch Atombomben in Deutschland stationiert. Obwohl sich schon zwei deutsche Regierungen mehrfach gegen eine Modernisierung und für einen Abzug ausgesprochen hatten, ignorieren die Amerikaner dies. Souveränität? Mann muss ganz schön naiv sein, um das zu glauben. So naiv wie Reichsbürger und ähnliche Spinner.

0
Nein

1994 hat der letzte Besatzungssoldat deutschen Boden verlassen. In Berlin gab es ein schönes Abschiedsfest und das war es dann.

Wer jetzt noch Besatzungssoldaten entdeckt, sollte wissen, dass am Checkpoint Charlie Schauspieler in Militäruniformen rumlungern und keine Besatzungssoldaten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der 2+4-Vertrag gibt Dir Antwort. Lese ihn. Denn auch seine Unkenntnis schützt nicht vor Strafe wird er verletzt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da stimm ich nicht mal ab. 

"Reichsbürger" sind "Klapps Kallis"!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 486teraccount
10.06.2016, 22:02

wenn schon dann Reichsdeutsche,

Reichsbürger waren die Nazis von 33-45

0
Nein

Seit 1955 nicht mehr besetzt, seit 1990 vollständig souverän.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung