Frage von OharaVigne, 140

Ist Deutschland im weltweiten Vergleich wirklich so ein attraktives Land - ich kann das kaum glauben, aber scheint wohl so zu sein?

Ich kenne seit Kurzem einen Briten, der vor 2 oder 3 Jahren nach Deutschland ausgewandert ist. Also alles, was ich über seinen Lebenslauf weiß, ist, dass er bereits einige Jahre (es können jeweils auch Jahrzehnte gewesen sein, so genau bin ich da nicht informiert) in Saudi-Arabien, Südafrika, USA, England, Deutschland und Australien gewohnt hat. In den einen Ländern wie gesagt nur ein paar Jahre und in den anderen Jahrzehnte... außerdem kommen da bestimmt noch viele Länder hinzu, von denen ich gar nichts weiß!

Er ist fast 60, falls sich jetzt einer fragt, wie alt er wohl sein mag.

Jedenfalls hat er sich jetzt vor einigen Jahren entschieden, sich endgültig in Deutschland niederzulassen (was er sogar besser als seine Heimat England findet?!). Aus verschiedensten Gründen will er hier sein, aber hauptsächlich, weil ihm die deutsche Arbeitsmoral/mentalität so sehr gefällt. Beispielsweise hat er gesagt, dass die Deutschen zwar was die technische Ausstattung von Forschungslaboren, normalen Büroräumen usw. im Vergleich ziemlich hinten dran sind und alles veraltet ist, allerdings machen sie daraus mehr als die High-Tech-Länder. Es kommt ja auf den Input an. Daneben zählen natürlich auch noch Faktoren wie das Klima eine Rolle...Beispielsweise war es ihm in Australien (Perth) zu heiß. 40 Grad im Sommer als Normaltemperatur.

Wie kann man mit so einer Welterfahrung sich nur für Deutschland entscheiden? Warum nicht USA? Da gibt es Regionen mit einem ähnlichen Klima wie wir haben und es ist viel besser dort.

Antwort
von smilenice, 76

Für Gutverdiener ist Deutschland definitiv nicht ideal.
Der Staat nimmt einem die Hälfte des Einkommens weg und deine Meinung wird sowieso nicht von der Politik unterstützt (das wird dir jede Seite sagen)

Was Deutschland für ärmere und ältere Personen so attraktiv macht ist die soziale Sicherung.
Auch ohne Geld muss man nicht hungern, auch ohne Geld wird man im Krankenhaus gepflegt.
Ein solches System findet man allenfalls noch in skandinavischen Ländern, aber aufgrund des Rufes, welchen Deutschland besitzt (spendabel, hilft jedem, angenehme Stimmung, Lederhosen) kommen viele Leute her.
Als Herz von Europa ist auch die wirtschaftliche Anbindung gut.

Für Deutschland sprechen viele Aspekte, deshalb wollen auch viele hier leben.

Kommentar von OharaVigne ,

England ist im Vergleich dazu aber auch nicht wirklichen rückständig - und er hat gesagt, dass er definitiv in Deutschland bleiben will/wird. Auch wenn er natürlich gerne und oft seine Familie in England besucht.

Kommentar von smilenice ,

Ich vermute, dass er dann einfach unseren Lebensstil bevorzugt, ist ja Geschmackssache. Vielleicht gefällt ihm das Wetter hier besser ? Kommt auf seine Persönlichkeit an, jeder hat seinen eigenen Geschmack.

Antwort
von izzyjapra, 80

Das ist auch ein Stück weit Geschmackssache. Die USA haben zb keine gesetzliche Krankenversicherung. Ein ganz fettes Minus, wenn du mich fragst. In Deutschland kriegst du so gut wie alles vom Staat, wenn du es schlau anstellst. Das ist in vielen anderen Ländern nicht so.

Aber seine eigenen Gründe hat dir der herr ja schon genannt, was Mentalität etc angeht

Antwort
von Lachlan, 24

Gerade mit seiner Welterfahrung hat er sich für Deutschland entschieden. Da muss doch etwas dran sein. Für Dich sind natürlich die Kirschen in Nachbars  Garten, sprich den USA, viel süßer. Aber glaube mir und ihm, in den Kirschen im heimischen Garten sind weitaus weniger Würmer drin. Aber dafür hast Du offensichtlich noch zu wenig Erfahrung und bist wohl auch noch zu jung. Wenn einem Briten Perth in Australien zu heiß ist, kann ich das nachvollziehen. Ich hätte ihm auch eher Melbourne oder Tasmanien als Wohnort vorgeschlagen, da paßt das Klima besser zu einem Briten. Bei einer Entscheidung für die USA ist wohl das Klima der kleinste Pluspunkt und der Rest reicht keineswegs im Vergleich zu Deutschland. Besonders bei dem derzeitigen Wahlkampf und den Optionen für einen neuen Präsidenten kann einem nur noch Angst und Bange werden.

Antwort
von GreenDayFan97, 96

Hier gibt es gute Krankenversicherungen, Hartz 4, gute Infrastruktur und einen relativ hohen Lebensstandard verglichen mit anderen Ländern. Die Arbeitsbedingungen sind auch relativ fair.

Antwort
von tanztrainer1, 55

Jedenfalls sind die Steuern in Großbritannien für Gut-Verdiener höher. Und die Lebenshaltungskosten sind wahrscheinlich hier auch etwas niedriger, je nachdem in welcher Region Deutschlands er lebt.

Kommentar von OharaVigne ,

Ruhrgebiet und kommt aus Cambridge

Kommentar von tanztrainer1 ,

Ein ehemaliger Kollege ist Brite, er hatte während seines Urlaubs seine spätere Frau kennengelernt (eben ein richtiges Bayern-Madl!) und dann gleich hier geblieben. Er hat es bis jetzt nicht bereut.

Kommentar von tanztrainer1 ,

Wenn Du es unbedingt wissen willst, dann verbring doch mal längere Zeit in einem anderen Land. Glaub mir, hinterher bist Du dann froh, wenn Du wieder nach hause darfst!

Kommentar von OharaVigne ,

dann verbring doch mal längere Zeit in einem anderen Land

Das ist einfacher gesagt als getan, selbst wenn der Wille da ist.

Kommentar von tanztrainer1 ,

Ich hab mal eine Zeit lang in Griechenland gelebt, hab da ja auch noch Verwandtschaft. Vom Klima her, würde ich lieber heute als morgen wieder hingehen, aber so die ganzen anderen Umstände: Chaotische Bürokratie, Finanzkrise..... Da ist es hier schon besser.

Kommentar von Lachlan ,

oharaVigne, Dein britischer Bekannter hat es geschaft in anderen Ländern zu leben, auch in den USA. Warum Du nicht? Ist es vielleicht doch besser in Deutschland zu leben, als z. B. in den USA?

Kommentar von OharaVigne ,

nein, natürlich nicht. wie warum ich nicht? als ob man das einfach so entscheiden könnte... da gibts eine hürde namens greencard

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community