Frage von Yannick1998, 213

Ist des ein berechtigter Grund, dass ich durch die Auto Führerschein Prüfung gefallen bin?

Also ich fang mal an . Ich fahr so Ca 20 Minuten mit dem Auto und alles war perfekt . Dann sagt er ich soll rückwärts um ne scharfe Kurve fahren . Es war an einer Kreuzung . Das Auto hat sogar Rückfahrt Kamera also eigentlich easy ( hab's in den Fahrstunden davor immer easy geschafft ) . Dann fahr ich so rückwärts alles war gut und dann streift der Vorderreifen den Bordstein . Prüfung war direkt vorbei !!! Ist des normal ? Ich fahr 20 Minuten perfekt , hab sogar den Prüfer gefragt und ein Bogen bekommen , es war echt nichts nur des und er lässt mich durchfliegen . Sowas passiert doch so vielen mit dem Reifen an den Bordstein ... Bin ich da mit meiner Meinung alleine , dass sowas kein Grund ist mich durchfliegen zu lassen ? Es gab nicht mal eine 2. Chance ... Und er argumentiert direkt mit Beschädigung am Fahrzeug obwohl man durch den Streifen nichts am Reifen gesehen hat ... Wie seht ihr des ? Mich regt es extrem auf weil die Prüfung sau teuer ist und jetzt muss ich sie in 2 Wochen nochmal machen😪 ich würde es bei jedem anderem Grund verstehen aber ich find des einfach lächerlich weil ich sehr gut fahren kann und durch 3 Jahren Roller alles im Straßenverkehr beherrsche was mir auch mein Fahrlehrer gesagt hat ....

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BlackRose10897, 155

Ja, das ist leider möglich

Man hat drei Versuche, kommt man aber gegen den Bordstein, ist es vorbei.

Es gibt wohl Prüfer, die da ein Auge zu drücken, aber Du hast wohl einen erwischt, der eben 100%ig ist. Ärgerlich aber nicht zu ändern.

Antwort
von Branko1000, 63

Es kommt immer auf den Prüfer drauf an und manche sind eben sehr streng. Wenn er dich durchfallen lassen möchte, dann findet er immer etwas und bei dir war das mit dem Bordstein.

Ich persönlich finde, dass dies kein Grund zum durchfallen ist. Ich bin auch schon durch die praktische Prüfung gefallen, weil ich angeblich den Straßenverkehr gefährdet hatte und fast einen Unfall provoziert hätte. 

Mein Fahrlehrer sah dies überhaupt nicht so und deswegen hat dieser nicht eingegriffen.

Kommentar von Yannick1998 ,

Ok danke ja manche Prüfer sind echt Wi**er

Antwort
von xXChefkochXx, 109

Es gibt so ein paar Sachen, die in einer Fahrprüfung zum sofortigen Durchfallen führen. Auf den Bordstein fahren bzw. in deinem Fall ihn zu streifen (Ermessensfrage?) ist einer davon. Kann man streiten wie sinnvoll manche dieser Bedingungen sind, aber bei so sein paar Sachen, hören die sofort auf, das ist normal.

Aussteigen aus dem Fahrzeug ohne in den Seitenspiegel schauen kann auch am Ende nach perfekter Fahrt zum Durchfallen führen.


Kommentar von Yannick1998 ,

Okay danke :)

Antwort
von lordy20, 59

Grund könnte auch gewesen sein, das du dadurch theoretisch Passanten verletzen könntest oder andere Autos beschädigst.

Bitter auf jeden Fall, wenn man bei der Prüfung praktisch keine 2. Chance erhält.

Kommentar von Yannick1998 ,

Okay danke , Grund war Beschädigung des Fahrzeugs obwohl da garnichts war durch des kurze streifen am Bordstein ... Und dann sagt er ich beherrsche des Fahrzeug nicht ... Was wieder ein Wiederspruch ist , weil ich die ersten 20 min gut ohne Fehler gefahren bin

Antwort
von KleinerEngel18, 73

Ja das ist ein Grund zum Durchfallen. Viele Prüfer sind etwas lockerer und vor allem wenn du die restliche Prüfung vorher sehr gut gefahren bist, lassen sie dir noch eine Chance, das müssen sie aber nicht.

Da hast du dann wohl leider einen strengen Prüfer gehabt, der sich exakt an die Regeln hält.

Kommentar von Yannick1998 ,

Okay vielen Dank leider ...

Antwort
von D0204, 114

Bin auch in der Fahrschule und da haben wir das öfters vielleicht ist es fürn Arsch aber wenn der prüfer das so entscheidet hat er seine gründe und gegen die kannst du sehr wenig machen

Kommentar von Yannick1998 ,

Eben man ist machtlos gegen den 😪

Kommentar von D0204 ,

Ja das stimmt ist wie mit den Lehrern in der Schule 😂

Kommentar von Yannick1998 ,

Ja 😌

Kommentar von D0204 ,

Naja viel glück dann bei der nächsten Prüfung😃

Antwort
von ersterFcKathas, 69

jeder fahrprüfer ist anders eingestellt... einer sieht das nicht so eng.. der andere hat den splien mit dem rückwärtsfahren um die ecke.. und der andere hat was anderes. habe einen bekannten der hat auf automatic führeschein gemacht und der fahrprüfer hat gleich gesagt beim einsteigen... automaticfahrer sind keine autofahrer.. er  ist prompt durchgefallen, selbst der fahrlehrer hat mit dem kopf geschättelt über soviel spitzfindigkeit vom prüfer.

Kommentar von Yannick1998 ,

Ja viele Prüfer haben bestimmte Einstellungen und wenn man es nicht so macht wie sie es gemacht hätten dann ist es halt vorbei

Antwort
von Nayes2020, 60

Naja da kann man nicht viel machen. Ich finde es auch lächerlich aber nicht total abwegig. Wenn da was gestanden hätte (pfosten oder so) wäre das Auto beschädigt. Oder er leitet daraus was wäre bei parkenden Autos.

Man kann da schon rein interpretieren wenn man es will. und Er will es wohl so

Kommentar von Yannick1998 ,

Ok danke ...

Antwort
von Harald2000, 48

Ziemlich übertrieben !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community