Frage von Shizim, 40

Ist der Waldhaarmützenmoos giftig?

Wenn ihr ihn nicht findet nennt man ihn auch Widertonmoos ich brauche Hilfe .. danke im Vorraus :)

Antwort
von Bitterkraut, 28

nicht daß ich wüßte - aber die Frage ist ja auch, giftig für wen?

Moose sind eher antibakteriell, hat man früher auf schlecht heilende Wunden gepackt.

Kommentar von Shizim ,

Stimmt ich brauch halt alle Informationen für wen sie giftig ist etc..

Kommentar von Bitterkraut ,

woafür brauchst du das denn? Moose sind per se nicht giftig, aber ich hab nicht alle Schneckenarten oder was auch immer gefragt.

Moorpackungen werden nach wie vor in der alternativen Medizin eingesetzt. Ich hab noch nie irgendetwas über Toxizität im Zusammenhang mit Moosen gehört und ich beschäftige mich schon lange mit Pflanzen. guck mal, das hab ich gefunden: http://www.garten-treffpunkt.de/lexikon/moose.aspx#bedeutung\_in\_medizin\_und\_...

Kommentar von Shizim ,

Ich muss ein Referat halten und die wichtigen Infos müssen dabei sein:

a) Fotos

b) Wie vermehrt sie sich?

c) Wo kommt die Pflanze vor?

e) Ist sie bedroht ?

f) Ist sie giftig?

g) Ist sie schädlich?

Kommentar von Bitterkraut ,

f und g kannst du mit nein beantworten. Ich hab nach giftigen Inhaltsstoffen/Toxizität auch gegoogelt und weil und breit keinen Hinweis darauf gefunden, dann gibts auch keine. Wär es giftig, würde man das auch im Netz finden, wie bei allen anderen halbwegs erforschen heimischen Pflanzen auch. Und Moose sind aufgrund ihrer Nützlichkeit und Heilwirkung recht gut erforscht. immerhin würden wir alle ohne Moose regelmäßig absaufen. Sie sind ein ein sehr wichtiger ökologischer Faktor. Als Wasserspeicher und als Herberge für Kleinlebewesen.

Alles andere ist leicht zu googeln, weil es dazu viele Aussagen gibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten